Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Sister: Hated (Review)

Artist:

Sister

Sister: Hated
Album:

Hated

Medium: CD
Stil:

Sleaze Rock / Hardrock / Punk

Label: Metal Blade Records
Spieldauer: 37:43
Erschienen: 03.06.2011
Website: [Link]

SISTER sind eine schwedische Formation, denen Alan Averill Nemtheanga (PRIMORDIAL) mit zu einem weltweiten Platten-Deal verholfen hat. Der gute Mann ist zweifellos ein begnadeter Frontmann, als Talentscout eignet er sich aber scheinbar nicht besonders, denn im Falle von SISTER handelt es sich um eine bestenfalls ganz nette Mischung aus sehr viel späten HARDCORE SUPERSTAR, etwas MURDERDOLLS und diversen landestypischen Rotzrock-Elementen. Während der Sound in den bewährten Händen des HARDCORE SUPERSTAR-Produzenten Tobias Lindell lag und es daran nichts auszusetzen gibt, hat man beim Gesang, der Instrumental-Fraktion und vor allem beim Songwriting klar das Nachsehen gegenüber den aufgezählten Referenzen. Bis auf die schöne Ballade "Would You Love A Creature” und das eingängige “Unlucky Minority” plätschern die übrigen Beiträge eher unspektakulär dahin. Immerhin vermittelt die Musik ein relativ hohes Energie-Level, aber die völlig abgedroschenen 08/15-Riffs und die "wir-wiederholen-einfach-viermal-hintereinander-den-Songtitel“-Refrains, untermalt von "Hey, Hey, Hey“-Chören, verbreiten spätestens nach dem dritten Umlauf eher gepflegte Langeweile. Insbesondere das Titelstück ist in dieser Hinsicht ein drastischstes Negativ-Beispiel. Die relativ plumpen Texte mit leichter Horror-Schlagseite auf "Hui Buh“-Niveau machen das Ganze auch nicht unbedingt interessanter.

FAZIT: Wer auf das nächste HARDCORE SUPERSTAR-Album nicht warten möchte, kann die Wartezeit mit diesen zweitklassigen Nachahmern überbrücken, die zwar ein paar lichte Momente zu bieten haben, ansonsten aber eher in die Kategorie „entbehrlich“ fallen.

Lutz Koroleski (Oger) (Info) (Review 3260x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 7 von 15 Punkten [?]
7 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Radioactive Misery
  • Body Blow
  • Bullshit & Backstabbing
  • Hated
  • Motherfuckers (Like You)
  • Werewolves On Blackstreet
  • Spit On Me
  • The Unlucky Minority
  • Would You Love A Creature
  • Too Bad For You
  • Drag Me To The Grave

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!