Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Mythra: Still Burning (Review)

Artist:

Mythra

Mythra: Still Burning
Album:

Still Burning

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Heavy Metal / Hardrock

Label: High Roller / Soulfood
Spieldauer: 47:36
Erschienen: 05.05.2017
Website: [Link]

MYTHRA, 1978 in England gegründet und mit nur einer EP ("Death And Destiny") zur MWoBHM-Kultcombo avanciert, wurden anlässlich des alljährlichen Retro-Events Brofest in Newcastle 2015 reanimiert und veröffentlichen mit diesem Album tatsächlich ihr allererstes. Ihm voraus ging eine Zusammenstellung von bis dato allen Studioaufnahmen der Recken, die mit fünf neu komponierten Stücken darauf hindeutete, was von "Still Burning" zu erwarten steht.

Konkret: Eher rockige als nach heutigem Verständnis metallische Riffs gehen mit fein ziselierten Lead- und Solo-Parts einher, wie sie heute im Grunde von kaum einer Band, selbst wenn sie sich im traditionellen Metal verordnet, auf derart liebevolle Reise herausgearbeitet werden. Frontmann Vince High ist kein operettenhafter Sänger, sondern der klassische Straßenköter, der daran erinnert, dass diese Musik einst aus den Pubs beziehungsweise von den Malochern des Landes "erfunden" wurde.

Mit im oberen Midtempo gehaltenen Stücken der Marke 'That Special Feeling' gehen MYTHRA auf Nummer sicher, wie überhaupt keine Wagnisse zu erwarten stehen - mit Recht, das man den altgedienten Herren zweifelsohne zugestehen muss. Die Mitglieder möchten niemandem etwas beweisen, auch wenn das etwas bissigere 'Battle Cry' dies zu negieren scheint, sondern sind sich selbst genug und drehen ob ebendieser Zwanglosigkeit manchen zu ambitionierten Zeitgenossen eine lange Nase.

"Still Burning" - der Titel ist Programm, denn der Leidenschaftslosigkeit darf man MYTHRA nun wirklich nicht verdächtigen - gefällt in seiner ungezwungenen Art von der ersten bis zur letzten Sekunde, obgleich das Ganze der jüngeren Hartwurst-Generation zu behäbig klingen wird. Den Liebhaber von im wahrsten Sinn des Wortes klassischem Heavy Metal wird die Combo aktuell dafür umso mehr begeistern.

FAZIT: Manchmal kommen sie wieder - "Still Burning" zeigt eine sehr, sehr würdevoll gealterte (wiederbelebt passt zwar besser, aber ...) Metal-Band der ersten Stunde mit logischerweise zeitlosen Genre-Songs, die schlichtweg Spaß bereiten, ohne irgendwelche Steine der Weisen für die Macher zu beanspruchen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 543x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Still Burning
  • A Call to All
  • That Special Feeling
  • Ride the Storm
  • Survival
  • Battle Cry
  • Silence in the Sirens
  • Sands of Time
  • Victory Song
  • We Belong
  • Fundamental Extreme

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Sieben mal sieben sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!