Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Sofy Major: Total Dump (Review)

Artist:

Sofy Major

Sofy Major: Total Dump
Album:

Total Dump

Medium: CD/Download
Stil:

Noise Rock

Label: Deadlight / Corpse Flower / Antena Krzyku
Spieldauer: 36:21
Erschienen: 03.05.2019
Website: [Link]

Sie zählen zu den heißesten Underground-Exporten Frankreichs und haben sich allein schon mit den Titeln der Songs auf ihrem neuen Album selbst übertroffen: SOFY MAJOR bilden spätestens jetzt allerdings auch die Speerspitze des europäischen Noise Rock, falls man überhaupt jemals von einer Szene für diese Nischenmusik sprechen durfte.

Ihr neues Album zeigt die Band sperrig wie ehedem, doch "Total Dump" enthält im Verhältnis zu seinen drei Vorgängern die meisten Mitgröl-Refrains, die das Trio jemals in seiner Laufbahn zusammengestellt hat. Zudem garantiert eine Produktion aus amerikanischer Hand (Dave Curran, der auch Klassiker von Unsane und Big Business verantwortete), dass SOFY MAJOR genau den Sound fahren, der zu ihrem Stil passt.

Der Ekel, den die erwähnten Songtitel ausdrücken, spiegelt sich in herrlich unbequemer, bisweilen regelrecht brutaler Musik wieder. Schon das Titelstück zu Beginn zeigt die Gruppe von ihrer derbsten Seite, aber der Hymnen-Faktor ist bereits hier hoch und sinkt auch im weiteren Verlauf nicht. Dass sich die Mitglieder nach dem schon starken "Waste" über drei Jahre Zeit zum Schreiben und Aufnehmen nahmen, hat sich definitiv gelohnt, wie vor allem mehrere Asi-Blueser auf "Total Dump" verdeutlichen.

'Giant Crush Crash', 'Shiny Happy Asshole' und 'Franky Butthole' sind dieser Tage die wertvollsten Trümpfe von Bassist und Sänger Mattieu Moulin, der einmal mehr mit Wonne gegen seinen Gitarristen Thomas Dantil anschreit. Während dieser ein unter der schroffen Oberfläche trickreiches, differenziertes und durchaus feinfühlig zurechtgelegtes Riff-Fundament bereitstellt, baut jener gemeinsam mit Drummer Matthieu Desternes ein Rhythmusgerüst auf, das so gelenkig wie unerschütterlich ist.

Kurzum …

FAZIT: SOFY MAJOR sind endlich zu jener Naturgewalt geworden, die man schon lange hinter ihnen wähnte; "Total Dump" verteilt Ohrwürmiger im Akkord mit grober Kelle… und - erkennbar, wenn man zwischen den Zeilen liest - viel Herz, so wie es derzeit keine bekannte andere Kapelle vermag, egal aus welchem Genre.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 344x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Total Dump
  • Giant Crush Crash
  • Cream It
  • Strike
  • The Jerk
  • Shiny Happy Asshole
  • Franky Butthole
  • Tumor-o-rama
  • Kerosene Mike
  • Panamarama
  • The Longest Yard

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welche Farbe hat eine Erdbeere?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!