Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Yardbirds: Live At The BBC 1965-1968 – 180g Remastered Vinyl (Review)

Artist:

The Yardbirds

The Yardbirds: Live At The BBC 1965-1968  – 180g Remastered Vinyl
Album:

Live At The BBC 1965-1968 – 180g Remastered Vinyl

Medium: Do-LP
Stil:

Rock und Psychedelic

Label: Repertoire Records
Spieldauer: 88:15
Erschienen: 24.02.2017
Website: [Link]

Das nächste 180g-Vinyl-Prachtstück – diesmal sogar ein doppeltes – aus dem Hause Repertoire Records!
Da werden alle Fan-Herzen der YARDBIRDS Riesensprünge machen, denn mit „THE YARDBIRDS – Live At The BBC 1965-1968“ gibt es alle, auch die raren, BBC-Aufnahmen der YARDBIRDS-Ära, bei der die beiden besonders bekannten Musikvögelchen JEFF BECK und JIMMY PAGE noch mit im Musiknest saßen, in neu aufgearbeiteter und komplett remasterter Mono-Sound-Qualität. Viele der Titel galten lange Zeit als verschollen bzw. zerstört. Nach langer Suche in den BBC-Archiven wurden aber auch sie gehoben und trotz aller Qualitätsmängel, an denen der Zahn der Musik-Zeit erheblich genagt hatte, wieder nach Bohren und Plomben so gut restauriert, dass sie hier sogar den schwarzen Rillen alle Ehre machen.

Noch dazu gibt‘s neben den musikalischen Delikatessen eine hervorragende Gestaltung und ein paar feine Beigaben zu bewundern. Die bedruckten Innenhüllen enthalten neben seltenen Fotos auch eine lange Einleitung durch Ober-YARDBIRD JIM McCARTY, der am Ende eindeutig resümiert, dass aus seiner Sicht die beste BBC-Session die mit JIMMY PAGE in Maida Vale (Natürlich auf dem Album vollständig enthalten!) war und eine ausgiebige Geschichte um alle Aufnahmen der Doppel-LP von Richard Morton Jack (London im März 2016), der diese mit folgendem Zitat aus dem „Rolling Stone“ (Juli 2015) einleitet: „Nowhere did the BECK-driven YARDBIRDS excel better than they did on BBC radio.“ Vervollständigt wird das Doppel-Vinyl noch durch einen doppelseitigen Einleger in LP-Größe, in dem alle Infos zu jedem einzelnen Song akribisch aufgeführt werden und dessen Vorderseite die Worte zieren: „They always told you: ‚Don‘t worry if you make a mistake – it‘ll only be played once!“

Eine schöne Idee ist es auch – allerdings können hier die Meinungen auseinandergehen – zwischen verschiedenen Songs O-Töne als kurze Interviews (jeweils ca. eine Minute lang) mit THE YARDBIRDS, KEITH RELF, PAUL SAMWELL-SMITH und JIMMY PAGE einzubinden.
Und für die akribischen Statistiker hier noch die Auflistung der Veranstaltungen und Daten aller YARDBIRDS-BBC-Auftritte, die auf der Doppel-LP enthalten sind:

*22. März 1965 – Top Gear;
*1. Juni 1965 – Saturday Club;
*6. August 1965 – You Really Got... (Kinksize Live Pop Package with THE KINKS and other guests);
*27. September 1965 – Saturday Club;
*18. November 1965 – This Must Be The Place (with THE HOLLIES, THE IVY LEAGUE & other guests);
*28. Februar 1966 – Saturday Club;
*6. Mai 1966 – Saturday Swings;
*18. Juni 1966 – BBC1 ‚A Whole Scene Going‘;
*4. April 1967 – Saturday Club;
*5./6. März 1968 – Top Gear/Saturday Club.

Besonders auch aus Sicht des LED ZEPPELIN-Fans sind zwei unverzichtbare Leckerbissen auf dem Doppel-Album, welche zugleich den krönenden Abschluss der BBC-Sessions darstellen – die beiden JIMMY PAGE-Kompositionen „White Summer“ und „Dazed And Confused“, wobei „Dazed And Confused“ sogar mit der beste Titel des „Led Zeppelin I“-Albums wurde und die erste LP-Seite abschloss, während „White Summer“ - ein weltmusikalisches Instrumental mit unüberhörbaren indischen und arabischen Einflüssen, die Page also schon zu dieser Zeit nicht losließen – bei vielen LZ-Konzerten live zur Aufführung kam.

FAZIT: Ein wahres Sammlerstück der besonderen doppel-vinyligen Art mit allen BBC-Aufnahmen von THE YARDBIRDS der Jahre 1965 bis 1968 in hervorragend remasterter Mono-Sound-Qualität gibt es mal wieder dank Repertoire Records zu entdecken. Ein pures Schwelgen in musikalischen Erinnerung und schöner Tradition, das nicht nur für die YARDBIRDS-Freunde sondern auch für alle LED ZEPPELIN-Fans hochinteressant ist.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1623x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seite A (21:25):
  • Ain‘t Got You (1:58)
  • Interview: KEITH RELF talks about the band‘s background (0:55)
  • For Your Love (2:20)
  • I Wish You Would (2:37)
  • Interview: PAUL SAMWELL-SMITH talks about the recording and the USA tour (0:59)
  • Heart Full Of Soul (2:24)
  • I Ain‘t Done Wrong (2:30)
  • Too Much Monkey Business (2:32)
  • I‘m A Man (2:29)
  • Evil Hearted You (2:30)
  • Seite B (21:58):
  • Interview: PAUL SAMWELL-SMITH talks about the „Still I‘m Sad“-Single (0:52)
  • Still I‘m Sad (2:58)
  • Hang On Sloopy (3:44)
  • Smokestack Lightning - Edited Version (3:34)
  • Interview: THE YARDBIRDS give their New Year‘s Resolution (0:47)
  • Mister You‘re A Better Man Than I (3:12)
  • The Train Kept-A-Rollin‘ (2:41)
  • Dust My Broom (2:31)
  • Seite C (21:13):
  • Mister You‘re A Better Man Than I (3:02)
  • Baby, Scratch My Back (3:17)
  • Interview: KEITH RELF talks about his Solo-Single (0:47)
  • Over, Under, Sideways, Down (2:13)
  • The Sun Is Shining (3:31)
  • Interview KEITH RELF talks about the USA tour (1:21)
  • Shapes Of Things - Alternate Version (2:18)
  • Most Likely You Go Your Way (And I‘ll Go Mine) (2:52)
  • Little Games (2:25)
  • Seite D (23:39):
  • Drinking Muddy Water (2:42)
  • Think About It (3:11)
  • Interview: JIMMY PAGE talks about touring (1:47)
  • Goodnight Sweet Josephine (2:33)
  • My Baby (2:50)
  • White Summer (4:28)
  • Dazed And Confused (5:57)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!