Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Alpha Nord: Alpha Nord (Review)

Artist:

Alpha Nord

Alpha Nord: Alpha Nord
Album:

Alpha Nord

Medium: LP/Download
Stil:

Instrumentaler Psyche- und Kraut-Rock

Label: PsyKa Records
Spieldauer: 43:29 (Vinyl) / 69:22 (Digital)
Erschienen: 26.05.2017
Website: [Link]

Man möchte es kaum glauben – auf dem Album steht nicht nur der Bandname ALPHA NORD, sondern auch CHRIS CACAVAS, den die meisten garantiert mit der Singer/Songwriter- und Indie-/Alternative-Rock-Szene und als Gründer von GREEN ON RED in Verbindung bringen. Außerdem spielte der in Tucson (Arizona) geborene und heute mit seiner deutschen Frau in Karlsbad bei Karlsruhe lebende Musiker bereits mit STEVE WYNN, CALEXICO oder GIANT SAND zusammen und veröffentlichte nach der Trennung von GREEN ON RED von 1989 bis 2013 mehr als zehn Solo-Alben.

ALPHA NORD schwimmt auf einer völlig anderen Musik-Welle! Auf der schwer psychedelischen, krautrockig improvisierten, durch das Mastering von EROC wieder ausgezeichnet klingenden, rein instrumentalen Live-Welle. Noch dazu gibt es dieses sehr ambitionierte und zugleich gewöhnungsbedürftige Album dank dem jungen deutschen Label PsyKa nur auf schwarzem Vinyl inklusive einem freizurubbelnden Download-Code für die Bandcamp-Seite von ALPHA NORD. Diesen Code sollte man unbedingt nach dem Erwerb der LP auch nutzen, denn dann ersteht man automatisch noch zwei weitere Stücke als Bonus, die es auf über 25 Minuten bringen.

Die vier Musiker hinter ALPHA NORD haben sich als Freunde zusammengetan mit der Idee, live auf der Bühne Musik zu improvisieren, die sich im breiten Umfeld von Psyche und Kraut bewegt. Aus diesem Grund tragen die Titel auch keine Namen und wären sicher in gleicher oder sehr ähnlicher Form nur schwer wiederholbar. Doch die Freude am Improvisieren sowie an die Musik der Spätsechziger und Frühsiebzger, die von der Bühne erklingt, überträgt sich offensichtlich sofort auf das Publikum und garantiert auch auf den Hörer der LP!

Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard spielen sich so gegenseitig die Musikbälle zu und nehmen sich viel Freiräume für breit angelegte, sehr atmosphärische Flächen, die immer wieder durch solistische Ausflüge bereichert werden. Sich verändernde Rhythmik, postrockige Aufbauten, ruhige Entspannungsphasen, breit ausgelegte Retro-Sounds, abrupte Brüche, um den Grundcharakter der einzelnen Stücke zu durchbrechen, oder überraschende Wechsel in die orgelnden Stoner-Rock-Gefilde der Marke DOORS, aber auch einiges an Space-Rock, entspringt dabei dem Gefühl der musikalischen „Improvisatoren“, die mal gemeinsam als Quartett, dann wieder solistisch uns ausgiebig selbstverliebt ihre psychedelischen Duftmarken setzen.

FAZIT: „Alpha Nord“ von ALPHA NORD klingt wie die improvisierte Reise in einem Raumschiff, das hin und her durch die große, psychedelisch-krautige Musik-Galaxie trudelt, um sich am Ende in Richtung Urknall zu bewegen, ohne dabei die feine, rhythmisch durchstrukturierte Milchstraße aus den Ohren und Augen zu verlieren. Willkommen auf dem schwarz-vinyligen, sehr gut klingenden und live improvisierten Psyche-Planeten ALPHA NORD.

PS: Und wo das Album von Freunden guten Psyche-Rocks gekauft wird, ist ja eigentlich klar, genau hier mit einem Klick und nicht bei...

Thoralf Koß (Info) (Review 895x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seite A (19:35):
  • A1 (13:07)
  • A2 (6:28)
  • Seite B:
  • B1 (23:54)
  • Digitale Boni (25:53)
  • Bonus Track #1 (16:30)
  • Bonus Track #2 (9:23)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!