Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Weltraum: Magnolia (Review)

Artist:

Weltraum

Weltraum: Magnolia
Album:

Magnolia

Medium: CD
Stil:

Krautrock / Psychedelic / Instrumental

Label: AREADB
Spieldauer: 69:09
Erschienen: 01.04.2009
Website: [Link]

Wer sich mal richtig die Birne wegdröhnen will, der greife zu diesem feinen Silberling. WELTRAUM ist der einprägsame Name einer deutschen Psych-Band, die mit „Magnolia“ ihr erstes Album unter einem Indie-Label veröffentlichen. 1999 gegründet, war WELTRAUM schon immer eine gefragte Live-Kombo im Underground und sorgt auf Festivals mit ihren endlos langen Jams regelmäßig für fröhliche Jointrunden im Publikum.

Die sieben Mitglieder umfassen zwei Gitarristen, zwei Bassisten, einen Schlagzeuger und mehrere andere Akteure, die allerlei seltsames Instrumentarium in den Sound mit einbringen. Ein Djembe (ein Percussioninstrument aus Afrika), Fujara (eine slowakische Hirtenflöte), meinetwegen auch das Didgeridoo, sieht – oder hört - man ja schließlich nicht alle Tage in der Rockmusik.

Nicht zu vergessen: Die Musik von WELTRAUM ist komplett improvisiert. Es gibt so gut wie keine Vorgaben, man lässt sich getreu dem Motto der 60er Jahre Psychedelic-Szene in einem Bewusstseinsstrom treiben. Wohin dieser einen führt, kann man an den meist über zehnminütigen Jams erkennen. Geräusche, verhaltene Gitarrenklänge eröffnen die „Songs“, spinnen Fäden und weben schließlich ein festes Netz zwischen den anderen Instrumenten, während das Didgeridoo eine wohlig bekiffte Atmosphäre verbreitet. Eigentlich ist das nichts anderes als instrumentaler Ambient-Psych-Krautrock auf den Spuren von CAN, AMON DÜÜL, FAUST, den großen PINK FLOYD und den OZRIC TENTACLES. Feste Songstrukturen werden aufgelöst, aufgeschmolzen und vor die Füße des berauschten Hörers ausgegossen. Ob man diese Musik dann in sich hineinfließen lässt, ist die Entscheidung eines jeden Einzelnen.

Langeweile entsteht aber nur dann, wenn man auf schnelle Tanzmusik aus ist. Man muss „Magnolia“ entweder intensiv in der richtigen Umgebung aufsaugen oder meine folgende Lieblingsmethode anwenden: Setzt oder legt euch hin, leert euer Gehirn, dämmt das Licht, dreht die Anlage auf. Es dauert nicht lange, bis einen die jazzig-psychedelischen Dub- und Krautrock Klänge mitreißen.

FAZIT: Für WELTRAUMs „Magnolia“ gilt: Love it or leave it. Es soll angeblich ein paar Freaks da draußen geben, die diese Art von totaler Jam-Underground-Musik lieben. Die werden sich nach dieser CD die Finger lecken. Wem das zu 100% improvisierte, auf vollständig spontaner Basis entstandene Gebräu zu zerdehnt und zu flüchtig ist, der kann das Album immer noch als Reserve für kommende Shisha- und Kifferparties in den Schrank stellen.

Benjamin Feiner (Info) (Review 8059x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Magnolia
  • Break It
  • Leaving Astral Airport
  • Canalize
  • Drunken Eagle
  • UFO Voices
  • End Ending
  • Dubrocks!

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Mani
gepostet am: 31.05.2010

Danke!!! Euch für den Sound zu
/watch?v=kAjJ2wVv5FA
Bei Einwänden sofortige Netzentnahme
Mani
gepostet am: 31.05.2010

User-Wertung:
15 Punkte

Super Kraut-Sound
Krautrocker68
gepostet am: 07.09.2010

Jawohl. Auch diese Scheibe habe ich LEIDER aufgrund irgendwelcher positiven Rezensionen gekauft. RAUSGESCHMISSENES GELD. Nicht zu empfehlen!!!
Road 69
gepostet am: 19.09.2010

..Na dann verkauf sie halt wieder und nutze demnächst die seit Jahren bestehende Möglichkeit, im Netz in CDs reinzuhören, bevor du ins Blaue investierst und dich nachher so darüber ärgerst, dass du deiner eigenen Unzufriedenheit mittels garstiger Kommentare Luft machen musst. Kritik finde ich immer gut, aber DAS geht schon eher in Richtung grob persönlich und so..
weltraum
gepostet am: 10.07.2011

@krautrocker:
wir würden dir die cd auch wieder zurückabkaufen,,, wär unerträglich wenn die weiter stiefmütterlichst behandelt unter deinem cd-regal verstaubt ;)
lg denniz
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!