Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Monster: Blood-Soaked Restart (Review)

Artist:

Monster

Monster: Blood-Soaked Restart
Album:

Blood-Soaked Restart

Medium: CD/Download
Stil:

Thrash Metal

Label: Kernkraftritter
Spieldauer: 40:01
Erschienen: 01.12.2017
Website: [Link]

Mehr oder weniger bekannte Namen aus dem deutschen Metal-Untergrund tummeln sich bei dieser Band hier, (ehemalige) Mitglieder von u.a. WEAK ASIDE, MANDRAKE, ASSORTED HEAP, BURIAL VAULT, den auf diesen Seiten begeistert rezipierten APALLIC und NAILED TO OBSCURITY. Der Stil? Wenig schwer zu erraten Thrash Metal.

Bei so viel Namedropping sollte man seine Erwartungen aber den provinziellen Umständen entsprechend anpassen. Im Nationalen Vergleich stehen MONSTER (toller Name auch …) nämlich höchstens im Mittelfeld, denn ihre Kompositionen genügen einschlägigen Genre-Standards, ohne einen Mehrwert zu bieten.

Sie wurden selbstverständlich ordentlich eingespielt und klingen abgesehen von ihrer Dynamikarmut auch satt. Sänger Alex Oberdiek ergeht sich in abgedroschenen Klischees, die gleichwohl gut zur Musik passen. Die Band geht vorwiegend schnell zu Werke und haut offensichtlich gern voll auf die Zwölf, was mit fortschreitender Spielzeit ermüdet - wie gesagt auch aufgrund der mangelnden Atempausen.

Der Videotrack 'Undead Skin Camouflage' wurde klug gewählt, da er mit seinem Hook neben dem eröffnenden Titelstück herausragt. Da MONSTER auf einfache Strukturen pochen, sind ihre Stücke leicht durchschaubar, bloß dass sich kein Eindruck von Frische einstellen möchte, weil der Gruppe jegliche Originalität abgeht.

So bleibt „Blood-Soaked Restart“ ein durchschnittliches Album, …

FAZIT: … wie man sie im Thrash-Bereich zu Dutzenden angeboten bekommt - und zwar mit der gleichen Ästhetik sowie ähnlichen Floskeln, ob musikalisch oder textlich. Die einstweiligen Ausflüge ins tödliche Metier werden vor diesem Hintergrund unerheblich. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 524x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 8 von 15 Punkten [?]
8 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Blood Soaked-Restart
  • These Eyes Have Seen The Dead
  • The Clash
  • Undead Skin Camouflage
  • The Blizzard
  • Death Oddity
  • The Enemy Inside
  • The Clash (German Version)
  • Chemistry Of Death (Remix)
  • The Death Of Whomsoever (Remix)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich um keine Farbe: rot, gelb, blau, sauer

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!