Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Jimi Barbiani Band: Boogie Down The Road – Live (Review)

Artist:

Jimi Barbiani Band

Jimi Barbiani Band: Boogie Down The Road – Live
Album:

Boogie Down The Road – Live

Medium: CD/Download
Stil:

Bluesrock

Label: Grooveyard / Just For Kicks
Spieldauer: 64:03
Erschienen: 05.01.2018
Website: [Link]

Blues(-Rock) aus Italien, klingelt da bei euch etwas? Nein? Bei diesem Schreiber auch nicht, doch das ändert sich nun dank des Gitarristen Jimi Barbiani, dessen neues Live-Album innerhalb dieses stilistischen Rahmens vom Fleck weg überzeugt, wohlgemerkt ohne dass der Mann Bäume der Innovation ausreißen oder sonstige Superlative sprengen würde. Nein, "Boogie Down The Road – Live" wurde mehr als offensichtlich so konzipiert, wie es Oberblaumann Joe Bonamassa mit seinen zahlreichen Konzertmitschnitten ebenfalls tut … und optisch setzt sich Jimi auch ähnlich in Szene wie das in die Jahre gekommene amerikanische Wunderkind.

In puncto Spielkultur lässt sich Barbiani ungefähr zwischen Joes neuer Schule und ganz, ganz alten Tugenden verorten, vor allem wenn er den Mittelfinger in ein Slide-Röhrchen steckt, was er liebend gern tut. Geht es rockiger zu wie in seinen leider nur vier eigenen Kompositionen, klingen nicht nur Bonamassa an, sondern auch Heroen wie Eric Clapton oder der selige Gary Moore. Was seine Wurzeln angeht, scheint der Italiener musikalisch eindeutig in Großbritannien zu Hause zu sein.

Die Wahl seiner Interpretationen fremder Stücke gestaltet sich relativ fantasielos, denn ob man die zigste Version von Jimi Hendrix' 'Hey Joe', das totgespielte 'La Grange' oder Jeff Becks 'Cause We Ended As Lovers' (virtuose Leistung dennoch, also Hut ab) wirklich braucht, ist mehr als fragwürdig. Andererseits gehören derartige Kniefälle ja gerade im Blues zum guten Ton, und Signore Barbiani tut sich damit keine Schande. Zuletzt spiegelt sich in den vielen Coverversionen auch ein Dilemma des aktuellen Musikgeschehens wider: Niemand lässt sich mehr von eigenen Kompositionen aufstrebender Künstler hinterm Ofen hervorlocken, während Tributbands für knackvolle Hallen sorgen. Verkehrte Welt, aber wir schweifen ab, also …

FAZIT: Jimi Barbianis "Boogie Down The Road – Live" ist ein typisches Bluesrock-Live-Album mit allem Für und Wider. Das Gros der enthaltenen Stücke stammt nicht vom Namengeber selbst und wurde mindestens solide neu interpretiert (allzu sklavisch leider), wohingegen das eigene Material des Italieners und sein Stil generell als Mischung aus Rotz und Edelmut gefallen. Nicht originell, aber unterhaltsam, vermutlich umso mehr, wenn man mal selbst einer dieser Shows beiwohnt …

PS: Und wo das Album von Freunden guten Blues-Rocks gekauft wird, ist ja eigentlich klar, genau hier mit einem Klick und nicht bei... [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 463x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Boogie Chillen
  • Looking For The Truth
  • Sad Soul
  • La Grange
  • Cause We've Ended As Lovers
  • Hey Joe
  • Ten O'clock Train
  • Going Down
  • Look On Yonder Wall
  • Boogie Man

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!