Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Brian Eno: Before And After Science (1977) – Deluxe Ltd. Edition Gatefold, Vinyl in 45rpm Half-Speed Remaster (Review)

Artist:

Brian Eno

Brian Eno: Before And After Science (1977) – Deluxe Ltd. Edition Gatefold, Vinyl in 45rpm Half-Speed Remaster
Album:

Before And After Science (1977) – Deluxe Ltd. Edition Gatefold, Vinyl in 45rpm Half-Speed Remaster

Medium: Do-LP/Deluxe/Limitiert/LP farbig
Stil:

Progressive-, Psyche-, Avantgarde-, Art-Rock, Elektronisches, Minimalistisches, Experimentelles und Konzeptionelles

Label: UMC/Virgin
Spieldauer: 40:24
Erschienen: 04.08.2017
Website: [Link]

Wer bereits die erste („Here Come The Warm Jets“) oder die zweite („Taking Tiger Mountains (By Strategy)“ – ebenfalls aus dem Jahr 1974) bzw. dritte Review („Another Green World“ aus dem Jahr 1975) zu den vier Deluxe-Alben von BRIAN ENO gelesen hat, der kann sich den Einleitungs- und Allgemein-Teil sparen, da er sich wiederholt und sollte gleich auf den Bereich „Spezielles“ dieser Review springen.

Einleitung:

Hier werden echte Vinyl-Träume wahr!
Zumindest für alle Freunde von BRIAN ENO, dem Klang-Chamäleon der progressiven Mittsiebziger-Szene, der, nachdem er ROXY MUSIC als Keyboarder verlassen hatte, Mitte der 70er-Jahre vier Solo-Alben veröffentlichte, welche in dieser außergewöhnlichen Form die Musikwelt noch nicht gehört hatte und bei denen er sich vom „Who Is Who“ des Prog- und Avantgarde-Rocks begleiten ließ. Musikern, die sonst maßgeblich bei Bands wie KING CRIMSON, GENESIS, VELVET UNDERGROUND, FREE, BRAND X, ROXY MUSIC, SOFT MACHINE, MATCHING MOLE, CAN, CLUSTER, QUIET SUN, PINK FAIRIES, WINKIES, RANDI & THE PYRAMIDS, THE SIMPLISTICS, HAWKWIND und FAIRPORT CONVENTION mitwirkten, gaben sich die Musikklinke auf den vier ENO-Alben förmlich in die Hand.

Gerade erst hatten wir es in unseren NEWS angekündigt und nun liegen die vier Alben: „Here Come The Warm Jets“ (1974), „Taking Tiger Mountain (By Strategy)“ (1974), „Another Green World“ (1975) und „Before And After Science“ (1977) bereits vor uns, um besprochen und (ganz ehrlich) bewundert zu werden, denn was man sich bei diesen Veröffentlichungen hat einfallen lassen, ist schlicht bewundernswert und wird im Grunde dem musikalischen Wahnsinn-und-Genie-ENO erstmals voll und ganz gerecht, womit wir schon bei dem...

Allgemeinen zu den Deluxe-Neu-Veröffentlichungen dieser vier ENO-Alben wären:

Alle Alben sind streng limitiert und als Deluxe Gatefold (Die Original-Alben wiesen keine Klapp-LP-Cover auf!) auf zwei schwergewichtigen 180g-Vinyl-LPs veröffentlicht, die nicht etwa in der normalen 33-rpm-Geschwindigkeit, sondern um den Klang noch mehr zu verbessern und verfeinern in 45 rpm abgespielt werden müssen. Erstmals wurden die Alben, welche bei Virgin als „Meilensteine der Musikgeschichte“ gelten, aus diesem Grunde in den Abbey Road Studios von Miles Showell auf Half Speed neu gemastert, sodass mit diesem Halbgeschwindigkeits-Aufnahme-Verfahren in Verbindung mit der 45-rpm-Abspielgeschwindigkeit endgültig die bestmögliche Klangqualität erreicht werden konnte. Der Effekt jedenfalls ist grandios und wird die Besitzer, die von den Alben bereits die älteren, eigentlich auch wirklich gut klingenden, Versionen ihr Eigen nennen, sprachlos vor ihren Boxen sitzen lassen, denn ENO in diesem „neuen“ Klang zu genießen, ist der pure „Ohrgasmus“!
Selbstverständlich gibt es von dieser Aufnahme auch den Download-Code für die digitale Ausgabe des Albums mit dazu, wie es sich für eine Deluxe-Ausgabe gehört!
So kann man den Ausführungen zu den Alben völlig folgen, wenn es darin heißt: „Abgesehen von George Martin und dem BEATLES-Album ‚Sgt. Pepper‘ ist ENO wohl der herausragendste Vertreter der Musikgeschichte, der das ‚Studio als Instrument‘ nutzt. Mit seinen unkonventionellen Aufnahmetechniken und den daraus entstandenen Werken steht er auf einer Ebene mit Produzenten wie BRIAN WILSON, LEE SCRATCH PERRY und PHIL SPECTOR. Das Ergebnis war ein frischer, visionärer und packender Sound.“
Der nun mit dem Abbey-Road-Mastering seine endgültig heilige Weihe erhält – könnte man noch fortsetzen.

Zusätzlich erhält man mit den beiden in gefütterten Innenhüllen verpackten LPs einen extra linksseitig eingelegten – (zum Glück) nicht als Aufkleber geklebten – die Rückseite schützenden Pappschutz mit Album-Information, eine Urkunde im A4-Format mit goldenem Siegel, die bestätigt, dass dieses limitierte Doppel-Album wirklich in dem benannten Verfahren gemastert und strikt limitiert wurde. So etwas kennt man eigentlich nur von Münzen. Doch seien wir mal ehrlich, eigentlich sind für jeden Musikfreund doch gerade solche Veröffentlichungen die wahren Goldstücke!

Womit wir schon beim Speziellen wären, dem fünften BRIAN ENO-Solo-Album „Before And After Science“ aus dem Jahr 1977, welches bisher das vierte letzte aus der hervorragenden „Deluxe Ltd. Edition Gatefold, Vinyl in 45rpm Half-Speed Remaster“-Serie vom 4. August 2017 ist!

Nachdem ENO auf „Another Green World“ sich immer mehr den instrumentalen, aber auch experimentellen Ambient-Klängen zugewandt (Immerhin standen hier 9 instrumentale nur 5 gesungenen Titeln gegenüber!) und mit „Discreet Music“ (1975) urplötzlich auch noch ein ziemlich langatmiges, reines Ambient-Album veröffentlicht hatte, lag natürlich die Vermutung nahe, er würde diesen instrumentalen Ambient-Trend auch auf dem 1977er-Solo-Album „Before And After Science“ fortsetzen. Doch nun erwartete einen bei ENO – wie man es schon langsam von ihm gewohnt war – die nächste faustdicke Überraschung. ENO wandte sich wieder verstärkt dem Gesang, geladenen Musikern und ganz besonders dem Krautrock zu und lud sich als Gäste für sein „Wissenschafts“-Album zusätzlich noch ACHIM ROEDELIUS und MÖBI MOEBIUS von CLUSTER sowie JAKI LIEBEZEIT von CAN mit ein. Sogar Avantgarde-Legende FRED FRITH von HENRY COW war erstmals mit als Gast dabei.

Und dieses Album sollte sein Magnum Opus werden, ein aus der Zeit gefallenes, unglaublich gereiftes, sich ineinander verschachtelndes Konzept-Album, dem viel Melancholie, aber auch unglaubliche Komplexität sowie Ideenreichtum innewohnte und mit Melodien aufwartete, die beinahe hypnotische Wirkung auf den Hörer hatten.
Wer hierbei gelangweilt ist oder sein sollte, räumt „Before And After Science“ nicht den Raum ein, den dieses Album verdient. Nebenbeihören ist nicht, denn die kunstvollen Musik-Effekte lauern in jedem Song und warten darauf, entdeckt zu werden.
Ähnlich wie das Geheimnis hinter dem Namen eines Musikers auf dem Album: SHIRLEY WILLIAMS. Hinter diesem Pseudonym verbarg sich ROBERT WYATT, der ja bereits auf den vorangegangenen ENO-Alben mitgewirkt hatte. Warum er diesmal nur unter „Decknamen“ auftrat, ist und bleibt wohl das Geheimnis von ENO und WYATT, aber es könnte durchaus etwas mit rechtlichen Fragen zu tun haben.

Allerdings war ja auch einiges in den zwei Jahren, die zwischen „Another Green World“ und „Before And After Science“ lagen, geschehen.
DAVID BOWIE hatte ENO, inspiriert durch dessen „Another Green World“, zur Mitarbeit an seinem aktuellen Album eingeladen – und „Low“ wäre ohne ENO garantiert nicht so geworden, wie es vor den verblüfften Bowie-Fans lag. Mit „Heroes“ schoben die beiden gleich noch DAS Bowie-Meisterwerk hinterher und 1979 sollte dann noch „Lodger“ erscheinen, um die Album-Triologie beider Ausnahmemusiker vorerst bis zu „Outside“ (1996) abzuschließen.

ENO wiederum ließ sich bewusst viel Zeit für dieses Solo-Album, das auch aus seiner Sicht wohl etwas ganz Besonderes werden musste, denn er hatte gut 100 Titel geschrieben, von denen er ganz bewusst die zehn Musik-Edelsteine auswählte, die „Before And After Science“ sowie das Konzept, welches sich wieder auf die Karten der „Oblique Strategies“ sowie die vier Aquarelle von Peter Schmidt, die man in ihrer ganzen Schönheit und Größe im Innenteil der aufgeklappten LP bewundern darf, bezogen, vollendeten sollten.

Leider endete mit „Before And After Science“ die art-rock-orientierte Solo-Phase von BRIAN ENO, auch wenn er in Zusammenarbeit mit DAVID BYRNE diese Musik-Kunst-Art deutlich wieder durchklingen lässt. Solistisch aber verschreibt er sich nun voll und ganz vorrangig dem Universum der Ambient-Klänge, dem der ideenreich-komplexe, humorvoll-verspielte, konzeptionell-abstrakte Reiz dieser vier „Deluxe Ltd. Editions Gatefold, Vinyl in 45rpm Half-Speed Remaster“ allerdings abhanden gekommen ist.

Abschließendes FAZIT: Ein (von vielen noch verkannter) weiterer Meilenstein des Jahres 1977 und zugleich absolutes Meisterwerk der Musikgeschichte erfährt auf höchstem Klangniveau und bester Gestaltung als limitiertes 180g-Doppel-Deluxe-Vinyl im 45rpm Half-Speed-Remaster seine sound-technische Vollendung. Eine Aufnahme, die dem ausgeklügelten Magnum Opus von BRIAN ENO „Before And After Science“ nicht nur rundum gerecht wird, sondern ihm zugleich jede Menge neue Reize verleiht!

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 981x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seite A (7:37):
  • No One Receiving (3:53)
  • Backwater (3:44)
  • Seite B (8:56):
  • Kurt‘s Rejoinder (2:55)
  • Energy Fools The Magician (2:05)
  • Kings Lead Hat (3:56)
  • Seite C (11:59):
  • Here He Comes (5:39)
  • Julie With …. (6:20)
  • Seite D (11:11):
  • By This River (3:03)
  • Through Hollow Lands (for Harold Budd) (3:57)
  • Spider And I (4:11)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Wer anderen eine ___ gräbt, fällt selbst hinein.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!