Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Unruly Child: Worlds Collide (Review)

Artist:

Unruly Child

Unruly Child: Worlds Collide
Album:

Worlds Collide

Medium: CD
Stil:

AOR/Hard Rock

Label: Frontiers Records
Spieldauer: 57:50
Erschienen: 15.10.2010
Website: [Link]

Eine weitere Band hat sich für eine Reunion entschieden. Nach rund einskommafünf Dekaden fanden sich drei der Gründungsmitglieder der unartigen Kinder wieder zusammen. Oder besser gesagt zweieinhalb, denn Mark Free gibt es nicht mehr, stattdessen steht Marcie Michelle Free am Mikrofon. Wo einst ein Schniepi war, ist jetzt etwas, in das der Schniepi reinkommt – exakt, der einstige Sänger hat sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen und ist heute eine Sängerin.

Diese Tatsache ist dann allerdings die einzige erwähnenswerte, denn Frees Stimme trällert noch immer reichlich maskulin über dem AOR daher, welcher aufgrund einiger elektronischer Spielereien und nicht ganz so platter Ideen und Arrangements nicht all zu tief im Sumpf der Belanglosigkeit steckt. Doch um auf irgend eine Art und Weise mitzureißen, ist der fast einstündige Longplayer zu sehr auf bequemes Hören getrimmt. Ja, die Band agiert professionell und hat einige edle Melodien auf Lager, aber spätestens nach einem Drittel des Albums schalten die Ohren auf Durchzug.

FAZIT: Absolute AOR-Lunatics werden dieses Album sicherlich schon begeistert vorbestellen, doch wer sich in diesem Genre auf die Perlen beschränken möchte, wird bei UNRULY CHILD wohl nicht gerade fündig werden... [Album bei Amazon kaufen]

Chris Popp (Info) (Review 2945x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Show Me The Money
  • Insane
  • When We Were Young
  • Tell Another Lie
  • Love Is Blind
  • When Worlds Collide
  • Talk To Me
  • Life Death
  • Read My Mind
  • Neverland
  • Very First Time
  • You Don't Understand

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Hotzi
gepostet am: 16.10.2010

Also entweder hast du keine ahnung oder ich weiss nicht.Sehr stake Scheibe.Von mir bekommt das Album 13 Points !!!Absolutes Highlight dieses jahr !
Hosty
gepostet am: 22.10.2010

User-Wertung:
11 Punkte

Ich finde das Album auch klasse. 7 Punkte hat es ganz sicher nicht verdient.
Tonka
gepostet am: 22.10.2010

....auch ich kann mich da nur anschließen..., das Album ist deutlich besser als 7 mickrige Punkte...., gut wer auf female vocals steht ist hier nicht gut bedient, aber Mark/Marcie Free hat nach wie vor eine tolle Stimme....
xCurves
gepostet am: 27.10.2010

User-Wertung:
13 Punkte

Steinstarkes AOR Album, das der ersten Unruly Child Scheibe mit Mark/Marcie Free am Mikrofon nicht wirklich nachsteht. Vielleicht hätte der Rezensent auch die zweite Hälfte des Albums hören sollen - der Titel Neverland ist echt der Hammer. Vielleicht liegt die schlechte Bewertung aber aber auch am nun fehlenden "Schniepi" ...
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!