Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Maeder: Maeder (Review)

Artist:

Maeder

Maeder: Maeder
Album:

Maeder

Medium: CD
Stil:

Melodic Rock/Melodic Hardrock

Label: Locomotive Records
Spieldauer: 41:26
Erschienen: 28.09.2007
Website: [Link]

In letzter Zeit treten auffällig viele Newcomer auf den Plan, bei denen im Begleitschreiben zum jeweiligen Debüt der stilistische Hinweis auf AC/DC zu finden ist. So auch bei der nach dem Brüderpaar Sebastian und Nicolas Maeder benannten Combo, die sich ebenso wie vor kurzem die Kollegen von AIRBOURNE und KORITNI zur Begründung auf dieselbe Herkunft wie die Young-Familie berufen kann.

Bei diesem Quartett aus Australien (teilweise ist man auch in der Schweiz zu Hause) ist die angepriesene Kategorisierung allerdings nicht einmal die halbe Wahrheit. Genau genommen hört man musikalische Gemeinsamkeiten zwar deutlich bei einer coolen Nummer wie "Another Thing Comin´" und durch das Riff auch beim Opener "Never Last" oder ebenfalls anhand der Gitarren beim ungehobelten "It´s All Good", aber nicht nur, dass der Vierer weniger robust und rotzig (sprich: weniger Hardrock) als die großen Landsmänner vorgeht, er bewegt sich überwiegend gar in gänzlich anderen, melodischeren Gefilden.

Okay, das etwas an ROSE TATTOOs "Rock `N´ Roll Outlaw" erinnernde "Piece Of Me" weist auch noch eine entfernte Verwandtschaft zu AC/DC auf, aber anders geartet sind nicht nur verschwitzte Retro- und Bluesrocker wie "Business In Me" und "You´re A Freak", wie man sie in etwa von den BLACK CROWES kennt oder aktuell in ähnlicher Art bei THE ANSWER und BLACK STONE CHERRY gehört hat, es wird auch schon mal sehr melodisch, wenn nicht gar poppig. Eine schmeichelnde Midtempo-Nummer wie "Future Story" und das noch harmoniebedürftigere "No Grass Is Greener Than Your Own" richten sich etwa deutlich ans Modern-Rock-Publikum und bei der verträumten Akkustikballade "Night And Day" setzt die Band statt auf strombetriebene Gitarren gleich mal gänzlich auf Piano und dezente Streicher. Zwischendurch wird, wie gesagt, erfreulicherweise immer wieder kräftiger in die Saiten gegriffen und das hält die Band im Rennen, auch wenn es wie gegen Ende mit einer weiteren Ballade ("White Pillow") schon mal arg verschnarcht und belanglos wird.

FAZIT: Die Down-Under-Jungs von MAEDER sind stilistisch nicht festgelegt und erweisen sich durchaus genreübergreifend kompetent. Dadurch wirken sie allerdings auch noch ziemlich unentschlossen und machen es den verschiedenen Hörerlagern schwer, komplett Gefallen an ihrem ersten Longplayer zu finden. Wer etwa ein lupenreines Hardrockalbum erwartet, wird des öfteren die gewünschte Härte vermissen.

Lars Schuckar (Info) (Review 4167x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Never Last
  • Another Thing Comin´
  • Future Story
  • No Grass Is Greener Than Your Own
  • Business In Me
  • Night And Day
  • You´re A Freak
  • You Make Me Die
  • It´s All Good
  • Piece Of Me
  • White Pillow
  • Give Away

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Maeder (2007) - 8/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was legt ein Huhn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!