Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Doro: Magic Diamonds - Best Of Rock, Ballads & Rare Treasures (Review)

Artist:

Doro

Doro: Magic Diamonds - Best Of Rock, Ballads & Rare Treasures
Album:

Magic Diamonds - Best Of Rock, Ballads & Rare Treasures

Medium: Download/3 CDs
Stil:

Heavy Metal / Hardrock

Label: Rare Diamonds / PIAS
Spieldauer: 232:57
Erschienen: 13.11.2020
Website: [Link]

Sage und schreibe 56 Songs, die DORO Peschs gesamte Karriere abdecken, befinden sich auf diesen für die nächsten Jahre wahrscheinlich ultimativen drei CDs oder vier LPs.

„Magic Diamonds – Best Of Rock, Ballads & Rare Treasures“ kompiliert seinem Titel gemäß 20 unverwüstliche Standards der großen deutschen Lady des harten Rocks (natürlich auch ‚All We Are‘ oder The Night Of The Warlock‘ aus Warlock-Zeiten) mit je 18 Balladen (eine Disziplin, die sie bekanntlich wie kaum eine zweite beherrscht) und raren Stücken, darunter zahlreiche Mitschnitte von Auftritten, ein roher Entwurf von ‚Grab The Bull‘ sowie Kollaborationen mit dem Verstorbenen Type O Negative-Frontmann Peter Steele (‚Descent‘ erinnert stark an ihr düsteres und umstrittenes „Machine II Machine“-Album von 1995, das ärgerlicherweise totgeschwiegen wird), Guns N‘ Roses-Gitarrist Slash (‚Now Or Never‘) oder das Judas Priest-Cover ‚Breaking The Law‘ mit dem ehemaligen Accept-Sänger Udo Dirkschneider.

Wie gut sich Tracks wie ‚Thunderspell‘ oder ‚Raise Your Fist In The Air‘ (hier als Mitschnitt von einer der letzten Konzerttouren) gehalten haben, erkennt man im Laufe der Zusammenstellung vor allem dann, wenn Neuaufnahmen wie jene von ‚Love Me In Black‘ und ‚Beyond The Trees‘ eingewoben werden, die den Originalen im Grunde genommen nichts hinzuzufügen haben.

Der Sound schwankt von Stück zu Stück zwangsläufig sowieso, doch das tut dem gelungenen und in seiner Reihenfolge abwechselnd gestalteten Ganzen keinerlei Abbruch. Zu den weiteren Highlights zählen eine bislang unveröffentlichte Live-Fassung von ‚Fall For Me Again‘ und DOROs Duett mit ihrem vermutlich engsten Freund Lemmy Kilmister, der immer noch ergreifenden Power-Ballade ‚Love Me Forever‘.

Die beiden „Unplugged“-Nummern ‚Undying‘ und ‚Constant Danger‘ runden diese Wahnsinns-Compilation neben dem nach wie vor tollen Epos ‚Egypt‘, dem Metallica-Cover 'Nothing Else Matters' und ‚Bad Blood‘, einer Kollaboration mit Iron Maidens Interims-Sänger Blaze Bayley vortrefflich ab.

FAZIT: Ein DORO-Rundum-glücklich-Paket für Fans der "grande dame" des deutschen Heavy Metal sowie Historiker in Sachen Teutonenstahl. Fehlt wie gesagt nur "Machine II Machine" …

Andreas Schiffmann (Info) (Review 2383x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • All We Are (Fight Version)
  • Thunderspell
  • Burn It Up
  • I Adore You
  • Descent (Feat. Peter Steele)
  • You're My Family
  • Kiss Me Like A Cobra
  • Haunted Heart
  • Raise Your Fist In The Air (Live "Forever Warriors"-Tour)
  • Now Or Never (Feat. Slash)
  • The Night Of The Warlock
  • I Rule The Ruins (Classic Night Orchestra Version)
  • Fight
  • Always Live To Win
  • Breaking The Law (Feat. Udo Dirkschneider)
  • Revenge Live "Forever Warriors"-Tour
  • Ich will alles
  • Salvaje
  • Dedication (I Give My Blood)
  • Grab The Bull (Last Man Standing) (First Draft)
  • Für immer (Classic Night Orchestra Version)
  • Above The Ashes
  • Love Me In Black (2020 Version)
  • Scarred
  • Rare Diamond (Live "Forever Warriors"-Tour)
  • Make Time For Love (Live "Forever Warriors"-Tour)
  • Tausend Mal gelebt
  • Fall For Me Again (Live)
  • Give Me A Reason
  • Love Me Forever (Feat. Lemmy Kilmister)
  • Angel In The Dark
  • Walking With The Angels (Feat. Tarja Turunen)
  • Beyond The Trees (2020 Version)
  • Herzblut
  • Undying (Live Unplugged)
  • Constant Danger (Live Unplugged)
  • Prisoner Of Love (NYC Version)
  • Warrior Soul
  • The Queen
  • Metal Tango (Classic Night Version)
  • Hellbound (Live)
  • Even Angels Cry (Live)
  • I Rule The Ruins (Live)
  • Fortune Teller (Live)
  • Save My Soul (Live)
  • Egypt (The Chains Are On) (Live)
  • She's Like Thunder
  • Bad Blood (Feat. Blaze Bayley)
  • Whenever I Think Of You
  • My Majesty (Live)
  • Hellraiser (Live)
  • Alles ist gut (Live)
  • Let Love Rain On Me (Live)
  • Chained
  • Black Rose
  • Nothing Else Matters

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Musikreviews.de - Webzine für Metal, ___ und Rock.

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!