Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Ass Of Spades: Sleep When You Die (Review)

Artist:

Ass Of Spades

Ass Of Spades: Sleep When You Die
Album:

Sleep When You Die

Medium: CD
Stil:

Rock

Label: Heimathome Records
Spieldauer: 37:14
Erschienen: 15.04.2013
Website: [Link]

Ob ASS OF SPADES durch den Bandnamen die Assoziation mit MOTÖRHEADs wohl bekanntestem und besten Album beabsichtigen? Musikalisch wird man dabei aber ein wenig auf die falsche Fährte gelenkt. Die Schweizer klingen auf ihrem Album "Sleep When You Die" schon um einiges gemäßigter. Ein wenig AC/DC-Einflüsse hier, ein paar THIN-LIZZY-Gedächtnis-Riffs da und auch der Southern Rock und besonders der Stoner Rock blitzen immer mal wieder durch.

ASS OF SPADES vermeiden aber zu deutliche Anbiederungen an bestimmte Vorbilder, sondern agieren kompositorisch ziemlich eigenständig. Und das Händchen dafür kann man ihnen auch nicht absprechen. Stücke wie "Free Fire Me", "Lust Highway", "Get Dead On The Road", "Goddamn Wrong", "We Don't Give A Damn" oder "T.I.N.A." sind allesamt knackige Rocksongs und sozusagen die individuellen Markenzeichen von ASS OF SPADES. Durch die verschiedenen Genre-Einflüsse gestalten die Jungs aus Lausanne ihren Sound außerdem relativ abwechslungsreich. Langeweile kommt nicht auf. Und bei "Independence Day" hat man dann sogar mal den Eindruck, hier könnten doch MOTÖRHEAD Pate gestanden haben.

Handwerklich schlägt sich das Quartett ebenfalls achtbar. ASS OF SPADES verstehen es, die Energie ihrer Musik gekonnt rüberzubringen, so dass sie sich auf den Hörer überträgt. Ein regelmäßiges unwillkürliches Mitrocken ist das Ergebnis. Durch den Einsatz von zwei Lead-Stimmen gibt es auch in dem Bereich Abwechslung, was der teilweise recht unterschiedlichen Songintensität zugute kommt. Aber auch die Instrumentalabteilung macht einen guten Job.

FAZIT: Überwiegend gelungene und ziemlich abwechslungsreiche Rocksongs machen aus "Sleep When You Die" ein gutes Album. Wer den Rock gerne kraftvoll und energiereich mag, sollte in das neue Werk von ASS OF SPADES reinlauschen.

Steffen (Info) (Review 3150x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Back In Town
  • Free Fire Me
  • Lust Highway
  • Get Dead On The Road
  • Independence Day
  • Goddamn Wrong
  • From North To South
  • We Don't Give A Damn
  • Pancake Girl
  • T.I.N.A.
  • Sleep When Your Die

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!