Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Ainulindalë: Nevrast (Review)

Artist:

Ainulindalë

Ainulindalë: Nevrast
Album:

Nevrast

Medium: CD+DVD
Stil:

Folk

Label: Eigenvertrieb
Spieldauer: 40:01
Erschienen: 02.05.2014
Website: [Link]

Thomas Reybard beziehungsweise Engwar, hat vor gut zehn Jahren mit "The Day Of Leithian" unter dem Namen AINULINDALË unter Freunden von Wald-und-Wiesen-Musik für Aufsehen gesorgt, und damals wie heute ist, auch wenn Engwar autark agiert, das kleine Label Trollmusic ein reger Förderer des Franzosen und seiner Musik. Warum, das begreift man beim Hören schnell.

AINULINDALË versammeln 2014 eine Vielzahl von Musikern, die erstaunlicherweise für einen sehr aufgeräumten Sound sorgen. Reybard erweist sich dabei als fantastischer Arrangeur und Komponist zwischen Folklore und Kammermusik. Letztere kommt vor allem beim Streicher-Intro "Hither Land" und während des füllig tragisch anmutenden "Namarië" in den Sinn. Das sich wehmütig wiegende "The Parting", das pittoreske "By The Shore" mit federführender Flöte und das nur mit sporadischem Gesang ausgestattete "Vinyamar" gehen als Ankerpunkte zum Einfinden in die Scheibe durch.

Danach macht man sich ans fast zehn Minuten lange Titelstück, das zwischendurch nahezu bombastisch wirkt, nicht zuletzt dank des eingesetzten, echten Chors, bei dessen Hören sich die Nackenhaare aufrichten. Mäkeln darf man allenthalben, dass die Lead-Gesangsstimmen nicht gerade zu den ausdrucksvollsten der Zunft zählen, aber ohne Stimmen mit Dünkeln klingt das Ganze umso uriger ... und dass man hiermit konventionelle Hörgewohnheiten erfüllen möchte, steht wohl außer Frage, nicht wahr?

FAZIT: "Nevrast" ist nach der neuen, gleichwohl exzentrischeren STILLE VOLK, den aktuellen Platten von MUSK OX und NEBELUNG ein weiteres Glanzlicht moosiger, von Metallern gemochter (warum auch immer) Akustikmusik mit keineswegs bemühtem Naturbezug. Der 5.1-Mix auf zusätzlicher Bonus-DVD (Bei TENHI abgeguckt?) darf sich ebenfalls hörenlassen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2392x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Hither Land
  • The Parting
  • By The Shore
  • Namarië
  • Vinyamar
  • Under May's Moon
  • Nevrast
  • Distant Land

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!