Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Omega Soul: Void (Review)

Artist:

Omega Soul

Omega Soul: Void
Album:

Void

Medium: CD
Stil:

Stoner Rock

Label: F.D.A. Rekotz
Spieldauer: 44:45
Erschienen: 20.03.2015
Website: [Link]

Ah, KYUSS, ach nee, eine neue SPIRITUAL BEGGARS. Und Spice hat wieder den Gesang übernommen. So denkt man zumindest beim Opener „Darkness Inside“ des Debüts der Nürnberger OMEGA SOUL.

Die Richtung ist also schnell klar: Stoner Rock. Aber so drogennebelverhangen wie „Void“ suggeriert, ist es in Franken dann doch nicht und OMEGA SOUL liefern ein respektables Debüt mit ein paar Schönheitsfehlern ab. So ist handwerklich alles im grünen Bereich und man hat mit „Shelter“ gleich einen kleinen Hit an Bord. Der erinnert aber mehr als nur ein wenig an CROWBAR, diese Moll-Melodie und der gequälte Gesang, das ist Windstein in Reinkultur. Und genau das ist die Krux an „Void“. Bei aller Qualität der Songs meint man doch, sie schon einmal so oder sehr ähnlich gehört zu haben. Darüber hinaus geht man auf Nummer sicher und klingt längst nicht so gewollt oder ungewollt kaputt, wie die eine oder andere Szenegröße. Da geht noch mehr.

FAZIT: Für ein Debüt geht „Void“ von OMEGA SOUL in Ordnung, aber es würde der Band sicher gut tun, mehr an einem eigenen Gesicht und Sound zu modellieren. Wenn die Nürnberger mehr auf Risiko setzen würden, könnte da noch etwas Großes auf uns zukommen.

Dr. O. (Info) (Review 3681x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Darkness Inside
  • The Infinite Flesh
  • Shadows
  • A Sinister Burden
  • All My Fears
  • Scorpio Moon
  • Shelter
  • Seasons Of Fire

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Void (2015) - 9/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!