Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Rick Parfitt: Over And Out (Review)

Artist:

Rick Parfitt

Rick Parfitt: Over And Out
Album:

Over And Out

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Poprock

Label: earMusic / Edel
Spieldauer: 54:32
Erschienen: 23.03.2018
Website: [Link]

Wenn jemand wie Sonnenschein RICK PARFITT sein Solodebüt "Over And Out" nennt, wirkt das augenzwinkernd selbstironisch, doch angesichts des Todes der Status-Quo-Rocklegende an Heiligabend 2016, bevor das Album herauskommen konnte, bleibt einem das Lachen im Hals stecken. In solchen Situationen bilden sich gerade in der Rockszene gerne zweifelhafte Mythen, doch beim Hören der Scheibe glaubt man tatsächlich, ihr Schöpfer habe insgeheim gewusst, dass ihm nicht mehr viel Zeit blieb, und das buchstäblich Letzte aus sich herausgeholt – geradlinigen Gitarren-Pop, teilweise mit Piano und Streichern, in seiner reduzierten Art dennoch toll arrangiert und an die Frühphase der Hauptband des Musikers erinnernd.

Von dem strittigen Bierzelt-Boogie, gegen den diese im Laufe ihrer Karriere allerdings nicht immer gefeit war, hört man hier nichts. Das Spektrum erstreckt sich stattdessen vom zarten 'When I Was Fallin‘ In Love With You' über den klassischen Stechschritt von 'Lonesome Road' bis zum Uptempo-Renner 'Long Distance Love', und beim wehmütigen Titelstück, das auch auf Parfitts Beerdigung gespielt wurde, verdrückt man dann fast doch noch eine Träne. Fertiggestellt wurden die Stücke, unter denen das flammend leidenschaftliche 'Fight For Your Every Heartbeat' eine Sonderstellung einnimmt, mithilfe von u.a. Queens Brian May und Drummer Chris Wolstenholme von Muse, wobei Normal-CD- und Vinyl-Käufer auf den angeblich raueren Originalmix verzichten, der nur im Boxset enthalten ist.

Ungeachtet dessen und auch ohne das Lebensende des Schöpfers im Hinterkopf hat "Over And Out" von vorne bis hinten Hand und Fuß. Hervorragende Basisarbeit - Songwriting, Vocals, Gitarre - und Feingefühl bei der Fertigstellung haben hier das Ideale erreicht - einen Klassiker-Anwärter mit emotionalem Background.

FAZIT: STATUS QUOs mögen bis zuletzt einen schier ewig andauernden Alte-Männer-Frühling erlebt haben, waren aber auf Studioalben lange nicht so gut wie dieses erste und letzte Solowerk ihres seligen Gitarristen und Sängers. Mit "Over And Out" strahlt RICK PARFITTs Power-Pop-Rock-Stern noch einmal ganz hell. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1368x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Twinkletoes
  • Lonesome Road
  • Over And Out
  • When I Was Fallin' In Love
  • Fight For Every Heartbeat
  • Without You
  • Long Distance Love
  • Everybody Knows How To Fly
  • Lock Myself Away
  • Halloween

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!