Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Goatess: Goatess (Review)

Artist:

Goatess

Goatess: Goatess
Album:

Goatess

Medium: CD
Stil:

Doom Metal / Stone Rock

Label: Svart Recrods
Spieldauer: 66:53
Erschienen: 05.07.2013
Website: [Link]

Mit Chritus Linderson (ex-COUNT RAVEN, ex-ST VITUS, LORD VICAR) haben GOATESS einen verdienten Doom-Recken in ihren Reihen, der dem Debüt-Album mit seinem OZZY-lastigen Organ nachhaltig seinen Stempel aufdrückt. Die Musik orientiert sich - wenig überraschend - an alten BLACK SABBATH, aber auch basslastige, trocken knarzende KYUSS-Riffs kommen reichlich zum Einsatz. Bei einigen atmosphärischen Passagen klingt es mal fernöstlich mit entsprechendem Percussion-Einsatz („Tentacles of Zen“), mal sehr psychedelisch. Besonders zu Anfang fährt die Band einige schicke Ideen auf. So wissen „Know Your Animal” und „Alpha Omega” mit packenden Melodien zu gefallen. Im Anschluss kommt es dann allerdings häufiger vor, dass relativ unspektakuläre und abgegriffene Riffs in Endlosschleife über die acht-Minuten-Marke bugsiert werden wie z.B. in „Oracle Pt. 2“ oder „King One“. Da reißt es auch der Gesang nicht mehr raus, wobei mir möglicherweise einfach die nötige Affinität für das Stilmittel der Dauerwiederholung fehlen mag. Für Abwechslung sorgt dagegen das ruhige „Oracle Pt. 1: The Mist” sowie die eine oder andere Uptempo-Passage. Soundmäßig ist das Ganze sehr effizient in Szene gesetzt, was bei der farblichen Umsetzung der Covergestaltung zumindest diskussionswürdig scheint.

FAZIT: Retro-Doom-Jünger sollten hier eine Hörprobe ansetzen, mir fehlt es ein wenig an durchgängig guten Song-Ideen.

Lutz Koroleski (Oger) (Info) (Review 2984x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Know Your Animal
  • Alpha Omega
  • Ripe
  • Full Moon at Noon
  • Oracle Pt. 1: The Mist
  • Oracle Pt. 2
  • King One
  • Tentacles of Zen

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier bellt?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!