Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Mallory: Sonora RF II (Review)

Artist:

Mallory

Mallory: Sonora RF II
Album:

Sonora RF II

Medium: CD/Download
Stil:

Alternative

Label: Doweet
Spieldauer: 45:44
Erschienen: 07.07.2017
Website: [Link]

So, so: "Road Trip Music" nenen MALLORY ihren Stil … Das Quartett um Sänger Phil spielt, um es konkreter zu umreißen, eine Art von Slacker-Alternative und entschleunigtem Shoegaze, dem es vorr allem in den englischsprachigen Momenten (den meisten also) entschiedenermaßen an Charakter fehlt.

Dabei machen die Pariser weder produktionstechnisch noch spielerisch etwas falsch und stricken ihre Songs nach bewährten Mustern. Dies zieht allerdings auch nach sich, dass man beim Hören 'Sonora RF II' wenige Überraschungserlebnisse hat. 'Zero' wäre ein solches, ein sich stetig auf fulminante Weise steigerndes Monstrum, das die ganze Großen der Szene kaum besser durchziehen könnten.

'Cellule 7' versumpft andererseits in Melancholie, ohne richtig aus den Puschen zu kommen, auch weil es Phil an Charisma mangelt. Darum tut er sich vor allem in den bissigeren Passagen hervor, wo MALLORY ihre durchschnittlichen kompositorischen Fähigkeiten (ein paar halbwegs geniale Momente wie den erwähnten mal abgesehen) mit erfreulich hoher Energie kompensieren.

FAZIT: MALLORY schöpfen ihr Potenzial, tatsächlich jene cineastische Band zu werden, die sie sein möchten, auf "Sonora RF II" nicht aus. Die Franzosen haben alle Voraussetzungen dazu, halten sich aber zu zwanghaft an Vorgaben aus dem englischen bzw. amerikanischen Musikkulturkreis. Beim nächsten Mal bitte mutiger und insgesamt rein spielerisch betrachtet etwas zackiger, die Herren!

Andreas Schiffmann (Info) (Review 725x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 9 von 15 Punkten [?]
9 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • On The Shelf
  • Zero
  • Overwhelmed
  • Day 31
  • Cellule 7
  • Shu
  • Suzanne
  • Day 89
  • Silex
  • Mille et une Femmes

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!