Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Saga: The Beginner's Guide To Throwing Shapes (Re-Release) (Review)

Artist:

Saga

Saga: The Beginner's Guide To Throwing Shapes (Re-Release)
Album:

The Beginner's Guide To Throwing Shapes (Re-Release)

Medium: CD/Download
Stil:

Classic Rock / Prog

Label: EarMusic / Edel
Spieldauer: 55:05
Erschienen: 18.09.2015
Website: [Link]

Das Label Ear veröffentlicht die alten SAGA-Alben in chronologischer Reihenfolge wieder und in diesem Fall das zweite Album der "abgespeckten" Version der Band (insgesamt ihr achtes) während der ausklingenden 1980er. Session-Ass Curt Cress (PASSPORT, SCORPIONS) trommelt als Lohnarbeiter für das Kerntrio und verhilft ihm zu einem direkteren Sound, was durchaus im Sinne der Köpfe ist.

Seinerzeit wenden sich SAGA dem eher schlichten Hard Rock zu, gleichwohl ohne ihren eigenen Stil zu kompromittieren. Der peppig elektronisch anmutende Stoff mit dem charakteristisch grellen Gitarrensound ist sofort wiedererkennbar, wobei die Gruppe ihren synthetischen Weg seit je konsequenter geht, als es die sowieso anders ausgerichteten Nachbarn von RUSH zeitweilig während jener Dekade taten.

"The Beginner's Guide To Throwing Shapes" hat sich erstaunlich gut konserviert und klingt darob in keiner Weise veraltet, sondern strotzt weiterhin vor Ohrwürmern, die sich nicht abnutzen, sei es auf einem melancholischeren Grundton wie in "Starting All Over" und "Odd Man Out" oder fast schon jubilierend wie mit "The Nineties" (wegen des Textes kann man sich eines Grinsens nicht erwehren) oder dem virtuosen Fest "As I Am". Als Bonus spendieren die Macher "Wind Him Up" und "The Flyer" in Live-Versionen von SAGAs jüngster Tournee; beide Stücke von "Worlds Apart" beziehungsweise "Heads Or Tales" wurden 2015 in Hamburg mitgeschnitten und entsprechen dem zeitlosen Kolorit des eigentlichen Albums.

FAZIT: Zudringliche Choruses neben krachiges Avancen stehen für eines der gern übersehenen Klassealben von SAGAS, dass hier mit anders koloriertem Artwork, Extra-Tracks sowie einem eigentlich unereheblichen Remastering aufwartet. Das Digipak sieht schön aus und mag ein weiterer Grund für Komplettisten sein, sich die Scheibe noch einmal zuzulegen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1512x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • http://www.sagaontour.ca
  • How Do I Look
  • Starting All Over
  • Shape
  • Odd Man Out
  • The Nineties
  • Scarecrow
  • As I Am
  • Waiting In The Wings
  • Giant
  • Wind Him Up (Live in Hamburg 2015)
  • The Flyer (Live in Hamburg 2015)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!