Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

AWKWARD i: KYD (Review)

Artist:

AWKWARD i

AWKWARD i: KYD
Album:

KYD

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Indie Folk / Art Pop

Label: Excelsior Records
Spieldauer: 44:45
Erschienen: 02.11.2018
Website: [Link]

„Awkward“ lässt sich aus dem Englischen mit „peinlich“ oder „unbeholfen“ übersetzen. Wieso der Holländer DJURRE DE HAAN seine Werke ausgerechnet unter dem Pseudonym AWKWARD I herausgibt, muss uns wohl ebenso rätselhaft bleiben wie die Aussage der Songtexte auf seinem inzwischen dritten Album „KYD“. Vom Versuch, deren Bedeutung auf den Grund zu gehen, ist jedenfalls dringend abzuraten – dieser könnte sich zu einer Lebensaufgabe auswachsen.

Um Missverständnissen vorzubeugen: AWKWARD I agiert in keiner Weise peinlich, und seine zwölf neuen Songs sind das Gegenteil von unbeholfen. Im Gegenteil: Spätestens nach dem dritten Track des Albums, dem bezaubernden Kleinod „Easy“, realisiert man, eine Besonderheit zu hören; Musik, wohltuend weit weg vom Einheitsbrei dieser Tage, kunst- und liebevoll arrangiert, komplex zwar, aber dennoch stets unverkrampft und erfrischend anders.

Was sich bereits im kindlich verspielten Opener „Milkshakes Funnelcakes“ andeutet, findet im stimmungsvollen „Road Is Rock“, im relaxt einlullenden „Silent Disco“ oder in der simplen Genialität (Ja!) von „A Boat Beneath A Sunny Sky“ seine Fortsetzung. Jedes weitere Stück offenbart, dass für DJURRE DE HAAN die Bezeichnung Songwriter tunlichst zu vermeiden ist: Hier war ein Komponist am Werk, einer zudem, der ein umfassendes Instrumentarium so geschickt einsetzt, dass seine kleinen Kunstwerke ihren filigranen und eleganten Charakter behalten dürfen.

DJURRE DE HAAN hat mit „KYD“ das Rad nicht neu erfunden. Was dieser Mann jedoch an Melodien aus dem Hut zaubert, wie beiläufig er kleine Anleihen aus der Pop-Historie (NITS, FOOL'S GARDEN, THE BEATLES) einstreut und wie er über eine Dreiviertelstunde die Spannung aufrecht zu erhalten vermag, ist hohe Schule.

FAZIT: DJURRE DE HAAN alias AWKWARD I ist mit „KYD“ ein wunderbares Album gelungen. In verwandter Art hat nur die belgische Gruppe dEUS in den späten 90er-Jahren auf vergleichbar hohem Niveau musiziert. Große Empfehlung!

Dieter Sigrist (Info) (Review 516x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Milkshakes Funnelcakes
  • Happiest Man (At Your Funeral)
  • Easy
  • Road Is Rock
  • Silent Disco
  • The Shotgun Position
  • Haul Away
  • A Boat Beneath A Sunny Sky
  • No Waterfall
  • Complicated Two-Step
  • Skinny Jeans
  • Eureka

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • KYD (2018) - 13/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!