Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Magnum: Escape From The Shadow Garden (Review)

Artist:

Magnum

Magnum: Escape From The Shadow Garden
Album:

Escape From The Shadow Garden

Medium: CD/Download
Stil:

Melodic Rock

Label: SPV Steamhammer
Spieldauer: 62:41
Erschienen: 21.03.2014
Website: [Link]

MAGNUM, das ist die fleischgewordene Versprechung Melodic Rock am geschmackssicheren Rande des Kitschs zu interpretieren. Mit ihrem 18. Studioalbum "Escape From The Shadow Garden" erweitern die Briten den Umfang ihres Katalogs so langsam in Richtung ihrer Landsleute MOTÖRHEAD. 42 Jahre im Geschäft und immer noch nicht müde. Aber auch immer noch qualitativ hochwertig?

Altersmilde wollen sich MAGNUM jedenfalls nicht attestieren lassen. 'Live 'Til You Die' ist ein Bombast-Rocker, der sich mit seinen simplen Gitarrenriffs, den passend gesetzten Keyboard-Passagen und dem treibenden Beat als perfekter Einstieg präsentiert, der darüber hinaus durch den durchweg spannenden Aufbau über 6 Minuten Länge keine Sekunde zu lang wird. 'Unwritten Sacrifice' überrascht den Ersthörer mit recht harten, aber unwiderstehlichen Gitarren und dient als perfekte Spielwiese für die vielfältige Rockstimme von Bob Catley. Etwas weniger episch, dafür aber erfreulich entspannt rockt 'Falling For The Big Plan' und bringt einen weiteren Ohrwurmrefrain unter.

Natürlich vertrauen MAGNUM auf "Escape..." weiter auf ihren Signature-Sound und typischen Songaufbauten. Ein Piano- oder minimal ein Akustik-Intro bzw. -zwischenspiel gehört fast schon zum Standardinventar und muss während des Konsums einfach in Kauf genommen werden. Ebenso bleiben auf knapp 66 Minuten einzelne Längen kaum aus, auch wenn sie dieses Mal rar gesät sind. 'The Art Of Compromise', 'Burning River' und auch Teile von 'Midnight Angel' können die hohe Schlagzahl nicht ganz mitgehen, sind aber immer noch hörenswerte Songs.

Ansonsten gibt es viel Hochklassiges: 'Too Many Clowns' darf ein wenig im Southern Rock wildern, was ihm im Übrigen richtig gut steht, 'Wisdom's Had Its Day' ist ein dramatisch-hübsches Bombast-Stück und 'The Valley Of Tears' setzt ein epischen und im höchsten Maße gefühlvollen Schlusspunkt. Aber das Wichtigste haben MAGNUM auch auf Album Nr.18 unterbringen können: Der Hörer darf ein weiteres Mal in eine magische Rockwelt eintauchen, die zwar gewollt unanstrengend und unangestrengt klingt, sich aber trotzdem eine progressiv angehauchte Stimmung bewahrt. Und für 42 Jahre im Geschäft hört sich das verdammt gut an!

FAZIT: "Escape From The Shadow Garden" reiht sich nahtlos in die umfangreiche und starke Diskographie von MAGNUM ein. Ihre Meisterstücke haben die Briten schon vor Jahrzehnten geschrieben, aber auch im Jahr 2014 gelingt ihnen ein starkes Album, das Melodic Rock-Fans mehr als zufriedenstellen dürfte. Anhänger von MAGNUM greifen sowieso blind zu und haben die Tickets für die anstehende Co-Headliner-Tour mit SAGA schon in den Taschen.

Norman R. (Info) (Review 6513x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Live 'Til You Die
  • Unwritten Sacrifice
  • Falling For The Big Plan
  • Crying In The Rain
  • Too Many Clowns
  • Midnight Angel
  • The Art Of Compromise
  • Don't Fall Asleep
  • Wisdom's Had Its Day
  • Burning River
  • The Valley Of Tears

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Lionheart
gepostet am: 23.03.2014

User-Wertung:
12 Punkte

Ich liebe immer noch die unerreichten Großtaten Mitte der 80er, aber die neuen Platten nach dem 'Comeback' halten immerhin konstant ein wirklich hohes Niveau, das den geneigten Fan gut unterhält.

Ansonsten: "Anhänger von MAGNUM greifen sowieso blind zu und haben die Tickets für die anstehende Co-Headliner-Tour mit SAGA schon in den Taschen." ... ganz genau das ;)
Thomas
gepostet am: 24.03.2014

User-Wertung:
12 Punkte

Es ist beeindruckend, auf welch hohem Niveau die "alten Säcke" immer noch agieren. Sämtliche Trademarks kommen zum Tragen. Klasse Produktion, nie langweilig, obwohl bereits das 18. Werk nun vorliegt. Chapeau
Rockalm
gepostet am: 08.04.2015

User-Wertung:
15 Punkte

Die letzten Alben empfand ich ein bisschen durchschnittlich - aber jetzt dieser Hammer! Live 'Til You Die kommt so frisch rüber, als wären die Jungs Mitte 20 und nicht schon im Rentenalter. Unwritten Sacrifice hinterher, das ist das Geld allein schon wert.
Burning River ist auch ein Killersong.
Ich finde, man muß nicht immer die Vergleiche mit den ersten Alben aus den 80ern anstellen, was jeder Rezensionist versucht ist, zu tun. Ein guter Wein reift in Würde, und das tut Magnum auch.
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!