Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Adorned Brood: Asgard Re-Release (Review)

Artist:

Adorned Brood

Adorned Brood: Asgard Re-Release
Album:

Asgard Re-Release

Medium: CD
Stil:

Teutonic Pagan Metal

Label: Black Bards Entertainment
Spieldauer: 49:35
Erschienen: 09.10.2009
Website: [Link]

Neun Jahre nach seiner Erstveröffentlichung wird ADORNED BROODs wohl bislang erfolgreichstes Album „Asgard“ wiedergeboren und seiner langjährigen Nichtverfügbarkeit ein Ende gemacht. Natürlich ist es ehrenwert, auch dem neugewonnenen oder dem bisher leer ausgegangenen Publikum die alten Stücke auch jenseits der Bühne wieder offiziell und legal zugänglich zu machen – aber leider kommt dieses Re-Issue eher lieblos gemacht daher. Soundmäßig scheint nichts re-mastered, geschweige denn neu aufgenommen worden zu sein. Bonus-Material gibt es nur in Form zweier Live-Mitschnitte vom Celtic Rock Festival 2009 und dabei handelt es sich nicht einmal um Tracks der vorliegenden Scheibe. Booklet und Inlay sind beinah identisch mit dem Original von 2000 - nur der Aufdruck "Re-Release", die Jahreszahl auf dem (geänderten aber auch schon nicht mehr aktuellen) Bandfoto sowie neue Kontaktdaten und Imprint vom aktuellen Label der Band zeugen davon, dass es eine Neuauflage sein muss. Sogar der Eye-Catcher-Aufkleber mit den Referenz-Bewertungen aus dem Jahr 2000 fehlt nicht. Was soll man noch groß sagen? „Asgard“ war und ist sicher auch heute noch ein gut hörbares Stück deutscher Pagan Metal, welches allerdings keiner erneuten Lobhudelei bedarf.

FAZIT: Im Sinne der Wieder-Verfügbarkeit ist das Re-Release von „Asgard“ genehm – aber ein Fan hätte bei heutigen Möglichkeiten sicher erwartet, dass die Band doch etwas mehr Liebe und Hingabe in solch ein Vorhaben steckt – vor allem in eine Platte, die der Band selbst so am Herzen zu liegen scheint. Wer also noch ein Original sein eigen nennt – kann stolz drauf sein. Am „neuen“ „Asgard“ ist leider nichts Außergewöhnliches, das eine Zweitanschaffung notwendig macht.

Sabine Langner (Info) (Review 4714x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Intro
  • A God Ruled Time
  • Asgard
  • Black Beasts
  • Twilight In Midgard
  • Pride Was My Desire
  • The Ambush
  • Magic Nights
  • Mighty Swords
  • Arrival
  • Die Wiederkehr
  • Live-Videos:
  • Adorned Brood
  • Storm

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Pagan-Fan
gepostet am: 03.01.2010

User-Wertung:
13 Punkte

Da hat aber jemand überhaupt keine Lust gehabt auf die übrigens durchweg gutklassigen Songs einzugehen. Hauptsache ne Promo abgegriffen *kopfschüttel*
Superschwaches Review!
Sabine
gepostet am: 04.01.2010

Danke für Deinen Kommentar!

Falls Du es überlesen haben solltest - ich habe nicht die Qualität der Songs an sich in Frage gestellt - sonst würde ich wohl kaum ein 2000er Original von "Asgard" besitzen. Aber unter einem Re-Release stelle ich mir nunmal etwas anderes vor, als das was herausgekommen ist. Dementsprechend ist das Review ausgefallen.

Und zum Thema "Promo abgreifen" solltest Du Deine Äußerungen doch bitte überdenken, bevor Du sie schreibst. Danke!
Pagan-Fan
gepostet am: 04.01.2010

User-Wertung:
13 Punkte

Die Aussage eines Reviews darf doch im übertragenden Sinne nicht sein: "Lest euch die Reviews zum Original-Release durch!"
Das finde ich daran das Armselige. Und was gibt's an meinen Äußerungen zu überdenken. Ist doch offensichtlich genau so, und besonders albern, wenn man das Original schon besitzt.
Nils [musikreviews.de]
gepostet am: 04.01.2010

Lieber Pagan-Fan, es ist durchaus meistens so, dass man Promos nicht "abgreift", sondern regelrecht vom Label/ von der Agentur aufgedrängt bekommt.
Andreas
gepostet am: 04.01.2010

Pay-Gähn ...
Mike
gepostet am: 04.01.2010

Das ist doch auch kein Re-Release sondern ein billiger Repress ohne Extras, den die Welt nicht braucht. Also wieso Aufmerksamkeit für solchen Mist verschwenden. Hätte man das Teil doch noch mal gescheit aufgemotzt so dass der Kauf lohnt. Aber so... Kacke!
Thomas
gepostet am: 24.03.2013

Wer lesen kann, lieber Pagan-Fan, ist klar im Vorteil "Am „neuen“ „Asgard“ ist leider nichts Außergewöhnliches, das eine Zweitanschaffung notwendig macht"
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!