Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Total Self Hatred: Total Self Hatred (Review)

Artist:

Total Self Hatred

Total Self Hatred: Total Self Hatred
Album:

Total Self Hatred

Medium: CD
Stil:

Depressiver Black Metal

Label: Ordo Decimus Peccatum / Osmose Productions
Spieldauer: 45:30
Erschienen: 10.07.2008
Website: [Link]

Finnischer Black Metal orientiert sich oft am schwedischen Nachbarn; hier aber standen eher generell Suizidale aus der ganzen Welt - allenfalls noch Katatonia - und vor allem einheimische ewig-nicht-aus-dem-Quark-Kommer im Doom-Death-Sektor Pate.

Optisch gibt man sich vom ausgelassenen Makeup abgesehen genregetreu: schwarzweiße Optik, altertümliches Schriftbild und sporadische Informationen zu den Beteiligten. Dass man dahinter nicht mehr erwarten darf, als ein Abziehbild der gängigen Stilvertreter, betrübt nicht, denn in dem Zustand ist man ohnehin, so man zu derlei Alben greift. TOTAL SELF HATRED schockieren mit ihrer Aufforderung zum Selbsthass niemanden mehr, und was bleibt, sind letztlich Genrepflichtübungen zwischen erwähnten Schweden sowie beispielsweise Swallow The Sun (ihrerseits ja auch eine Kopie von Blackheims Frühgeburten). Die Avantgarde bleibt im Keller - entgegen bisweilen lang(-atmiger) Kompositionen im Schreigestus und mit monotonem Rhythmusschreddern bei gleichzeitig minimaler Melodieseligkeit.

Visionen wie Shining oder gar progressive Tendenzen vermelden TOTAL SELF HATRED nicht; somit ist ihr selbstbetitelter Einstand ein solider. Diese Einschätzung ist heuer tödlich für eine Band, aber andererseits: so wollen sie es doch auch, nicht wahr?

FAZIT: TOTAL SELF HATRED bieten die Gewohnheitskost für den Armaufritzer, der noch nicht mal gänzlich vernarbt sein muss, damit sich ein Gefühl des Abstumpfens einstellt, weil Bands wie diese den großen Teil eines Genres ausmachen, das seine Befindlichkeit ausdrücken möchte, aber überwiegend an der eigenen Ideenarmut scheitert und diese mit von der Musik ablenkenden Imagemanövern zu kaschieren sucht. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 5760x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Enlightment
  • Ruoska
  • Sledge-Hammered Heart
  • Spirituelles Equilibrium
  • Mighty Black Dimensions
  • Carving
  • Total Self-Hatred

Besetzung:

  • Sonstige - A, C, J, N, P

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Jack
gepostet am: 03.01.2011

Andreas Schiffmann, sie haben keine Ahnung über was sie geschrieben haben!
Bav
gepostet am: 20.05.2011

Seh ich ähnlich Jack.

Hat ein Review nicht die Aufgabe sich hauptsächlich der Musik zu widmen? Hier wird auf keinen Song eingegangen, kein Vorgeschmack auf das zu Hörende gegeben. Der Herr Schiffmann nutzt seine Zeilen nur um seine Abneigung gegenüber díesem Subgenre des Black Metal zu zeigen.
Natürlich ist alles Geschmackssache, aber selbst wenn ich dieses Album nicht mag, sieht eine CD-Kritik anders aus.

Album: 11/15
Review: 3/15
Andreas
gepostet am: 20.05.2011

Sie bitte groß schreiben, Jack, wenn schon so höflich. Totalselfhatred ... kennt die wer? Kratzen die wen (außer die, die an sich selbst kratzen)? Erinnert sich wer an diese Scheibe? Braucht jemand diese Band? Ich begreife das Konzept Suicidal Music nicht: Wenn Umbringen, dann bitte - aber wer braucht Musik dazu? Und diejenigen, die am Leben bleiben wollen? Weshalb sollten die sich so etwas ziehen. Ehrlich, wenn nicht irgendwie eine Läuterung ersichtlich ist in dieser "Kunst", ist sie doch vollkommen uninteressant. Also: "Depressive" Schwanzmetal ist nur sinnvoll, wenn er FÜR das Leben eintritt ... Generell sollte man auf dieser Welt viel häufiger für etwas sein als dagegen, dann wäre sie nämlich eine bessere. Die Frage hinter allem lautet: Why not?
Bav
gepostet am: 20.05.2011

Wenn die keiner kennen würde, wäre ja hier auch kein Review entstanden oder?
Möchte hier nicht diskutieren, sondern nur um mehr Sachlichkeit bitten. Wenn man mit einer bestimmten Art von Musik nichts anfangen kann, dann lass ich es lieber dazu ein Review zu schreiben. Damit meine ich nicht, dass man nur das beurteilen soll, was man eh mag, aber ich schreib ja auch kein Review zu einer Volksmusikgruppe, da die sowieso alle 0/15 bekommen würden...auch wenn "Szene"kenner ein Album in den Himmel loben würden.

Gruß
Andreas
gepostet am: 21.05.2011

Wo bin ich denn unsachlich? Die Scheibe ist relativ öde und nicht einmal verrissen worden bei der Punktzahl. Schraubt mal eure Erwartungen zurück; das Spektrum bis 15 ist da, um ausgeschöpft zu werden.
Varg
gepostet am: 19.06.2011

Diese Musik drückt lediglich das eigene Denken und die eigenen Gefühle aus. Ich selber spiele in einer Band "Reaper's Sake".

Wir haben auch ein Lied, das heißt "Fallen Warrior" ist für einen Freund, der sich 2009 umgebracht hat, zusätzlich habe ich ein Nebenprojekt.

Um auf den Punkt zu kommen. Die meisten Musiker, die solche Musik machen, haben wohl einiges erlebt und verarbeiten so diese Erlebnisse!

Und die Hörer kommen verarbeiten ebenfalls (oft) einiges.

Weißt du, es gibt Menschen, vielleicht gehörst du ja sogar dazu, die haben Freunde verloren, Scheiße Erlebt in jeder Hinsicht. Und diese Musik hilft vielen (nicht allen) diese Erlebnisse zu verarbeiten!!

Ich kanns einfach nicht haben, wenn jemand solche Musik schlecht macht.


P.s. Selbst Emo Musik (Bin kein Fan von) ist sowas ähnliches!

Album: 13/15
Review: 1/15
Varg
gepostet am: 19.06.2011

"Und die Hörer kommen verarbeiten ebenfalls (oft) einiges." (Fail) ^^

Richtig: Und die Hörer verarbeiten ebenfalls (oft) einiges.
Andreas
gepostet am: 19.06.2011

Wenn ich als Musiker solche "Erlebnisse" (was denn, beim Flaumbartrasieren ausgerutsch?) habe, dann versuche ich, mir den Scheiß vom Leib zu schreiben, aber auf diese Weise ist das nicht denkbar. Sorry, für mich ist das persönlich einfach nur weinerliches Geseier. Reaper's Sake hörten sich auf Anhieb gleich wesentlich "vitaler" an als Total Self Hattrick.
Varg
gepostet am: 19.06.2011

Wir machen auch unser eigenes Ding, nur denk ich immer an diesen Freund, wenn wir das Lied spielen, und da kommts mir auch oft hoch, das wollte ich damit sagen.

Und "Flaumbart"... Ich denke ich bin alt genug.
Und danke für das kompliment bezüglich Reaper's Sake.

Wie gesagt, ist bei jedem anders mit dem Verarbeiten von Dingen. Mir persönlich hilft es mehr als z.b. irgend ne Fun Folk Metal Band. Denn dadurch würde ich verdrängen, nicht verarbeiten ;)
Andreas
gepostet am: 19.06.2011

Zwischen Rasierklinge und Methorn gibt es durchaus Abstufungen ...
Varg
gepostet am: 19.06.2011

Stimmt schon.

Naja, auf jeden Fall. Mein Fazit zu dem Album:

Ich finde es gut gelungen, die Atmosphäre haben sie gut hinbekommen.

Kritik: Die Aufnahmen sind teils unprofessionell.


Gruß

Varg
Reaper's Sake
Astaroth
gepostet am: 23.06.2011

Also wenn ich mir das Profil vom Autor so durchles, beschleicht mich so ein bisschen das Gefühl dass er vom Musikgeschmack her relativ ungeeignet ist ein Review über Black Metal zu schreiben.
Bis auf Emperor findet sich darin nichts was auch nur ansatzweise auf "extremeren" Metal hindeutet...
Wenn man solche (durchaus sehr negative) Kritiken schreibt, dann sollte man auch irgendwo groß anmerken, dass man nicht zur Zielgruppe gehört.
Und wenn man "Pro Life" oder von lebensfrohen/großherzigen Gemüt ist, dann ist man im Black Metal Milieu sowieso total am falschen Platz.
Andreas
gepostet am: 23.06.2011

Bist nicht pro life? Dann erschieß dich, Doofkopp.
Ja, und die Präferenzenliste bräuchte mal ein Update - gerade für bornierte Menschen, die nur etwas darauf geben, wenn man mit schlauen Bandnamen um sich wirft. Was willst du lesen? Watain? mehr Shining als Seining? Brunzdumm?
Bav
gepostet am: 23.06.2011

Mehr Sachlichkeit will man lesen.
Und getroffene Hunde bellen hier, so wie es den Anschein hat. Wenn man sich eh über die komplette Szene lustig macht so wie du, dann weiß ich wirklich nicht, warum du dir überhaupt die Mühe machst zu TSH ein Review zu schreiben. Du gehst doch von Anfang an mit ner schlechten Meinung an das Album heran.
Andreas
gepostet am: 23.06.2011

Beilen?
Bav
gepostet am: 23.06.2011

Eigentor? haha..
Astaroth
gepostet am: 23.06.2011

Mich erschießen? Eher erschieß ich dich.
Du kannst dich ned hinsetzen und so ein unsachliches Review über sowas schreiben, wenn du dich eh nicht damit identifiziert.
Und JA da will man im Profil Namen lesen wie DNS, Behexen, Gorgorth und zwar an erster Stelle und nicht Spiral Architect mit Konsorten. Das sind himmelweite Unterschiede.
Wenn du mit der Musik nichts anfangen kannst, dann lass es bleiben und schreib nicht so nen Mist.
Andreas Schiffmann
gepostet am: 23.06.2011

Gorgorth, haha! Er hat das dritte o erschossen ...
und "ned" sagen die im Saarland hier auch immer. Bist ein ganz Netter, was?
Hex! Hex!
Bav
gepostet am: 23.06.2011

Schwache Leistung, wenn deine Argumente nur aus Beleidigungen und Hinweise auf Tippfehler bestehen...
Wie auch immer, für mich hier Ende der Diskussion, hat ja nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun.
Astaroth
gepostet am: 23.06.2011

Ich brech gleich ab xD Sind dir die Argumente ausgegangen dass du mich mit Rechtschreibfehlern attackieren musst? xD

Okay ich sehe dass dir das Schießpulver ausgegangen ist xD
die "Diskussion" ist damit beendet, damit du dich nicht noch mehr lächerlich machst xD aber das mach ich nur weil ich so ein ganz netter Kerl bin xD

Und nein ich bin nicht aus dem Saarland ;)
hast dich aber nur um die 600km verschätzt
Andreas
gepostet am: 24.06.2011

wer ist denn xD?
Astaroth
gepostet am: 24.06.2011

"xD" ist ein Smiley
ein extrem lachender Smiley mit zusammengekniffenen Augen
Ergulf
gepostet am: 15.07.2011

User-Wertung:
1 Punkte

Scheiss Alter !!! Die Scheibe ist verdammt GUT.
Und die neue Auch!!!
Ergulf
gepostet am: 15.07.2011

Sorry Natürlich 15Punkte
duck
gepostet am: 11.02.2012

User-Wertung:
13 Punkte

für dieses unglaublich schlechte review sollte man den schreiber an den eiern aufhängen, ehrlich. nicht mal in der lage, auf einen einzigen song einzugehn, die thematik des albums völlig außen vor gelassen, etc... du sollst nen review schreiben, keinen lästerartikel der als review getarnt ist. du kannst mit der scheibe offensichtlich nichts anfangen - geschmäcker sind verschieden - dann maße dir doch bitte nicht an, über etwas zu urteilen wozu du keinen zugang findest.
textlich und musikalisch ist dieses album mit das beste, was sich in diesem musiksektor finden lässt. selten mal eine scheibe gehört, wo sich der gesang (okay, geschrei) mit den klangbildern auf ein dermaßen melodisch-depressives klanggerüst vereinigen. wie gesagt, nicht jedermanns sache, aber technisch klasse umgesetzt.
ebenso lassen deine reaktionen hier auf einen hochgradig unreifen charakter schließen. teilst bei deinem "review" kräftig aus, aber nachdem dir einige leute, die sich diese album auch ANGEHÖRT haben, dein unfähigkeit nur so um die ohren hauen, zickst du rum wie ein kleins emo-gör und wirst persönlich. ganz arm.

platte kriegt 13/15 von mir
Armandeus
gepostet am: 12.08.2012

User-Wertung:
15 Punkte

Kann nur mit duck übereinstimmen - die Musik von Totalselfhatred ist z.Zt. mit das Beste, was auf dem Markt ist.
Hoffentlich gibt es bald ein neues Album. Aber schon diese beiden Scheiben waren für mich wegauslösend....

von mir auf jeden Fall 15 / 15
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe 'Lager' rückwärts

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!