Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Time Collider: Travel Conspiracy (Review)

Artist:

Time Collider

Time Collider: Travel Conspiracy
Album:

Travel Conspiracy

Medium: CD
Stil:

Progressiver Hardrock

Label: Eigenproduktion/Just For Kicks
Spieldauer: 72:08
Erschienen: 18.05.2018
Website: [Link]

Jede Menge namhafte Musikernamen des Progs, wie Fudge Smith (PENDRAGON), John Jowitt (IQ, JADIS, FROST*) und Stephen James Bennett (TIM BOWNESS), sind auf dem neuen englischen Band-Projekt TIME COLLIDER zu entdecken, die sich gemeinsam mit den zwei Prog-Greenhörnern – Sänger Tommy Fox und Gitarrist Dave H – auf eine „verschwörerische Reise“ durch den Neo- und Retro-Prog sowie Hard- und Melodic-Rock begeben.

Für Aufsehen sorgen dabei aber nicht die alten Prog-Hasen, sondern ganz besonders der singende Fuchs, der sich durch die unterschiedlichsten Stimmlagen von SAGA-Sadler bis DISCIPLINE-Parmenter und ganz besonders JOHN WATTS von FISCHER Z spielerisch bewegt und bei dem sehr umfangreichen Textkonzept jede Menge an stimmbänderischen Höchstleistungen zu meistern hat.
Noch dazu können in dem 32seitigen (!!!) Booklet alle Texte, die sich mit falschen Propheten, dem inneren Krieg, dem Wahnsinn, Frankenstein sowie größtenteils den negativen Befindlichkeiten der menschlichen Rasse auseinandersetzen und denen jeweils ein beeindruckendes, künstlerisch wertvolles Bild zugeordnet ist, mitgelesen werden.

Das hat schon was – leider aber hält die Musik und das ansprechende Booklet samt der Texte nicht immer das, was der erste äußere Eindruck oder der insgesamt ausgezeichnete Sound verspricht.
Auf Travel Conspiracy kombinieren die Briten melodischen Hardrock und Progressive Rock plus Texte, die kleine abgeschlossene Geschichten erzählen, zu einem Gemisch alt bekannter Klangwelten, die neben den bereits benannten Bands genauso auch bei EUROPE oder ARENA zu verorten sind.

Ein akustische Gitarre, die auf „Fierbinte Sub Soare“ für südländisches Flair sorgt oder die dialogischen Rock-Oper-Momente in „Madness Ensues“ plus ein großartiges Saxofon-Solo auf „Woodland Vertigo“ reichen einfach nicht aus, um „Travel Conspiracy“ einen besonderen Wiedererkennungswert zu verleihen und einen auf Dauer bleibenden Eindruck beim Hörer zu hinterlassen.

FAZIT: Auch wenn große Namen des Progs bei TIME COLLIDER mitmischen und dem bisher unbekannten, aber beeindruckenden Sänger Tommy Fox melodischen Hardrock und flotten Neo-Prog auf die Stimmbänder zimmern, bleibt „Travel Conspiracy“ hinter den Erwartungen, die ein John Jowitt von IQ oder Fudge Smith von PENDRAGON wecken, zurück. Wegen des Sounds, der Gestaltung und der Texte ein gerade noch gutes, aber keinesfalls besonderes Album.

PS: Und wo das Album von Freunden guten, progressiven Hardrocks gekauft wird, ist ja eigentlich klar, genau hier mit einem Klick und nicht bei...

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1353x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 10 von 15 Punkten [?]
10 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Clock Strikes Twelve
  • Be Yourself (Everything You See)
  • False Messiah
  • Fiction Science
  • Madness Ensues
  • Frankenstein
  • Heartsewn
  • Fierbinte Sub Soare
  • Cold In The Shadows
  • Our War
  • Oppress Finesse
  • Power Surge
  • Souls On Daisies
  • Woodland Vertigo

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Schreibe das folgende Wort rückwärts: Regal

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!