Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Alpha & Omega: No Rest, No Peace (Review)

Artist:

Alpha & Omega

Alpha & Omega: No Rest, No Peace
Album:

No Rest, No Peace

Medium: CD
Stil:

Hardcore

Label: Bridge Nine Records
Spieldauer: 25:26
Erschienen: 23.07.2013
Website: -

Die Gruppe der Entrechteten auf dieser Welt ist groß, und so tragen die L.A.-Straßenköter ALPHA & OMEGA auch kein Einzelschicksal. Allein das Albumcover, das auf Death Metal schließen lässt, verwirrt zunächst. „No Rest, No Peace“ ist aber von der ersten bis zur letzten Sekunde mit thrashsüchtigem Hardcore gefüllt.

Ein Drittel des Materials geht deutlich mehr nach vorne los als das für den Bandnamen Pate stehende 92er Album der CRO-MAGS. Der Rest ist immerhin noch ruppiges Midtempo. Breakdowns kann selbst der Sägewerksgehilfe an einer Hand abzählen. Die Truppe orientiert sich, auch gesanglich, meist an halbmelodischen Thrashern wie OVERKILL und TESTAMENT, ein beschleunigter „To Live Is To Die“-Gedenkteil hat in „Counterfeit“ auch Platz gefunden. Dazu brüllt der Rest der Gang ausdauernd und überzeugend angepisst.

Das harte Leben, das in den Texten beschrieben wird, spiegelt sich also auch in der Musik wieder. Das führt gelegentlich zu Hüftsteife bei groovigen Teilen, ansonsten wissen ALPHA & OMEGA aber angenehm zu unterhalten. In den Riffs setzt man zwar ausschließlich auf Altbewährtes, die Songs sind aber so kurz und prägnant gehalten, dass keine Langeweile aufkommt.

FAZIT: „No Rest, No Pain“ ist sehr ordentliche Kost ohne Überraschungen. Ein Hardcore-Wohlfühlalbum sozusagen.

Joe A. (Info) (Review 2623x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Sink
  • No Rest, No Peace
  • Burning Rope
  • Underworld
  • Counterfeit
  • Downfall
  • Chains Of Life
  • Questions & Devils
  • Lost My Way
  • Choking Tongue

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!