Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Yossi Sassi: Desert Butterflies (Review)

Artist:

Yossi Sassi

Yossi Sassi: Desert Butterflies
Album:

Desert Butterflies

Medium: CD
Stil:

Weltmusik/Folk/Rock

Label: Media Man Group/Just For Kicks Music
Spieldauer: 40:23
Erschienen: 25.07.2014
Website: [Link]

YOSSI SASSI war Gründungsmitglied und Gitarrist von ORPHANED LAND. „Desert Butterflies“ ist sein zweites Solo-Album. Ähnlichkeiten mit der Musik ORPHANED LANDs gibt es nur hinsichtlich der musikalischen Verankerung im Orient. Trotz der Mitwirkung etlicher Metal affiner Gastmusiker wie MARTY FRIEDMAN (MEGADETH) oder Mariangela Demurtas (TRISTANIA) gibt es keine expliziten metallischen Bezüge. „Desert Butterflies“ ist über weite Strecken Weltmusik im besten Sinne, nur selten erliegen SASSI und seine Kollegen den Verlockungen gemeiner Postkartenromantik.

Desert Butterflies“ wird zwar durch SASSIs Spiel an den Saiteninstrumenten, von Gitarre bis zu seiner Eigenkreation Bouzoukitara (der Name dürfte selbsterklärend sein), geprägt, ein solistisches Niederwalzen der Mitmusiker aber vermieden. Gemeinsam wird tanzbarer Rock mit orientalischer Prägung zelebriert („Orient Sun“), Jazz („Azadi“, sehr sophisticated im Mittelteil), Prog und Blues halten an den Rändern Einzug, HENRY MANCINI bekommt eine kleine Hommage („Desert Butterfly“), zumeist wird ruhig und abgeklärt musiziert (erinnert teilweise tatsächlich an Musiker wie FRIEDEMANN, RALF ILLENBERGER oder BÜDI SIEBERT), ohne Biss und Rhythmus vermissen zu lassen.

Neben den vorherrschenden Instrumentals singt Mariangela Demurtas „Believe“ charmant auf Italienisch und Englisch in genießbare Eurovision-Song-Contest-Sphären, zum nachdenklichen Abschluss betätigt sich SASSI selbst gar nicht übel als Sänger. Besser als BLACKFIELD auf dem letzten Album ist das allemal.

FAZIT: Trotz YOSSI SASSIs Vergangenheit im ORPHANED LAND haben die „Desert Butterflies“ mit Heavy Metal nichts am Hut. Stattdessen wird der auf dem Debüt begonnene Weg sicher weiter beschritten. Entspannte Weltmusik voller orientalischem Flair, von verträumter Leichtigkeit, mit ein paar sauber ausgearbeiteten Haken und Ösen. [Album bei Amazon kaufen]

Jochen König (Info) (Review 1516x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Orient Sun
  • Fata Morgana
  • Neo Quest
  • Azadi
  • Believe
  • Desert Butterfly
  • Inner Oasis
  • Shedding Soul
  • Jason's Butterflies
  • Azul
  • Cocoon

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
Curlymike
gepostet am: 07.08.2016

User-Wertung:
12 Punkte

Ich bin begeistert. Ohne Erwartungshaltung habe ich diese Musik gehört und bin begeistert, rockig, orientalisch angehaucht,weltmusikartig, gut durchhörbar. Yossi macht hier alles richtig!
I Like It!!!
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!