Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Dananananaykroyd: Sissy Hits EP (Review)

Artist:

Dananananaykroyd

Dananananaykroyd: Sissy Hits EP
Album:

Sissy Hits EP

Medium: CD
Stil:

Rock / Post Hardcore der alten Schule

Label: Holy Roar Records
Spieldauer: 21:56
Erschienen: 09.06.2008
Website: [Link]

DANANANANAYKROYD dürften alleine schon ihres Namens wegen einen Preis gewinnen, den die sechs-köpfige, sich selbst als "Fight Pop" bezeichnende, Musikergruppe an den kanadischen Schauspieler Dan Akroyd (Blues Borthers, Ghostbusters) angelehnt haben. "Sissy Hits EP" ist die zweite EP der Schotten, jedoch die erste mit John Baillie Junior als Lead Vocalist, nachdem Giles Bailey die Band nach Erscheinen ihrer nur in Japan veröffentlichten ersten EP verlassen hat.

Der Einsteigersong "The Greater Than Symbol And The Hash" fängt fetzig rockig im Stile von THE WHITE STRIPES an, bricht dann tempo-technisch abrupt ein und gibt den Weg frei für einen rotzigen Punk/Post-Hardcore-Abgang der leicht geschrienen Sorte. "One After One" beginnt ruhiger mit wenigen Gitarrenriffs der melodischeren Sorte. Eine Trommel im Marsch-Stile schaltet sich dazu und nach knapp einer Minute setzt Bass und ein THE BLOOD BROTHERS-nicht-unähnlicher Gesang an, der schnell in die aus "Crimes" (THE BLOOD BROTHERS) gewohnten Brüche zwischen Schreien und Gesang wechselt.

Auch "Cleaning Each Other" hat diesen herrlichen Wechsel von englischem Rock und amerikanischem Post Hardcore der alten Schule mit energischen Drums, zupfenden Gitarren und den in "One After One" bemerkten Vocals. Der vierte Song "British Knights" wiederum ist ein treibendes, rockiges Lied, welches sich nicht nur super zum Tanzen eignet, sondern auch den ein oder anderen Moshpit verursachen dürfte. Eine entsprechende Menge an gut gelaunten Fans vorausgesetzt, die sich dann auch gleich bei "1993" auslassen können: Einer spritzigen, mich an QUEENS erinnernde Rockgranate. Die mir vorliegende Version enthält leider nicht die beiden Songs "Pink Sabbath" und "Chrome Rainbow", welche anscheinend nur auf die Tour Release EP mit aufgenommen wurden.

FAZIT: Kurz nach Gründung von DANANANANAYKROYD so eine Platte, wenn auch nur mit 6 Songs, herauszubringen, ist eine Leistung! Alle Achtung! Ein definitives Ja für alle Freunde der komplexeren Musik im Stile von THE BLOOD BROTHERS oder QUEENS! [Album bei Amazon kaufen]

Max-Leonhard von Schaper (Info) (Review 2838x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • One after One
  • Cleaning Each Other
  • British Knights
  • 1993
  • Infinity Milk (Outro Version)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Nils [musikreviews.de]
gepostet am: 06.05.2010

Meinst du wirklich QUEENS? Wenn ja, dann kenne ich die Band nicht. Oder meinst du QUEEN (Mercury, May, Taylor, Deacon)? :-)
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier ist größer: Ameise, Chihuahua, Blauwal?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!