Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Red Hot Chili Peppers: I´m With You (Review)

Artist:

Red Hot Chili Peppers

Red Hot Chili Peppers: I´m With You
Album:

I´m With You

Medium: CD
Stil:

Alternative

Label: Warner Bros. Records
Spieldauer: 59:24
Erschienen: 26.08.2011
Website: [Link]

Der neue Gitarrist Josh Klinghoffer hält sich auf seinem ersten Album mit den RED HOT CHILI PEPPERS vornehm zurück, agiert meist dezent im Hintergrund, bewegt sich aber stilistisch in ungefähr dem gleichen Rahmen wie sein Vorgänger. Im Zentrum der 14 neuen Kompositionen stehen ganz eindeutig der markante Gesang von Anthony Kiedis und Fleas immer noch beeindruckend-funkig-groovenden Bass-Linien. Die erreichen natürlich längst nicht mehr das Aggressionslevel von „Blood Sugar Sex Magic“, sondern bilden wie schon seit etlichen Jahren das Grundgerüst für gediegene und äußert erfolgreiche Alternative-Rock-Songs. Solche finden sich natürlich auch auf „I´m With You”, wobei die Hitdichte deutlich geringer ausfällt als auf den letzten Alben. Viele Songs brauchen ein wenig Zeit, bis sie ins Ohr gehen. Dazu kommen verstärkt melancholische und auch textlich ernstere Stücke wie „Annie Wants A Baby“, „Police Station“ oder „Even You Brutus“. Letztgenannter, etwas Musical-artiger Song schlägt durch den intensiven Einsatz des Klaviers (eine neue Fertigkeit von Basser Flea) auch musikalisch neue Töne an und stellt gleichzeitg einen der Höhepunkte des Albums da. Dazu zählt auch der Opener „Monarchy Of Roses”, welchher mit dem Gegensatz aus noisiger Strophe und popigem Sonnenschein-Refrain überzeugt. Mit radio-kompatiblen Melodien können auch „Factory Of Faith”, das vergleichsweise knackige „Goodbye Hooray“ oder das getragene „Meet Me At The Corner“ punkten, während die erste Single „The Adventures Of Rain Dance Maggie“ eher nach einer Nummer-Sicher-Angelegenheit klingt. Daneben finden sich eine Reihe von Stücken, die auch nach mehreren Durchgängen nicht so recht zünden wollen und ebenfalls nach Selbstrcyling klingen wie z.B. „Did I Let You Know“ oder das etwas nervige „Dance, Dance, Dance“. Rick Rubin hat der Band hingegen erneut einen großartigen Sound zurechtgezimmert, der keine Wünsche offen lässt.

FAZIT: Der ganz große Wurf ist das erste Album mit neuem Gitarristen noch nicht geworden, da sich doch einige durchschnittliche Nummern auf „I´m With You“ gemogelt haben, aber einige Neuerungen und frische Ideen machen das Ganze doch zu einer insgesamt hörenswerten Angelegenheit.

Lutz Koroleski (Oger) (Info) (Review 3924x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Monarchy Of Roses
  • Factory Of Faith
  • Brendan's Death Song
  • Ethiopia
  • Annie Wants A Baby
  • Look Around
  • The Adventures Of Rain Dance Maggie
  • Did I Let You Know
  • Goodbye Hooray
  • Happiness Loves Company
  • Police Station
  • Even You, Brutus?
  • Meet Me At The Corner
  • Dance, Dance, Dance

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Franz
gepostet am: 11.09.2011

User-Wertung:
12 Punkte

Wenn man sich mit den Titeln auseinandersetzt stellt es andere erfolgreiche Peppers-Scheiben in den Schatten. Allerdings springt wirklich nicht jeder Track gleich ins Ohr.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!