Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Projekt FX3 & Zen Trip: Music From Another World (Review)

Artist:

Projekt FX3 & Zen Trip

Projekt FX3 & Zen Trip: Music From Another World
Album:

Music From Another World

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Psych / Kraut / Improvisation

Label: Clostridium
Spieldauer: 54:25
Erschienen: 13.04.2018
Website: [Link]

ZEN TRIP haben sich im zehnten Jahr ihres Bestehens mit PROJEKT FX3 verbündet, um ein Split-Album einzureichen, das im Grunde auch von einer einzigen Formation stammen könnte.

Hinter dem sich in Hinblick auf den musikalischen Inhalt selbst erklärenden Titel 'Sonic Sitar' steckt in gleichem Maße improvisiertes Flirren, wie der fast zehn Minuten dauernde 'Zen Trip Jam' durch seine völlige Strukturlosigkeit (und den nöligen Anti-Gesang) nervt, doch bei 'Black Tape' geht es recht konkret zur Sache - mit Fuzz-Bass, eingängigem Stoner-Riff und schmatzenden Leads auf einer orgiastischen Orgel-Sinuskurve. Braucht man einen der drei Beiträge des Quartetts ZEN TRIP, dann diesen. Einen "Hit" wie ihr 'Acid Sun' enthalten uns die Herren hier vor

Das PROJEKT FX3 klingt unterdessen teilweise auch so, wie der Name suggeriert: nach vertonter Werbung für Effektgeräte, wie Weltraumstaunen oder Klanghypnose mittels musikalischer Mantras. Nichtsdestoweniger stellt sich das Material der Truppe wider Erwarten als sehr songdienlich heraus, und zwar gleich vom Earth-artigen Wüsten-Drone 'The Clock Of The Bob' an, der im Grunde genommen zum Schluss als Reprise The Return Of The Bob zurückkehrt. 'Voyage' ist hingegen eine in sich selbst ruhende Demonstration eines eingängigen Gitarrenmotivs ohne Zerre, das schließlich unisono mit Synthesizer dargeboten wird.

Auch mit 'Danse De Paix' lassen sich PROJEKT FX3 Zeit, und zwar zur Entfaltung eines sehr "sprechenden" Gitarrensolos, das hervorragendes Handwerk mit sagenhaftem Feeling vereint. Anspieltipp dennoch: der federnde Antreiber 'Moogdance' als mit weitem Abstand zwingendester Track. Das Vinyl ist von Clostridium in gewohnter Manier limitiert gepresst worden, konkret auf 380 Einheiten, von denen 250 in Schwarz und 139 in Splatter-Färbung erhältlich sind, letztere mit dem ganzen Ding noch einmal auf CD inklusive Bonustrack, dem bis zur Hälfte lärmigen, dann wie schaumgebremste Hawkwind schreitenden und offengestanden ziemlich indiskutablen Gemeinschaftsprodukt 'Aerotrain', live mitgeschnitten beim 2017er Psychedelic Space Rock Jam. Nomen est omen, nicht wahr?

FAZIT: Die Gebetsmühlen mahlen langsam und demgemäß braucht man zumindest als Nicht-Fanatiker in Sachen Improvisation etwas Geduld, um sich diese beiden im psychedelisch-retrospektiven Rahmen grenzenlosen Projekte zu erschließen. Insbesondere PROJEKT FX3 haben eine eigene, wenn auch geschmäcklerische Musiksprache der bildhaften Art entwickelt, wohingegen ZEN TRIP noch eher in traditionellen Songgefilden wildern. Dass diese auf dieser Split selten anklingt, liegt in der Natur der freakig kollaborativen Sache. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 241x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Zen Trip - Sonic Sitar
  • Zen Trip - Black Tape
  • Zen Trip - Zen Trip Jam
  • Projekt FX3 - The Clock Of The Bob
  • Projekt FX3 - Moogdance
  • Projekt FX3 - Voyage
  • Projekt FX3 - Danse De Paix
  • Projekt FX3 - The Return Of The Bob
  • Projekt FX3 & Zen Trip- Aerotrain

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!