Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Broekhuis, Keller & Schönwälder: Live @B-Wave (Review)

Artist:

Broekhuis, Keller & Schönwälder

Broekhuis, Keller & Schönwälder: Live @B-Wave
Album:

Live @B-Wave

Medium: Download/CD
Stil:

Electronic Music

Label: Manikin Records
Spieldauer: 51:28
Erschienen: 22.10.2018
Website: [Link]

Im Hause B, K & S ist wieder ein EP fällig. Was man dort so EP nennt. Eine Lauflänge von 51 Minuten reicht in Punk-Kreisen mitunter für eine Doppel-LP. Aber wir sind hier nicht beim Punk, sondern in den Statthaltern der Berliner Schule. Diesmal wieder sehr rhythmusbetont unterwegs. Also eher in der Nähe der mittleren TANGERINE DREAM oder der frühen SOFTWARE. Laut Info auf der Hülle wurde die Musik nur mit „analog synthesizers, Virtual-analog-synthesizers and drum modules“ erzeugt. No Computer was harmed during the sessions.

Die EP besteht aus zwei Stücken, dem zweiundvierzigminütigen „An Impromptu Item“, live aufgenommen Ende 2015, und dem zwei Jahre später bei Proben entstandenen Neuneinhalbminüter „B-Wave Too“. Das passt geschwisterlich zusammen und klingt zu keinem Zeitpunkt nach Probenraum. „An Impromptu Item“ gleicht einer Zugfahrt in Trance, Klanglandschaften, die an den fenstern vorbeirauschen, von einem beständigen Rhythmus unterlegt, irgendwas passiert immer, bloß in gemessenem Tempo.

„B-Wave Too“ folgt mit ähnlichem Muster. Flirrende, plingende Synthesizer zu schnarrenden Drum-Sounds. Im Trans-Europa-Express der Grenze entgegen. Im Zug herrscht Bewegung, wippende Füße inklusive. BROEKHUIS, KELLER & SCHÖNWÄLDER in Wallung. Fein.

FAZIT: „Live @B-Ware“ ist ein schillerndes Intermezzo. Bis eine neue Episode aus der Dorfkirche in Repelen ansteht. Eine entkrampfte Klangreise mit regen Rhythmen.

Jochen König (Info) (Review 2341x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 11 von 15 Punkten [?]
11 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • An Inpromptu Item
  • B-Wave Too

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!