Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Two Of A Kind: Rise (Review)

Artist:

Two Of A Kind

Two Of A Kind: Rise
Album:

Rise

Medium: CD/Download
Stil:

AOR / Melodic Rock

Label: Frontiers / Soulfood
Spieldauer: 55:23
Erschienen: 20.07.2018
Website: -

Manchmal kommen sie wieder … und die Fälle, in denen man wirklich auf das Comeback einer (Rock-)Band gewartet hat, werden immer seltener. Auch an TWO OF A KIND, die sowieso seit je ein Studioprojekt waren, hat in letzter Zeit sicherlich niemand sehnsüchtig zurückgedacht, doch hier ist er wieder - Terra Novas Fred Hendrix in Begleitung seiner Bandmitglieder nebst gleich zwei Sängerinnen, Esther Brouns und Anita Craenmehr.

Die niederländische Formation knüpft wie zu erwarten an ihr Debüt von 2007 an und eifert zuvorderst dem nordamerikanischen Phänomen Heart ('Barracuda') nach. Dumm ist dabei nur, dass sich Hendrix seine bekanntermaßen biederen Anwandlungen nicht austreiben lässt. Deshalb mag "Rise" zwar unter handwerklichen Gesichtspunkten eine klaglose Figur abgeben (eine Fülle geschmackvoller Gitarrensolos, funktional eingängige Arrangements, satte Produktion), mutet aber in weiten Teilen ungeheuer spießig an.

Dazu dient bereits das mit der Brechstange auf Mitsingen gehebelte 'Rock Your World' als Beispiel, und die Nummer ist in dieser Hinsicht nicht einmal der Tiefpunkt der Scheibe. Zudem hat man mitunter das Gefühl, die Macher hätten härtetechnisch deshalb einen Tick dicker aufgetragen, weil sie nicht den Eindruck erwecken wollten, sie würden Plüsch und Plastik der 1980er wiederaufleben lassen. In dieser Form stellt das Material allerdings einen faulen Kompromiss dar; das kernige Moment wirkt aufgesetzt, und wenn es konsequent sanft zugeht, tragen die melodischen Ideen die zahmen Arrangements einfach nicht.

Die Platte ist kurzgesagt unterer Durchschnitt. Das Titelstück mit Hammond-Klängen und das gesangsharmonisch bemerkenswerte 'With Without You' sind die beiden einzelnen Lichtblicke.

FAZIT: AOR von der Stange, in Sachen Sound aseptisch in Szene gesetzt, wenn auch gekonnt gespielt und anhand gängiger kompositorischer Leitlinien geschrieben. TWO OF A KIND weisen anders, als ihr Name suggeriert, kein Alleinstellungsmerkmal auf, geschweige denn einen individuellen Charakter, weder wegen ihrer doppelt besetzten Spitze noch überhaupt stilistisch. [Album bei Amazon kaufen]

Andreas Schiffmann (Info) (Review 222x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 6 von 15 Punkten [?]
6 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Here Is The Now
  • Rock Your World
  • Wheel Of Life
  • Naked
  • Rise
  • Touch The Roof
  • Higher
  • Alienation
  • It Ain't Over
  • Without You
  • Run Girl

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vervollständige: Laterne, Laterne, Sonne Mond und...

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!