Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Farflung: Unwound Celluloid Frown (Review)

Artist:

Farflung

Farflung: Unwound Celluloid Frown
Album:

Unwound Celluloid Frown

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Space Rock

Label: Heavy Psych/Cargo
Spieldauer: 34:39
Erschienen: 07.04.2017
Website: [Link]

Man möchte es kaum glauben, dass die sich im wilden NEBULA des HAWKWIND bewegenden und in den GONG-Sphären mit den ACID KINGS verrückt spielenden FARFLUNG aus Amerika bereits 20 Jahre Band-Historie auf dem Buckel haben, auch wenn sie auf ihrer aktuellen EP – die andere Bands locker bei einer Spielzeit von 35 Minuten auch als kompletten Longplayer verkaufen würden – nach einem geschätzten Musikalter von mindestens 40 Jahren klingen. Denn das, was auf „Unwound Celluloid Frown“ seine größtenteils sehr atmosphärischen Musik-Bahnen zieht, ist der pure Space Rock. Genauso pur, wie ihn FARFLUNG im Grunde schon immer spiel(t)en und wie ihn mein hoch geschätzter Kollege König bereits auf dem Vorgänger „5“ ausgiebig analysiert und begeistert besprochen hat, um zu folgendem Ergebnis zu kommen: „Die Schüler toppen ihre Lehrer!“

Nunmehr donnern auch auf „Unknown Celluloid Frown“ die Gitarrenfronten, flirren die Synthesizer, hämmern die Rhythmen, zwitschern die Keyboards, ticken die Uhren, rauschen die Wellen, mäandern die Gesänge beschwörerisch, hallen die Vocals und die Bässe, bläst uns der Sternenstaub um die Ohren, experimentieren alle Effektgeräte, verzaubern uns psychedelische Traumwelten wieder und wieder und wieder. Und es fliegen von Anfang bis Ende die Funken. Genauso wild und kunterbunt glühend wie auf „5“.

Dass solche Musik in der Psyche-Szene einfach nicht unbeachtet bleiben konnte, folgt einer logischen Konsequenz, die ihr Ergebnis in der gemeinsamen Zusammenarbeit von FARFLUNG mit NIK TURNER von HAWKWIND sowie Mitgliedern von QUEENS OF THE STONE AGE oder den EAGLES OF DEATH METAL sowie DAMO SUZUKI von CAN fand.
Auf dem Titeltrack „Unknown Celluloid Frown“ treten sogar (wieder) ABBY TRAVIS und JENSEN BELL als Gastmusiker mit auf den Musikplan und heben ordentlich mit dem Raumschiff ab, damit jede Menge musikalische Funken noch ein bisschen weiter fliegen können.

FARFLUNG jedenfalls haben ein außergewöhnlich sensibles und absolut treffsicheres Gespür für den echten Space Rock der Vergangenheit und setzen dessen Retro-Faszination in unserer musikalischen Gegenwart des 21. Jahrhunderts um.

FAZIT: Mit „Unwound Celluloid Frown“ begeben wir uns gemeinsam mit FARFLUNG auf eine spannende Space-Rock-Reise inmitten des HAWKWINDs und besuchen dabei gleich noch den Planeten GONG! Für alle, die irgendwann, irgendwo und irgendwie mal schwer psychedelischen Space Rock mochten, sind FARFLUNG garantiert eine wahre Offenbarung, die mitunter besser als ihre musikgeistigen Vorbilder klingen.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1388x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • You Will Kill For Me
  • We Wish For Wounds
  • Unwound Celluloid Frown
  • Axis Mundiu
  • Silver Ghosts With Crystal Spoon

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!