Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Frei.Wild: Hart am Wind (Review)

Artist:

Frei.Wild

Frei.Wild: Hart am Wind
Album:

Hart am Wind

Medium: CD
Stil:

(Punk) Rock mit deutschen Texten

Label: Rookies & Kings
Spieldauer: 62:52
Erschienen: 20.11.2009
Website: [Link]

Die Jungs sehen wie geleckt aus, locken aber trotz Schlag- und Schimpfwortfülle (Sieger, Verlierer, bzw. Arsch, Schnauze) in den Titeln gar nicht so plakativ. Zuhören ist bei den Texten angesagt, während die Musik programmatischen Melo-Punk oder - meint man es böse mit den Südtirolern - Deutschrock im Böhse-Onkelz-Dunstkreis darstellt.

Die Herkunft allein bedingt indes schon, dass FREI.WILD anders drauf sind und unterschiedliche Blickwinkel aufs Leben und Politiktreiben haben, zumal die unsinnige Märtyrerschiene ihnen gänzlich abgeht. Das ist bei der vergleichbar strittigen Vergangenheit von Frontmann Burger beachtlich, der frühere Verbindungen zu rechtskonservativen Kreisen um Jörg Haider mittlerweile bedauert. Was geblieben ist, sind kompromisslose Liebe zu ihrem Land (sogar mit Hinblick auf Umweltzerstörung: "Immer höher hinaus") sowie eine positive Angriffslust mit Message, die ungeachtet etwaiger Zweifel am Image gefällt: Nimm dein Leben selbst in die Hand und hör auf, den Jammerlappen zu spielen. Dies hört man eher selten - und wenn, dann oft nur als wenig ernstes Lippenbekenntnis. Bei FREI-WILD klingt es durchaus überzeugend, wie auch der Klartext: "Wir sind keine Neonazis und keine Anarchisten" - Derlei Eindeutigkeit würde man sich auch mal von einigen Schwarzmetallern wünschen, aber wir schweifen ab ...

Die Musik? Vielleicht Kettcar für politische nonkonforme Nicht-Studenten? - Nein, Unsinn. In jedem Falle spielen FREI.WILD druckvoll produzierten, punkigen Rock, der natürlich O-Band-Assoziationen evoziert, jedoch nicht zwingend. Wer melodiösen Punk mit ansprechenden Lyrics auf Deutsch mag, sollte zuschlagen, wenn es auch wenig Überraschungen gibt (oder sind balladeske Anklänge in "Stück für Stück" spannend?). Die Gruppe kann eingängige Songs schreiben, wirkt ein wenig gleichförmig, animiert aber eben auch zum mitmachen. Mehr verlangt die Klientel nicht - also nur zu!

FAZIT: Fernab von martialischem Gegrolle und dummem Fun-Punk geben FREI.WILD ein dezent anderes Bild deutschsprachiger Rockmusik ab. Der Teufel im Detail liegt eher in den Texten als in der punkig melodischen, glatt inszensierten Musik mit reichlich Energie.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 5415x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Arschtritt
  • Weiter immer weiter
  • Das Land der Vollidioten
  • Immer höher hinaus
  • Niemand
  • Irgendwer steht dir zur Seite
  • Sieger stehen da auf, wo Verlierer liegen bleiben
  • Südtirol
  • Der Tod holt uns alle
  • Der aufrechte Weg
  • Stück für Stück
  • Ich helf dir auf
  • Unterwegs
  • Halt deine Schnauze
  • Freiwild
  • Schwarz weiss
  • Freiheit

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
anarchist #17
gepostet am: 09.04.2010

Die Rezensionen von Andreas Schiffmann fangen an in Beliebigkeit abzusaufen. Neben einem sowieso schon bemühten Stil aus objetiver Analyse und bissigem Szene-Bemühen, gehen die Pointen entweder zu früh, oder nach Hinten los. Öde, - ginge ja noch. Aber, es schleichen sich Fehler ein, wenn er beispeilsweise auf Freiwilds Nicht-Neonazi-Mimikry reinfällt. Die Band ist durch, weil selbst verschuldet Rechts hängengeblieben. Keine Gnade, - auch nicht für den naiven (!?) Andy!
Andreas
gepostet am: 10.04.2010

Deine Behauptungen sind ganz schön vermessen. Belege bitte, oh du "Kenner" meiner Rezensionen ...
xxxFREI.WILDxxx
gepostet am: 15.01.2011

User-Wertung:
15 Punkte

ABSOLUT GEIL!!!
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!