Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Type O Negative: Dead Again - Red Edition (CD/DVD) (Review)

Artist:

Type O Negative

Type O Negative: Dead Again - Red Edition (CD/DVD)
Album:

Dead Again - Red Edition (CD/DVD)

Medium: CD
Stil:

Rock / Metal

Label: Steamhammer/SPV
Spieldauer: -
Erschienen: 2008
Website: [Link]

Steamhammer schickt TYPE Os Neuste erneut ins Rennen, und zwar mit DVD. Treue Fans, die die Scheibe direkt gekauft haben, bedanken sich herzlich beim Label.

Was lohnt ein Zweitkauf? - Vier Songs aus Wacken stehen bei bedenklich gutem Sound bereit, vor allem, was den Gesang betrifft. Man sieht nichts von einer eventuellen Nachbearbeitung der Spuren… Die Optik ist jedoch generell sehr schön, weil die Schnitte nicht hektisch sind, das Trademark-Grün der Band an allen Ecken leuchtet, und das Quartett schließlich in bester Laune ist. Pete Steele betrinkt sich und saut mit Wein um sich, was eine Verbindung zu den beiden außerdem enthaltenen Clips herstellt. “The Profits Of Doom” zeigt den Bandkopf in Zwischenszenen (ansonsten rockt die Gruppe in einem Raum vor sich hin) als Rasputin, der der Flasche zuspricht. Auch “September Sun” fällt in die Schublade “Band beim Spielen nebst an den Haaren herbeigezogener Storyline”; in diesem Fall gibt´s einen Selbstmord aus Liebe zu betrachten, wobei nicht Herr Stahl, sondern zwei jüngere Schauspieler die “Handlung” ausmachen.

Daß Steele mittlerweile ziemlich alt aussieht, zeigt die DVD ebenso wie Josh Silvers forstschreitende Annäherung an Ötzi. Im Interview ist der Keyboarder völlig still, bekommt aber eine eigene Sektion, in der er einen Jahrmarkt auf Coney Island besucht und herumalbert. Das Interview mit dem übrigen Trio stiftet Erkenntnisse über erinnerungswürdige Shows (mit Pantera), neue Lieblingsbands (Dio - haha…) und die Festellung, dass man sich angesichts des Gebisses des singenden Bassisten fürwahr Bloody Kisses holen könnte… Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, aber kaufen würde ich die CD nicht zum zweiten Mal, da der DVD-Inhalt zwar qualitativ hochwertig ist, aber keine für Fans zwingenden Zutaten wie etwa exklusive Musik bereitstellt. Das Album selbst bleibt natürlich nach wie vor gut.

FAZIT: Besitzer der Erstauflage heben den Mittelfinger - Neulinge greifen bei diesem wertigen Package zu.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2652x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Tracklist DVD:
  • Kill You Tonight (Live Wacken)
  • Love You To Death (Live Wacken)
  • Anesthesia (Live Wacken)
  • Christian Woman (Live Wacken)
  • The Profits Of Doom (Video)
  • September Sun (Video)
  • Interview (Video)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!