Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Kamikaze Kings: Royal Renegades (Review)

Artist:

Kamikaze Kings

Kamikaze Kings: Royal Renegades
Album:

Royal Renegades

Medium: CD/Download
Stil:

Rock

Label: 7Hard / Membran
Spieldauer: 54:29
Erschienen: 25.03.2016
Website: [Link]

KAMIKAZE KINGS sind weiterhin zu Recht das hässliche Entlein im deutschen Hardrock-Geschehen. Ihr neues Machwerk ist im wahrsten Wortsinn ein ebensolches, zeugt von der Matte bis zur Lederstiefelsohle von schlechtem Geschmack und Musikern die nichts zu sagen haben, aber trotzdem laut die Klappe aufreißen, weil man ja schließlich manchmal den wilden Watz raushängen lassen muss.

Auf "Royal Renegades" verärgert Frontmann Elmo wie nie zuvor, sei es durch enervierende Wiederholungen nicht nur im eröffnenden "Rock 'n' Roll Sacrilege", sondern auch während "Live to Rock" (inklusive "I wanna rock"-Floskeln) oder peinliche Reime wie jener von "please" auf "knees" ("Dirty Girl", inklusive THE-DARKNESS-Falsett). KISS-Glam (mit Gene Simmons und Co. kennt sich die Gruppe ja spätestens seit ihren Coverversionen aus) im Verbund mit Neo-Grunge-Pathos wie in "Heavy on My Heart" geht gar nicht, aber einen so inkongruenten Eindruck hinterlässt die Platte durchweg.

Die Akustikballade "Helden sterben nie" markiert ebenso wie die Piano-Schote "Ungebrochen" mit deutschem Text zum Fremdschämen einen Tiefpunkt, wohingegen dem ungeschlachtem Gitarren-Gegniedel zu Beginn zum Trotz "Powerbreaker" neben "Infernal Bloodbond" (minus Text und Gegrunze) dank forscher Gangart zu den besseren Stücken gehört, gerade angesichts solcher Rohrkrepierer wie "Touchdown in the Dangerzone" (mit einfältigem Zeitgeist-Bezug im Text zu "50 Shades Of Grey") im Allerwelts-Midtempo. Solche Nummern - auch "L'Etat C'est Moi" erinnern aufs Unangenehmste an Mittneunziger-METALLICA, und die werden schon von genug anderen mittemäßigen Kapellen kopiert.

Mit seinen Formschinken gleichenden Kompositionen und Doofdeppen-Lyrics, vor allem aber in seiner aufgesetzten Theatralik schrammt dieses Album am Rande des Unerträglichen …

FAZIT: … auch wenn es von Anfang bis Ende handwerklich gekonnt umgesetzt wurde. KAMIKAZE KINGS spielen Riff-Rock mit dicker Hose, gespreizten Beinen und zu wenig Hirn im Oberstübchen. Was das Kasperletheater auf inhaltlicher Ebene soll, wissen nur sie selbst, doch selbst wenn man die Texte ausblendet, bleibt nicht viel außer eines bombastischen Sounds, das für die Truppe einnehmen könnte. Lieber AC/DC im Altenheim als das hier. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 488x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 4 von 15 Punkten [?]
4 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Rock 'n' Roll Sacrilege
  • Heavy on My Heart
  • Touchdown in the Dangerzone
  • Dirty Girl
  • Live to Rock
  • Powerbreaker
  • Helden sterben nie
  • L'Etat C'est Moi
  • She's a Rocker
  • Infernal Bloodbond (Brothers in Metal)
  • Steel on Steel (United Metal Nation)
  • No Regrets
  • Take It Like a Man
  • Ungebrochen

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
Kommentare
JD Prod.
gepostet am: 20.04.2016

'Grob beleidigende Kommentare werden gelöscht' steht unten wunderbar in rot...JA Andreas Schiffmann, löschen Sie Ihren Kommentar, denn eine Musikkritik sähe doch ein bisschen deatillierter aus. Sind Sie wirklich Musikjournalist???
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!