Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Motorpsycho: Still Life With Eggplant (Review)

Artist:

Motorpsycho

Motorpsycho: Still Life With Eggplant
Album:

Still Life With Eggplant

Medium: CD
Stil:

Psychedelic Rock

Label: Stickman / Soulfood
Spieldauer: 45:06
Erschienen: 12.04.2013
Website: [Link]

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Die norwegische Institution hat sich anderweitig ausgetobt und kehrt nun nicht nur in seiner Ausgangskonstellation zurück, sondern hat ihr nach einem Gemälde von Henri Matisse benanntes neues Album auch auf vertrautem Grund im heimischen Brygga Studio aufgenommen. Herausgekommen ist eine entschlackte Band-Platte mit überwiegend guten Songs.

MOTORPSYCHO feiern demnächst ihr silbernes Jubiläum und müssen niemandem mehr irgendetwas beweisen. So herrscht auf "Still Life With Eggplant" Konsolidierung zwischen den erwartbaren Koordinaten Psychedelic Rock (der warme Sommerregen "August" ist in diesem Kontext nachgerade poppig mit seinen raunenden Chören), halbwegs abseitigen, aber doch eher zahmen Schrullen (der rhythmisch aus dem Zusammenhang gerissene dritte Teil des zehnmimütigen Openers "Hell") sowie natürlich Jazz beziehungsweise in nachvollziehbare Bahnen geleitete Improvisation ("Ratcatcher": achtzehn Minuten, ein Spannungsbogen und sogar recht imposante Hooks), nicht zuletzt wohl aufgrund der Arbeiten mit Jazzpianist Ståle Storløkken für „The Death Defying Unicorn“. Dass das Trio trotzdem durchweg stringent bleibt, verdankt es der rigorosen Sichtung des Materials aus gut 20 Songs.

Mit "Barleycorn" bettet Trondheims Vorzeige-Band Postrock-Prinzipien in jubilierenden Sixties-Beat (nicht umsonst gastiert vermutlich DUNGENs Reine Frisken) und episches Weltraum-Schwofen, "The Afterglow" schert vom sachten Singer-Songwritertum aus in eine gleichsam entspannte Stoner-Richtung. Dass trotz des allseitigen Einsatzes von Mellotron und dergleichen unverbindlicher Indie-Mief in der Luft liegt - gerade auch wegen Sæthers dünnem Stimmchen -, liegt schon seit Jahren in der Natur der Sache MOTORPSYCHO, die wie aktuell zu hören nicht immer neuern und Atem rauben muss, um zu gefallen.

FAZIT: Fans hören sich "Still Life With Eggplant" als angebliches Übergangsalbum zwischen vergangenen und voraussichtlichen Innovationen schön, Unbedarfte finden im Zuge des Booms von retrospektiver Rockmusik freundlicher Männer mit Bärten eine neue Liebe, und andere wie der Rezensent halten MOTORPSYCHO weiterhin für musikalisch überbewertet oder beliebig, derweil sie für die öffentliche Wahrnehmung progressiver Rockmusik gewiss einiges geleistet haben. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2420x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Hell
  • August
  • Barleycorn (Let It Come Let It Be)
  • Ratcatcher
  • The Afterglow

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!