Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Dana Fuchs: Love Lives On (Review)

Artist:

Dana Fuchs

Dana Fuchs: Love Lives On
Album:

Love Lives On

Medium: CD/Download
Stil:

Bluesrock

Label: Get Along
Spieldauer: 50:36
Erschienen: 01.06.2018
Website: [Link]

Erwartet jemand im Zuge des Feuerwerks "Songs From The Road" von 2015, dass sich DANA FUCHS mit dem Nachfolger auf stilistisches Glatteis begibt? Nein, und so kommt es, dass man Veränderungen auf "Love Lives On" mit der sprichwörtlichen Lupe suchen darf … was auch gut so ist.

Die Gitarristin und Sängerin hat den Teufel beim Komponieren nämlich ins Detail gesteckt, wodurch wie nebenbei ein Album entstanden ist, mit dem sie wie nie zuvor einen in sich ruhenden Eindruck hinterlässt. Das bedeutet allerdings nicht, dass Fuchs hier ausschließlich sachte Töne anschlägt. Vielmehr zeigt sie sich verletzlich wie kämpferisch, während sie zwischen Blues (klare Sache), Sixties-Soul und dem härteren Rock der frühen 1970er pendelt, ohne Homogenität aufs Spiel zu setzen. Zugute kommt ihr dabei eine opulente, jedem Major-Label zur Ehre gereichende Produktion, wohinter vermutlich die Ambition steckte, die Songs ganz anachronistisch mit Bläsern, Backgroundchören und Orgel (Paradebeispiel dafür: 'Battle Line') in Szene zu setzen.

Das Material überzeugt oft ebenfalls gerade durch seine Schlichtheit, etwa schon 'Backstreet Baby' zu Beginn oder später in Gestalt von 'Sedative'. Das ist dann astreiner Mainstream mit dem sich die Schöpferin aber nie unter Wert verkauft oder in Platitüden ergeht, selbst wenn sie so zudringlich gibt wie mit dem Motown-Pop von 'Callin’ Angels' 'Sittin' On' ("to of a bay" zufällig?) hat hingegen den Funk für sich gepachtet, und der feiste Gitarren-Brätling 'Ready To Rise' erweist sich als im Sinne des Titels fürwahr erhebende Power-Ballade.

'Fight My Way' bietet die Platte auch eine leicht folkloristische Country-Nummer, wie sie in diesem Bereich naheliegt. Auch dieser Track steht exemplarisch für die manchmal aufs Nötigste reduzierten Arrangements, wobei die Stimme der Künstlerin allein das Material in jeder beliebigen Songumgebung tragen könnte. Das Cover 'Ring of Fire' im Orginal bekanntlich von Johnny Cash, wirkt im Vergleich zu alledem regelrecht prosaisch, auch wenn sich Fuchs anstrengt, dem Stück eine neue Seite abzugewinnen.

FAZIT: "Love Lives On" ist eine Eloge an die Menschlichkeit allgemein und ein herausragendes Americana-Album im Besonderen, dessen Fokus auf dem rauchigen Organ von DANA FUCHS liegt. Stilistisch tendiert die Veteranin derzeit gen Soul und Pop, ohne sich ihre spirituelle Kraft nehmen zu lassen, was Fans zu schätzen wissen und vielleicht auch den einen oder anderen Unbedarften auf sie aufmerksam macht.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 582x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Backstreet Baby
  • Nobody's Fault but Mine
  • Callin' Angels
  • Sittin' On
  • Love Lives On
  • Sad Solution
  • Faithful Sinner
  • Sedative
  • Ready to Rise
  • Fight My Way
  • Battle Lines
  • Same Sunlight
  • Ring of Fire

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!