Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Duo Systrami: När Isen Går (Review)

Artist:

Duo Systrami

Duo Systrami: När Isen Går
Album:

När Isen Går

Medium: CD/Download
Stil:

Folk

Label: Nordic Notes / Broken Silence
Spieldauer: 39:57
Erschienen: 20.04.2018
Website: [Link]

Cellistin Klara und Geigerin Fanny Källström haben trotz ihres noch relativ jungen Alters bereits prestigeträchtige Musikpreise gewonnen und leben dennoch weitab vom Schlag im kalten Nordschweden. Die unwirtliche Landschaft der Region Ångermanland ist aus ihrem musikalischen Schaffen tatsächlich auch nicht wegzudenken.

Dass die Zwillinge die Naturgewalten "dort oben" als maßgebliche Inspiration für ihr Schaffen aufführen, lässt sich rasch nachvollziehen, sobald man "När Isen Går" zum ersten Mal hört. Bei ihren Kompositionen handelt es sich um stürmisch vorgetragenen Folk mit konzertantem Charakter, einfallsreich arrangiert und virtuos umgesetzt, ohne das handwerkliche Spektakel bewusst in den Vordergrund zu stellen. Das Eis steckt zwar schon im Titel des Albums, doch nordischer Charakter (Klischee is' schee …) hin oder her:

Das Material, mit dem die Geschwister ausschließlich eigene Ideen vertont haben, zeichnet sich durch eine beinahe spürbare Wärme aus, was noch einen weiteren wesentlichen Grund hat: Die Kallströms singen gemeinsam und streifen dadurch zwanglos das Heavenly-Voices-Genre, ohne sich des New-Age- oder Ethno-Kitschs schuldig zu machen. Nein, "När Isen Går" bietet Musik mit Substanz, die sich sowohl aus den spielerischen Qualitäten (speziell Fanny erweist sich als regelrechte Teufelsgeigerin) als auch aus dem kompositorischen Tiefgang der zehn Stücke bildet.

DUO SYSTRAMI dudeln nicht leutselig oder gar enervierend vor sich hin, wie es sich manch bäurische Folklore-Kapelle zu Schulden kommen lässt, sondern agieren mit Feingefühl und schaffen den Kniff, ein durchweg traditionell anmutendes Album vorzulegen, das in Wirklichkeit von Anfang bis Ende eine konsequente Neuschöpfung darstellt. Da sage noch jemand, auf altertümlichen Vorgaben beruhende Musik könne nicht aktuell sein …

FAZIT: Klassik und Folklore erfahren auf "När Isen Går" eine betörende Vermählung. Die Schwedinnen von DUO SYSTRAMI sind kaum Mitte 20, machen aber nicht nur frisch, sondern auch altvertraut klingende Musik als Spiegel einer schroffen geografische Umgebung und ihrer Geschwisterliebe. Die damit einhergehenden Spannungen weisen auch ihre Lieder auf, ein himmlisches, heißkalt brausendes Vergnügen. Die Texte dürft ihr wie bei Nordic Notes gewohnt übrigens übersetzt im Booklet des hübschen Digipaks mitlesen. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 476x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Valfisken
  • Schottis Fran Skogen
  • Hundens Hemlighet
  • Mot Fraemmande Land
  • Schottis Fran Haveroe
  • Stormen
  • Himmelen
  • Naer Isen Gar
  • Vaggvisa Foer Djuren
  • Stjaernsang

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!