Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Kummerbuben: Schattehang (Review)

Artist:

Kummerbuben

Kummerbuben: Schattehang
Album:

Schattehang

Medium: CD
Stil:

Alternative Volksmusik

Label: Chop Records
Spieldauer: 49:40
Erschienen: 30.04.2010
Website: [Link]

Man stelle sich folgendes Szenario vor: SIXTEEN HORSEPOWER schnappen sich TOM WAITS kleinen Bruder, gehen in die Schweiz ins Exil und beschließen, nur noch Schwyzerdütsch und Französisch zu singen. Damit ist der Spielplatz grob umrissen, auf dem sich die KUMMERBUBEN auf ihrem zweiten Longplayer „Schattehang“ austoben.
Das weitgehend akustische Instrumentarium wird verwendet, um eine Mischung aus kitschfreier Volksmusik, Folk, Blues, Chanson, bis hin zu Ska-Elementen („Händschelied“) und Punk vor’s geneigte Publikum zu bringen.
Obwohl die Grundstimmung eher melancholischer Natur ist – kein Wunder bei den schwerblütigen Themen zwischen Krieg und Liebesleid -, geht die Band mit überbordender Spielfreude zu Werke. Und lässt auch kleine Späßchen zu, wie den beliebten Kanon „Le Coq Est Mort" (Der Hahn ist tot) als akustische Punk-Hymne mit schunkeligem Don Kosaken-Flair zu zelebrieren.

Nicht ganz einfach zu ergründen (trotz detailliertem Booklet), passt das rauchige Schwyzerdytsch ausgesprochen gut zu den Songs; und wer wäre nicht gerne bei Anneli „Hinderem Huus im Gärtli“ beim Rosenpflücken, wenn sie so inbrünstig besungen wird?

Ganz erreichen die KUMMERBUBEN die manische Intensität von David Eugene Edwards und seinen jeweiligen Inkarnationen nicht. Aber das ist auch wurscht. Denn zwischen freundlicher Verspieltheit und nachdenklicher Melancholie entsteht äußerst hörenswerte, beseelte und eigenwillige Volksliedkunst.

FAZIT: Was man aus traditionellen Weisen und Texten, in Verbindung mit eigenen Kompositionen, rausholen kann, beweisen die KUMMERBUBEN auf emphatische Art. Nach dem Debüt „Liebi und andere Verbräche“ liefern sie mit „Schatteland“ eine weitere, tiefdunkel funkelnde Liebeserklärung an ihre Schweizer Heimat ab. Die Geister von SIXTEEN HORSEPOWER, TOM WAITS und Landsmann STEPHAN EICHER geben dem Ganzen den berechtigten Segen. Und wer zum „Stomperli“, mit den wunderbaren Zeilen: „Dr Herrgot im Himmel, und ds Schätzli im Arm“, nicht die Tanzfläche stürmt, ist selbst schuld. Dazu noch exzellent klingend und mit dem vorzüglichen Schlaflied „Guet Nacht, Mys Liebeli“ wahrhaft ergreifend ausklingend, ist die Repeat-Taste schnell gedrückt. Mindestens so oft bis die Texte mitgesungen werden können.

Jochen König (Info) (Review 3895x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Andermatt
  • Händschelied
  • Has
  • `s het deheim e Vogel gsunge
  • Anneli, wo bisch geschter gsi?
  • I dr Aare
  • La Marie
  • Lügemärli
  • Stomperli
  • Wo chunnt dr Chrieg här?
  • Le coq est mort
  • Alperose
  • Stäcklichrieg
  • Guet Nacht, mys Liebeli

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
Kommentare
Andreas
gepostet am: 26.04.2010

Das ist echt cool - ein wenig Tom Waits, Kletzmer, Folk, Vaudeville ...
Mirko
gepostet am: 27.04.2010

Klingt grundsätzlich interessant. Wird vertieft :)
Chris [musikreviews.de]
gepostet am: 08.08.2010

User-Wertung:
11 Punkte

Da ich die hier nich zum Besprechen bekommen hab - grrrrr ;) -, hab ich die fürs Noisy Neighbours angefordert. Bin auch sehr angetan von der Platte, was im kommenden Heftli auch zu lesen sein wird.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!