Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Paragon (Jazz): Cerca (Review)

Artist:

Paragon (Jazz)

Paragon (Jazz): Cerca
Album:

Cerca

Medium: CD
Stil:

Jazz

Label: Jellymould
Spieldauer: 53:10
Erschienen: 23.03.2014
Website: [Link]

Auf der Achse England-Deutschland groovt es gewaltig: Dieses auf den ersten Hör klassische Jazz-Quartett tänzelt dann doch zeitgemäß einher und kehrt dabei sowohl Virtuosität als auch schreiberische Qualität hervor, wie man sie im eigentlich improvisatorischen Bereich nicht zwangsweise antrifft.

Bandmitbegründer Ehwald, der schon mit dem auf diesen Seiten geschätzten Matthias Goebel arbeitete, und sein Organist haben die Tracks komponiert und dabei auf eine markante Motivik geachtet, die tatsächlich für zehn von zehn möglichen Anspieltipps sorgt, sei es das brodelnde "Delhi Belly", das lichte "East To West" oder selbst das nahezu Rhythmus-lose "Fat Pig" mit seiner einschmeichelnden Saxofon-Melodie.

Dem entsprechen auch das elegante "Glory" und "Linguine", in dem die Tasten-Sounds gemeinsam mit dem Holzgebläse eine Geschichte zu erzählen scheinen. Ungemein warm tönt Arthur Leas Rhodes Piano, aber auch Matthias Nowak (TRIOSENCE), der gleich in "Cerca De Ti" für einen ohrwurmenden Bass sorgt und auch "Blue Eyes White Dragon" die tief pulsierende Krone aufsetzt - i-Tüpfel auf einem unaufgeregten, aber jugendlichen Jazz-Album von altmeisterlicher Güte.

FAZIT: Zeitgenössischer Jazz mit festem Stand auf der Genre-Tradition, das ist "Cerca", dessen Erzeuger beweisen, dass frische Eigenkompositionen in diesem Bereich noch Anwärter auf zukünftige Klassiker - man nennt das hier ja Standard - sein können.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 3356x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Cerca De Ti
  • East To West
  • Delhi Belly
  • Bohdan
  • Glory
  • Blue Eyes White Dragon
  • Fat Pig
  • North To South
  • Linguine
  • Ballade

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!