Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Novembre (F): Novembre (Review)

Artist:

Novembre (F)

Novembre (F): Novembre
Album:

Novembre

Medium: CD
Stil:

Trip Hop, Ambient, Industrial, Alternative Metal, Rap Slam

Label: Eigenproduktion
Spieldauer: 34:39
Erschienen: 24.07.2015
Website: [Link]

Das französische Duo Novembre hat nichts mit der gleichnamigen italienischen Doom-/Gothic-Band zu schaffen, sondern ist die Fortsetzung der gemeinsamen Arbeit von Olivier Lacroix (L’Amiral D.) & Jérémie Noël (alias Le Pendu) bei ERLEN MEYER. Unter veränderten musikalischen Bedingungen. Keine Growls mehr, kein Post-Hardcore, höchstens ein wenig schleppender Sludge-Metal ist aus der Vorzeit übrig geblieben..

Stattdessen schleichende, walzende Rhythmen, verschrobener Trip-Hop, ein bisschen Doom hier, ein wenig Industrial da und ganz viele Soundscapes, nicht der freundlich hellen Art sondern solche, die aus der Düsternis hervorkriechen, sich ausbreiten, mit langsam aber stetigem Hämmern, eine kleine, impressionistische Studie in Grau(en).

Dazu Spoken Words, Hip Hop der alternativen, metallischen Art: Amiral D. erzählt, lamentiert, berichtet vom Einbruch der Dunkelheit in einer kalten Welt fast ohne Unterlass (von kurzen Instrumentals wie „Khadim“ abgesehen). So ungefähr. Weswegen diese Rezension mit Vorsicht zu genießen ist. Denn das lyrische Dauerfeuer des Debüts ist gleichwertig zur Musik. Da die Texte aber Französisch eingesprochen werden, in keinem beiliegenden Booklet abgedruckt sind, und der geneigte Rezensent in dieser Sprache (trotz seinem Faible für Baudelaire, Rimbaud, Sartre und Camus) über alltägliche Phrasen und das Lesen von Speisekarten nicht hinauskommt, muss dieser wichtige Punkt nahezu unberücksichtigt bleiben.

Übrig bleibt eine düstere, intensive Studie (von der sich die Texte eigentlich gar nicht großartig absetzen können) aus sachtem Metal über hypnotischen, ambienten Klanglandschaften, die gelegentlich etwas unentschlossen, leicht gelangweilt wirken. Stärkstes Stück ist das polternde, mit pulsierenden Synthesizern aufgepeppte finale „Le Pacte“. Ein Song zu dem Ghoule im Mondlicht tanzen.

FAZIT: Insgesamt eine durchaus faszinierende, fordernde gute halbe Stunde Musik mit vielen eingesprochenen Lyrics. Da alles im zähen, brodelnden Fluss ist, garniert mit etlichen Höhepunkten, gerne im Hintergrund, ist das Novembre-Debüt auch ohne genaue Kenntnis der französischen Sprache zu goutieren. Mit ist aber besser.

Der Google-Übersetzer sagt zum Bandkonzept: „Die andere, seine kostbare Butler, ist seinen rechten Arm nicht sehr gesprächig Ende von Arbeitsplätzen und deren alleiniger Zweck es um Messing glänzen und Mr. Szenen von Verbrechen.
Die beiden Designer unvergleichlich laden Sie ein, auf dem Ohr durch Festhalten an der Wand oder auf ihnen auszuspionieren mit einem Schlüsselloch ... Wenn der Blutzucker Treffen ... Lassen Sie sich von ihrem Nachtmusik gemobbt werden nicht siehst ...“
Yeah, lassen wir uns von der kleinen Nachtmusik mobben.

Jochen König (Info) (Review 1341x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Votre Ami...D.
  • A Quand L'Eclipse
  • Music Hall
  • En Ouvrant L'Ecrin
  • Entre Chien Et Loup
  • La Colline Silencieuse
  • Khadim
  • Rec
  • Haute Couture
  • Le Pacte

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!