Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Marbin: The Third Set (Live) (Review)

Artist:

Marbin

Marbin: The Third Set (Live)
Album:

The Third Set (Live)

Medium: CD
Stil:

Heavy Jazz Rock

Label: Moonjune Records
Spieldauer: 65:36
Erschienen: 29.08.2014
Website: [Link]

The Third Set (Live)“ ist so etwas wie MARBINs Metal-Album. Natürlich kein schnöder Schwermetall, Grundlage bleibt eine gelungene Mixtur aus Jazz und Rock, die diesmal allerdings tornadoartig über den Hörer hereinbricht. Danny Markovitch malträtiert das Saxophon auf eindrucksvolle Weise, ruhige Klänge sind selten; Dani Rabin lässt seiner Gitarre entsprechend freien Lauf (Free Jazz bleibt allerdings auch auf der Bühne außen vor), die Rhythmussektion liefert die brachialen Rhythmen dazu. Die instrumentale Könnerschaft ist beeindruckend.

Erst beim dritten Stück „Crystal Bells“ gibt es eine Atempause, zumindest anfangs jammen Rabin und Markovitch entspannt vor sich hin, bevor der Song zu explodieren beginnt. Klangen die ersten beiden Stücke wie eine zeitgemäße Verbeugung vor dem MAHAVISHNU ORCHESTRA kommt jetzt noch eine Prise SANTANA hinzu. Der ja mit John McLaughlin gemeinsam bereits ein ähnliches Feld beackerte. MARBIN setzen das live gekonnt um. Pendeln mit traumwandlerischer Sicherheit zwischen Rock, Jazz, Blues und ein bisschen Funk in PRINCE-Nähe wie beim Beginn von „Splaw“.

Eine Atempause gibt es erst wieder bei der drei Minuten kurzen „Northern Odyssey“, wobei auch die als reine Ballade kaum durchgeht. „The Third Set (Live)“ ist und bleibt ein Kracher. Zum Auspowern und doch konzeptionell, denn es wurde nicht ein einzelner Auftritt aufgenommen, sondern jedes Stück wurde auf einer anderen Bühne zelebriert. Dass man dies weder am Klang noch an Ausführung und Stimmung merkt - das Publikum wurde bis auf ein paar hintergründige Beifallsbekundungen ausgeblendet – spricht für die Emotionalität der Darbietung. Die von der Live-im-Studio-Atmosphäre kaum ausgebremst wird. Trotzdem stellt sich die Frage, wie wohl ein organisch gewachsener einzelner Auftritt wohl geklungen hätte. Ist wohl der Preis der Perfektion. Aber wie MARBIN ihn bezahlen rockt die Jazz-Bude.

FAZIT: „The Third Set („Live)“ zeigt MARBIN auf eine abgespeckte und heftig rockende Weise. Das Quartett bleibt auf der Bühne unter sich, auf Gastmusiker wie bei den Studio-Alben wurde verzichtet. Dadurch klingt die Band roh und direkt, das Filigrane und vor allem die Weltmusik-Bezüge fallen weitgehend flach (lediglich das fünfte Stück „Culture“ erlaubt sich einen intensiven Ausflug in den mittleren Osten). Die Musiker spielen ohne Fehl und Tadel, mit Seele; klanglich ist das ebenfalls ein Genuss. Ein Album, geradezu gemacht, um es laut zu hören. Mitreißend und körperbetont - ein Traum für all jene, die die stürmische Seite MARBINs schätzen. Alle anderen sollten die drei formidablen Studiowerke vorziehen.

Jochen König (Info) (Review 1543x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Special Olympics
  • The Depot
  • Crystal Bells
  • Redline
  • Culture
  • Vanthrax
  • Rabak
  • Splaw
  • Northern Odyssey
  • Volta

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!