Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Krokus: Adios Amigos Live At Wacken (Review)

Artist:

Krokus

Krokus: Adios Amigos Live At Wacken
Album:

Adios Amigos Live At Wacken

Medium: CD+DVD
Stil:

Hardrock/Blues-Rock

Label: RCA/Legacy Recordings/Sony Music
Spieldauer: CD – 73:06 / DVD – 74:16
Erschienen: 19.02.2021
Website: [Link]

„Oft werden ja die besten Konzerte nicht aufgenommen, oder irgendwas läuft technisch schief. Hier passte einfach alles.“ (Fernando von Arb – Gitarrist und Sänger von KROKUS)

Seit 46 Jahren gibt es die Schweizer Hardrocker KROKUS nun schon, die sich in ihren weltweit mehr als 2.000 Konzertauftritten einen festen Platz neben allen großen Hardrock-Acts erobert haben. Von DEEP PURPLE bis MOTÖRHEAD, AC/DC bis STATUS QUO, THE WHO bis LED ZEPPELIN. Und ganz ähnlich wie diese klingen KROKUS auch live.

Einer ihrer besten und weltweit live übertragenen Konzertauftritte im Rahmen des Wacken Open Air 2019 gibt es nun als DVD-CD-Kombination für alle Fans der Band, die gerne in Erinnerungen schwelgen, zu erstehen. Und wer hätte wohl gedacht, dass kurze Zeit später für Wacken und KROKUS live erst einmal Funkstille sein sollte, weil ein komplett unmusikalischer Virus weltweit den Stecker zieht?

Adios Amigos Live At Wacken“ ist so angenehme Erinnerung und Hoffnung auf bessere Live-Zeiten zugleich und ein wenig Ablenkung von der pandemischen Misere.

Im August 2019 rockten KROKUS genau dort, wo sich jede Metal-Band hinwünscht: in Wacken. Und noch dazu auf der Hauptbühne. Und schon zum zweiten Mal.

Mit einer riesigen Spielfreude und extremen Druck betreten die sechs KROKUS-Mannen die Wacken-Bühne und setzen wortwörtlich die Luft bei ihrem feurigen Auftritt in Flammen, wobei ihnen, wie man bei dem sehr gut gefilmten Mitschnitt beobachten kann, zusätzlich auch eine Menge Technik und mehrere Flammenwerfer helfen. Natürlich fängt dabei auch das begeisterte, ordentlich angeheizte Publikum sofort Feuer. Selbst wenn die meisten der zur Aufführung kommenden Hardrock-Kracher keine KROKUS-Eigengewächse, sondern viel mehr Vergissmeinnicht solcher Bands wie AC/DC, THE WHO, LENNY KRAVITZ, DEEP PURPLE, MOTÖRHEAD und so einiger anderer sind.

Der singende Bassist Chris von Rohr stellt zum Wacken-Auftritt begeistert fest: „Es war ein magischer Tag für uns! Wir spürten vom ersten Song an, dass diesmal Feeling, Connection und Sound stimmten. Fazit: Es war eine einzige Hardrock-Party.“

„Adios Amigos“ sollte die umfangreiche Abschiedstour von KROKUS werden, die mit einem grandiosen Live-Finale weltweit ihr Ende finden sollte. Niemand konnte damit rechnen, dass dieses Ende vorzeitig durch höhere Gewalt erzwungen wurde. Eine echte Kack-Situation nach 46 Jahren ungebremster Live-Aktivitäten. Doch es würde nicht zu KROKUS passen, sich von wem oder was auch immer bei ihrem letzten Live-Vorhaben ausbremsen zu lassen. Auch nicht von Corona. Also verkündete bereits ihr singender Frontmann Marc Storace: „Wir werden diese Tour auf jeden Fall, wann immer das auch sein mag, zu Ende führen. Da ist noch zu viel Spaß und Power drin – It's not over till it's over!“

Warten wir's ab!

Was einen dann, wenn's wirklich weitergehen sollte, erwartet, kann man sich jetzt jedenfalls schon mal vor der heimischen Anlage reinziehen.

FAZIT: „Adios Amigos Live At Wacken“ lässt alle Fans von den Schweizer Dirty-Bad-Ass-Hardrockern KROKUS, die mit Vorliebe vielfältig ihre Lieblingsbands covern, live auf DVD und CD am Hauptbühnen-Auftritt im August 2019 auf dem legendären Wacken Open Air teilnehmen. Eigentlich sollte diese Tour ihre Abschiedstournee werden, der dann durch die Pandemie ein Strich durch die Rechnung gemacht wurde. Aber keine Angst – Fortsetzung folgt… Bis dahin kann ja „Adios Amigos Live At Wacken“ aus der Konserve genossen werden. Und nicht vergessen: „Da ist noch zu viel Spaß und Power drin – It's not over till it's over!“

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 698x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • DVD und CD:
  • Headhunter
  • Long Stick Goes Boom
  • American Woman
  • Hellraiser
  • Winning Man
  • Hoddoo Woman
  • Fire
  • Beside Radio
  • Rocking In The Free World
  • Eat The Rich
  • Easy Rocker
  • Heatstrokes
  • Drumdög On The Loose
  • Quinn The Eskimo

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Monate hat das Jahr?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!