Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Demonical: Black Flesh Redemption (Review)

Artist:

Demonical

Demonical: Black Flesh Redemption
Album:

Black Flesh Redemption

Medium: CD
Stil:

Death Metal

Label: Agonia Records
Spieldauer: 17:14
Erschienen: 24.04.2015
Website: [Link]

Als einen Appetizer für die Fans und als Welcome zum Albumdeal mit Agonia Records schneiden sich DEMONICAL hier vier neue Schweden-Schnitzel aus den Rippen. Im Gegensatz zum Release der Ausgesargten CENTINEX, die mit ihrem letzten Album nur im Ansatz überzeugen, können die vier Tracks auf „Black Flesh Redemption“ einiges.

Dass es schwedisch klingt war klar, dass DEMONICAL keine Kompromisse machen auch. Dabei klingt diese EP trotz starker Songs wie aus einem Abwasch mit der letzten Platte. Bis auf den fast düsteren, bleischweren Midtempo-Stampfer 'Throne of Perdition' geht es auch wieder in recht typischer Manier zur Sache: bretthart mit DISMEMBER-lastigen, genretypischen Gitarrensound, der dieser Mucke genau das richte 90er-Sarg-Feeling verleiht. Der etwas langsamere Song wertet das Gesamtbild gelungen auf - auch ohne Temporekorde.

FAZIT: „Black Flesh Redemption“ klingt wie DEMONICAL in Reinkultur. Vier Songs in pflichtbewusster, Death Metal Manier ohne dabei die Welt einzureißen. Fans von ENTOMBED, DISMEMBER und jeder guten 90er Schweden-Band kommen hier aber voll auf Ihre Kosten.

Oliver Schreyer (Info) (Review 3002x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Cursed Liberation
  • Drown in Flames
  • Throne of Perdition
  • To Become the Weapon

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!