Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Pavol Bodnár & InterJAZZional Band: Ecce Jazz (Review)

Artist:

Pavol Bodnár & InterJAZZional Band

Pavol Bodnár & InterJAZZional Band: Ecce Jazz
Album:

Ecce Jazz

Medium: CD
Stil:

Jazz / Latin

Label: Hevhetia
Spieldauer: 69:51
Erschienen: 06.06.2006
Website: [Link]

2006 hat der Pianist PAVOL BODNÁR den Aurel-Preis mit diesem Album gewonnen, gewissermaßen den Jazz-Grammy, und hört man „Ecce Jazz“, dessen Titel für „eclectic, Central European, Caribbean, emotional“ steht, lässt sich dies leicht nachvollziehen. Die international besetzte Combo glänzt einerseits mit fantastischem Können und setzt die aufwändigen, aber nie anstrengend klingenden Kompositionen niveauvoll um – Spielfreude hörbar mitinbegriffen.

Die insgesamt gut 15 Minuten lange Suite „Peacock Girl“ klingt nach Südsee, melodisch wie weite Teile des restlichen Albums getragen von Saxofon und Geige, derweil Bass und Drums synkopisch grooven, das Ganze forciert von zusätzlichen Percussions. Mit dem leicht orientalisch intonierenden Sänger Winand Gábor gerät der dritte Teil des Stückes zu einer gefühlvollen Ballade, die den reinen Jazz allenthalben streift. Zwischendurch meint man, die Musiker zitierten Coltrane oder Miles, auch im tänzerischen „Twelve Passions“, was in einem so sonnigen Kontext sehr originell anmutet.

BODNÁR begnügt sich oft mit bloßem Comping, brilliert aber im rasenden „Some Other Indiana“ umso mehr, da er von trefflichen Solisten flankiert wird, die ihm die Bälle zuspielen. Gábor veredelt gemeinsam mit den Chanteusen Téli Márta und Silvia Josifoska das lebendige Lied „3 Roses 4 Martina“ sowie den lebensfrohen „The Water Song“. Diesem relativ zugänglichen Teil – nicht dass „Ecce Jazz“ insgesamt anstrengend wäre – folgt mit dem achtminütigen „The Chromatic Adventure“ wiederum Combo-Jazz vom Feinsten, wobei die Rhythmusarbeit ihresgleichen sucht.

„Moonlight Cherry“ aus der Feder des Kroaten Kresimir Butkovic ist wiederum Vokaljazz im Duett, der doppelte Abschluss “Have A Good Time In Puerto Rico“ stellt einen kompositorischen Alleingang der Kubanerin Elsa Valle dar, die hier Congas spielt und singt, am Ende begleitet von BODNÁR selbst und Fretless-Basser Griglák. „A Deep Brook“ lädt zu einer rund zehn Minuten dauernden Flussfahrt ein. Kaum ein Motiv auf dem Album ist so eingängig wie das hier unisono von den Melodieinstrumenten vorgetragene, und in seiner Anlage zwischen Mainstream und kontrollierter Auslotung des Virtuosen steht das Stück exemplarisch für die Platte in ihrer Gesamtheit.

FAZIT: „Ecce Jazz“ ist eine farbenfrohe und sehr live klingende Ensemble-Scheibe mit viel Musik fürs Geld und von Liebe fürs Detail zeugenden Liner Notes, die Freunde von (Latin) Jazz und heiter anspruchsvoller Sounds generell gehört haben sollten. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1258x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Peacock Girl I.
  • Peacock Girl II.
  • Twelve Passions
  • Some Other Indiana
  • Peacock Girl III.
  • 3 Roses 4 Martina
  • The Water Song
  • The Chromatic Adventure
  • A Deep Brook
  • Moonlight Cherry (Marieli Lullaby)
  • Have A Good Time In Puerto Rico I.
  • Have A Good Time In Puerto Rico II.

Besetzung:

  • Sonstige - Pavol Bodnár, Martin Valihora, Stano Palúch, Tomás Baros, Stefan Bartus, Boris Janczarski, Radovan Tariska, Silvia Josifoska, Winand Gábor, Elsa Valle, Juraj Griglák, ?ubor „Umelec“ Priehradník, Eddy Portella, Téli Márta

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!