Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Japanische Kampfhörspiele: Welt Ohne Werbung (Review)

Artist:

Japanische Kampfhörspiele

Japanische Kampfhörspiele: Welt Ohne Werbung
Album:

Welt Ohne Werbung

Medium: CD
Stil:

Grindcore

Label: Unundeux
Spieldauer: 61:39
Erschienen: 16.05.2014
Website: [Link]

Nach der Auflösung der Band Anfang 2011 – nach eigener Aussage war die Luft einfach raus – hat man sich nun doch recht schnell wieder entschieden, die Reifen erneut aufzupumpen. Das Ergebnis schimpft sich „Welt Ohne Werbung“ und zeigt die Krefelder Grinder eher wieder am Anfang als in Höchstform.

Während „Kaputte Nackte Affen“ auch bereits an Inkongruenz krankte, scheint man sich auf „Welt Ohne Werbung“ indes noch uneiniger, wohin die Richtung anno 2014 gehen soll. Das Grundgerüst steht, auch das musikalische Können der Beteiligten muss man nicht auf den Prüfstand stellen, aber insgesamt wirkt das Album zur Wiedervereinigung doch sehr seltsam: natürlich, so spritzig wie am Anfang ihrer Karriere waren JAKA auch schon in den letzten Jahren nicht mehr, aber man hat es wenigstens noch geschafft, einige halbwegs stimmige Alben abzuliefern.

So wird „Welt Ohne Werbung“ dann doch noch Vorzeige-Grind, dem man unbedingt den Version-2.0-Stempel aufdrücken wollte – geht dann doch musikalisch einfach zu viele neue Wege und macht Kompromisse, die das Gesamtbild schwer beeinträchtigen und es einfach sehr unausgewogen und unauthentisch dastehen lassen.

Auf der anderen Seite muss man natürlich auch klar sagen, dass es, was den JAKA-Standard anbelangt, für Fans sicher den ein oder anderen guten Song zu hören gibt. Was nervt, sind die vielen Zeigefinger-Texte (wenn es schon immer so schlimm war, erscheint es jetzt noch schlimmer), die ganzen experimentellen „Und-wir-machen-jetzt-ganz-was-anderes“-Nummern, die zwischen Non-Metal ('Gedopte Sklaven') und schwer vertrackten Frickelriffs, die den Großteil der Songs zu einem nur schwer verdaulichen, verprogten Brei machen, der sehr weit von den direkten Nummern der Vergangenheit entfernt ist und einfach nicht mehr überzeugt.

FAZIT: „Welt Ohne Werbung“ ist ein mittelmäßiges Comeback der Band, das deutlich aufzeigt, wie weit die musikalischen Aspekte der einzelnen Bandmitglieder auseinander liegen und wie schwer es scheinbar fällt, das Ganze in den Kontext eines Albums zu bringen. Hier ist viel einerseits zu viel, auf der anderen Seite einfach zu wenig – was bleibt, sind viele Fragezeichen, welche die Erfordernis dieser Reunion an sich klar in Frage stellen.

Oliver Schreyer (Info) (Review 5977x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Ihr Verdammten
  • Die Kriterien eines Perfekten Produkts
  • Weiter im Programm
  • Chef de Cuisine
  • Stammzellen
  • Ramones
  • Anderen zugucken
  • Der neue Hitler
  • Gedopte Sklaven
  • Der traurige Geschmack
  • Zurfriedene Maschinen
  • philosophie
  • Naturschutz Sucks
  • Neuro Enhancement
  • So viele Menschen
  • Konditioneringsapparat
  • Was wenn II
  • Glaubt dem Mainstream nicht ein Wort
  • Überflussromantik
  • Gott der Konformita

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!