Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Litmus: Aurora (Review)

Artist:

Litmus

Litmus: Aurora
Album:

Aurora

Medium: CD
Stil:

Space Rock

Label: Rise Above / Soulfood
Spieldauer: 65:31
Erschienen: 25.09.2009
Website: [Link]

Fiepen, Funkenstieben ... LITMUS stehen mit ihrem zweiten Album wieder in der alten Hawkwind-Tradition und gemahnen an die besten Zeiten der Weltraumrock-Pioniere - keine Willkürt, sondern bei aller Länge unterscheidbare und durchweg spannende Songs, deren Hooks bisweilen Hitcharakter besitzen.

Der stete Vierviertelpuls bleibt über die gesamte Spielzeit hinweg bewahrt, ohne gleichwohl die notwendigen Auflockerungen missen zu lassen. "Aurora" ist idealistische Lautmalerei zur Imitation eines eigentlich klanglosen Weltalls. Zumindest müssen sich so wie LITMUS Raketen anhören, welche die Menschen von ihrem gebeutelten Planeten ins außerirdische Utopia überführt. Dass der Kontakt mit neuen Rassen wahrhaft universelle Kommunikation notwendig macht, wissen die Engländer genau: Der oftmals chorische Gesang ist nur insofern wichtig, als dass er eine weitere Farbe ins Spiel bringt und dem Alien-Gegenüber schlicht klarzumachen: wir kommen in Frieden. Worte werden unerheblich und stellen der Synthesizerarmee ein weiteres Instrument zu Seite.

"Beyond The Sun" bekommt der geneigte Astronaut garantiert nicht mehr aus seinem Helm, und wenn es eng werden sollte, haben LITMUS noch kürzere Nachbrenner in der Hinterhand, die auch ohne astronomische Songlängen auskommen. Und überhaupt: Was sind schon Minuten angesichts der unendlichen Galaxie?

FAZIT: LITMUS' Zweite übertrifft die Erste hinsichtlich ihrer Eingängigkeit. Instrumental zeigen die Inselmenschen sich noch abwechslungsreicher und befördern drogenvernebelte Langatmigkeit ins Jetzt. LITMUS sind nicht nur gut, weil ihr Stil selten ist, sondern weil sie ihn stringent wie keine andere Band hervorbringen.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2963x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Beyond The Sun
  • In The Burning Light
  • Eos
  • Miles Away
  • Stars
  • Kings Of Infinite Space
  • Ma:55oN Rift
  • Red Skies

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!