Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

The Beatles: Let It Be – New-Stereo-Mix-LP (Review)

Artist:

The Beatles

The Beatles: Let It Be – New-Stereo-Mix-LP
Album:

Let It Be – New-Stereo-Mix-LP

Medium: LP/Remaster
Stil:

Beat(les) eben

Label: Apple Corps/Capitol/Universal Music
Spieldauer: 35:02
Erschienen: 15.10.2021
Website: [Link]

Leider erhielten wir nur die LP-Version zu der Neuauflage des „Let It Be“-Albums von den BEATLES, sodass wir hier zwar nicht im Fließtext genauer auf die anderen sehr umfangreichen Formate eingehen können. Am Ende dieser Review haben wir dafür aber eine sehr detaillierte Übersicht aller Ausgaben und der darin enthaltenen Aufnahmen beigefügt.

„Let It Be“, das zwölfte und zugleich letzte Studio-Album der BEATLES, welches am 8. Mai 1970 in Großbritannien und Deutschland VÖ-Premiere hatte, erschien zwar nach „Abbey Road“, doch die Songs darauf waren größtenteils vorher eingespielt. Es basiert vorwiegend auf den Bändern vom Januar 1969 und einigen früheren, aber auch späteren Studio-Sessions. Der Grund für das Hinauszögern der Veröffentlichung lag in der Tatsache begründet, dass parallel zu „Let It Be“ auch der gleichnamige Film mit und über die BEATLES erscheinen sollte. Zudem standen gleich drei Beatles mit ihren Solo-Alben in den Startlöchern, von denen – aus heutiger Sicht betrachtet – GEORGE HARRISON mit „All Things Must Pass“ die musikalische Nase vorn hatte.

Als die LP „Let It Be“ erschien, hatte sich eine (oder DIE) der größten Bands der Pop-Rock-Musik-Geschichte bereits aufgelöst. Der Grund dafür lag darin, dass die Spannungen zwischen Lennon, McCartney, Harrison und Starr so extrem geworden waren, dass es nur konsequent genug war, diesen endgültigen Schnitt zu vollziehen. Über all den Zwist und die Reibereien dieser Zeit sind schon gefühlt Hunderte von Büchern geschrieben und sogar Filme oder Dokus gedreht worden – da müssen wir nicht auch noch unseren Pfeffer dazugeben, sondern bleiben lieber bei der Musik.

Um die explosive Spannung innerhalb der Band, die sogar dazu geführt hatte, dass Harrison kurzzeitig die BEATLES verlassen hatte und nur auf deren Betteln hin wieder zurückkehrte, zu befrieden, wurde auf Harrisons Vorschlag hin als Gast für dieses Album der Keyboarder BILLY PRESTON, der ihn bereits auf seinem Solo-Album begleitet hatte, eingeladen. Allein dessen Anwesenheit sorgte für mehr Ruhe und auch einen kreativen Schub, sodass „Let It Be“ in dieser Form nur durch die Preston-Mitwirkung zustande kommen konnte. Selbst bei dem legendären 'Rooftop Concert' auf dem Dach des Apple-Gebäudes am 30. Januar 1970 wirkte Preston – so gesehen als 5ter Beatle – mit, was vielen wohl bis heute noch nicht geläufig ist.

Das Konzert wurde dann nach 42 Minuten wegen Ruhestörung von der Polizei unterbunden. Allerdings wurden tags darauf von den BEATLES + BILLY PRESTON die Stücke für „Let It Be“ aufgenommen, die ungeeignet für das 'Dach-Konzert' waren, weil sie zu akustisch und ruhig daherkamen: „Two Of Us“, das von der Akustik-Gitarre lebt, sowie die beiden vom Klavier dominierten Songs „The Long And Winding Road“ und das Titelstück „Let It Be“.

Überraschend und zum Ärger speziell von McCartney erhielt erstmals PHIL SPECTOR den Auftrag, für die endgültige Fertigstellung von „Let It Be“ zu sorgen, nachdem GEORGE MARTIN dieses bereits vorproduziert hatte. Spector sorgte zudem dafür, dass „Across The Universe“, „I Me Mine“ und „The Long And Winding Road“ mit breitem Orchestral-Bombast ziemlich aufgeblasen wurden, was zu noch mehr Streit führte. Obwohl die besagten Stücke aus heutiger Sicht aus dem BEATLES-Repertoire nicht mehr wegzudenken sind und „The Long And Winding Road“ eine wunderschöne Ballade ist, die zu den ruhigen Highlights aller britischen Pilzkopf-Stücke zählt, wurde dieser Song zu einer Art Knackpunkt für McCartney, der speziell von diesem Stück eine Neuabmischung forderte – sich aber mit seiner Forderung nicht durchzusetzen vermochte.

Im Streit endete dann auch die Erstveröffentlichung von „Let It Be“ am 8. Mai 1970, da sie sich mit der Veröffentlichung des Solo-Albums von PAUL McCARTNEY überschnitt und somit zu einem der endgültigen Auslöser für die Auflösung der BEATLES wurde, da McCartney wutschäumend diesen Vorschlag ablehnte und seinerseits parallel mit dem Verschicken seines Solo-Albums an die Promo-Anstalten offiziell seinen Rückzug von den BEATLES bekanntgab.

Die 2021er-Ausgabe von „Let It Be“ (Warten wir mal ab, wie viele wohl noch folgen werden…) wurde von Produzenten Giles Martin und Toningenieur Sam Okell neu abgemischt und mit einem neuen Stereo-Mix versehen. Orientiert wurde sich dabei an Phil Spectors „Reproduced for disc“-Version, welche auf den originalen 8-Spur-Tonbändern der Studio-Sessions und dem Rooftop-Konzert auf dem Apple-Gebäude basiert.

FAZIT: Die 'neue' „Let It Be“-180g-LP im Half-Speed-Remaster mit einem neuen Stereo-Mix der Original-Ausgabe, welche zum 50. Geburtstag des Albums erscheint, ist von bestechender Sound-Qualität, die einem anschaulich erlebbar macht, welch unglaubliche Möglichkeiten die moderne Technik heutzutage aufzubieten hat, um Aufnahmen, die über ein halbes Jahrhundert alt sind, in einem dermaßen klangvollen Glanz erscheinen lassen zu können. Schade, dass die eine Hälfte der BEATLES nicht mehr die Möglichkeit hat, diese Wunderwerke moderner Aufnahmeverfahren rund um ihr immerjunges Album lebendig genießen zu können.

PS: Und hier für alle, die sich bezüglich ihrer Kaufentscheidung wegen noch immer martern, die genau Auflistung aller „Let It Be“-Neuauflage-Ausgaben samt aller Songs:

„Let It Be“ präsentiert sich mit neuen Mixen in Stereo, 5.1 Surround und Dolby Atmos erweitert mit bisher unveröffentlichten Session-Aufnahmen, Proben- und Studio-Jams; sowie dem bisher unveröffentlichten „Get Back“-LP-Mix von Glyn Johns aus dem Jahr 1969:

LET IT BE ANNIVERSARY EDITIONS - Titellisten:
SUPER DELUXE [5CD+1Blu-ray Audio+ 105-seitiges Hardcover-Buch im Slipcase | Digital Audio Collection]
CD1: Let It Be (new stereo mix of original album)
1: Two Of Us
2: Dig A Pony
3: Across The Universe
4: I Me Mine
5: Dig It
6: Let It Be
7: Maggie Mae
8: I’ve Got A Feeling
9: One After 909
10: The Long And Winding Road
11: For You Blue
12: Get Back
CD2: Get Back – Apple Sessions
1: Morning Camera (Speech – mono) / Two Of Us (Take 4)
2: Maggie Mae / Fancy My Chances With You (Mono)
3: Can You Dig It?
4: I Don’t Know Why I’m Moaning (Speech – mono)
5: For You Blue (Take 4)
6: Let It Be / Please Please Me / Let It Be (Take 10)
7: I’ve Got A Feeling (Take 10)
8: Dig A Pony (Take 14)
9: Get Back (Take 19)
10: Like Making An Album? (Speech)
11: One After 909 (Take 3)
12: Don’t Let Me Down (First rooftop performance)
13: The Long And Winding Road (Take 19)
14: Wake Up Little Susie / I Me Mine (Take 11)
CD3: Get Back – Rehearsals and Apple Jams
1: On The Day Shift Now (Speech – mono) / All Things Must Pass (Rehearsals – mono)
2: Concentrate On The Sound (mono)
3: Gimme Some Truth (Rehearsal – mono)
4: I Me Mine (Rehearsal – mono)
5: She Came In Through The Bathroom Window (Rehearsal)
6: Polythene Pam (Rehearsal – mono)
7: Octopus’s Garden (Rehearsal – mono)
8: Oh! Darling (Jam)
9: Get Back (Take 8)
10: The Walk (Jam)
11: Without A Song (Jam) – Billy Preston with John and Ringo
12: Something (Rehearsal – mono)
13: Let It Be (Take 28)
CD4: Get Back LP – 1969 Glyn Johns Mix
1: One After 909
2: I’m Ready (aka Rocker) / Save The Last Dance For Me / Don’t Let Me Down
3: Don’t Let Me Down
4: Dig A Pony
5: I’ve Got A Feeling
6: Get Back
7: For You Blue
8: Teddy Boy
9: Two Of Us
10: Maggie Mae
11: Dig It
12: Let It Be
13: The Long And Winding Road
14: Get Back (Reprise)
CD5: Let It Be EP
1: Across The Universe (unreleased Glyn Johns 1970 mix)
2: I Me Mine (unreleased Glyn Johns 1970 mix)
3: Don’t Let Me Down (new mix of original single version)
4: Let It Be (new mix of original single version)
Blu-ray Audio: Let It Be Special Edition Audio Mixes
Dolby Atmos
96kHz/24-bit DTS-HD Master Audio 5.1
96kHz/24-bit High Res Stereo (2019 Stereo Mix)
SUPER DELUXE VINYL [Limited Edition 4LP+12” EP + 105-seitiges Hardcover-Buch im Slipcase]
LP One: Let It Be (new stereo mix of original album)
Side 1
1: Two Of Us
2: Dig A Pony
3: Across The Universe
4: I Me Mine
5: Dig It
6: Let It Be
7: Maggie Mae
Side 2
1: I’ve Got A Feeling
2: One After 909
3: The Long And Winding Road
4: For You Blue
5: Get Back
LP Two: Get Back – Apple Sessions
Side 1
1: Morning Camera (Speech – mono) / Two Of Us (Take 4)
2: Maggie Mae / Fancy My Chances With You (Mono)
3: Can You Dig It?
4: Don’t Know Why I’m Moaning (Speech – mono)
5: For You Blue (Take 4)
6: Let It Be / Please Please Me / Let It Be (Take 10)
7: I’ve Got A Feeling (Take 10)
Side 2
1: Dig A Pony (Take 14)
2: Get Back (Take 19)
3: Like Making An Album? (Speech)
4: One After 909 (Take 3)
5: Don’t Let Me Down (First rooftop performance)
6: The Long And Winding Road (Take 19)
7: Wake Up Little Susie / I Me Mine (Take 11)
LP Three: Get Back – Rehearsals and Apple Jams
Side 1
1: On The Day Shift Now (Speech –&xnbsp;mono) / All Things Must Pass (Rehearsals – mono)
2: Concentrate On The Sound (mono)
3: Gimme Some Truth (Rehearsal – mono)
4: I Me Mine (Rehearsal – mono)
5: She Came In Through The Bathroom Window (Rehearsal)
6: Polythene Pam (Rehearsal – mono)
7: Octopus’s Garden (Rehearsal – mono)
Side 2
1: Oh! Darling (Jam)
2: Get Back (Take 8)
3: The Walk (Jam)
4: Without A Song (Jam) – Billy Preston with John and Ringo
5: Something (Rehearsal – mono)
6: Let It Be (Take 28)
LP Four: Get Back LP – 1969 Glyn Johns Mix
Side 1
1: One After 909
2: I’m Ready (aka Rocker) / Save The Last Dance For Me / Don’t Let Me Down
3: Don’t Let Me Down
4: Dig A Pony
5: I’ve Got A Feeling
6: Get Back
Side 2
1: For You Blue
2: Teddy Boy
3: Two Of Us
4: Maggie Mae
5: Dig It
6: Let It Be
7: The Long And Winding Road
8: Get Back (Reprise)
12-Inch Let It Be EP
Side 1
1: Across The Universe (unreleased Glyn Johns 1970 mix)
2: I Me Mine (unreleased Glyn Johns 1970 mix)
Side 2
1: Don’t Let Me Down (new mix of original single version)
2: Let It Be (new mix of original single version)
 
DELUXE [2CD im Digipak mit 40-seitigem Booklet]
CD 1: Let It Be (new stereo mix of original album)
CD 2: Outtake Highlights
1: Morning Camera (Speech – mono) / Two Of Us (Take 4)
2: Maggie Mae / Fancy My Chances With You (Mono)
3: For You Blue (Take 4)
4: Let It Be / Please Please Me / Let It Be (Take 10)
5: The Walk (Jam)
6: I’ve Got A Feeling (Take 10)
7: Dig A Pony (Take 14)
8: Get Back (Take 8)
9: Like Making An Album? (Speech)
10: One After 909 (Take 3)
11: Don’t Let Me Down (First rooftop performance)
12: The Long And Winding Road (Take 19)
13: Wake Up Little Susie / I Me Mine (Take 11)
14: Across The Universe (unreleased Glyn Johns 1970 mix)
 
STANDARD [1CD | digital | 1LP Vinyl | Limited Edition 1LP Picture Disc Vinyl]
Let It Be (new stereo mix of original album)

Zusammenfassung:

Let It Be 50th Anniversary Super Deluxe (5CD + 1Blu-ray Audio): 57 Tracks??* 5CD + 1Blu-ray (neuer Stereomix in Hi-res 96kHz/24-bit; neuem 5.1 Surround DTS und Dolby Atmos Albummixen) mit 105-seitigem Hardcover-Buch in einem 10”x12” Die-Cut Slipcase* 180g, Half-Speed gemasterte Vinyl-4LP + 45rpm 12” Vinyl-EP mit 105-seitigem Hardcover-Buch in einem 12,5”x12,5” Die-Cut Slipcase* Digital Audio Collection (Stereo + Albummixe in Hi-res 96kHz/24-bit / Dolby Atmos)
• Let It Be (neuer Stereomix des Originalalbums): 12 Tracks
• Bisher unveröffentlichte Outtakes, Studiojams, Probenaufnahmen: 27 Tracks
• Bisher unveröffentlichter Get Back LP Mix von Glyn Johns aus dem Jahr 1969, neu gemastert: 14 Tracks
• Let It Be EP: 4 Tracks
• Glyn Johns’ unveröffentlichte Mixe von 1970: “Across The Universe” und “I Me Mine”
• Giles Martin & Sam Okells neue Stereomixe: “Don’t Let Me Down” & “Let It Be” Singles
Das schöne Buch der Super Deluxe CD- und Vinyl Collections enthält ein Vorwort von Paul McCartney, eine Einleitung von Giles Martin; einen Text von Glyn Johns; aufschlussreiche Kapitel und detaillierte Trackinfos von Beatles-Historiker, Autor und Radioproduzent Kevin Howlett und ein Essay von dem Journalisten und Autor John Harris, der sich mit den Mythen beschäftigt, die sich um die Sessions ranken und sie mit der Realität abgleicht. Das Buch ist im Notizbuch-Stil illustriert und enthält seltene und bisher unveröffentlichte Fotos von Ethan A. Russell und Linda McCartney sowie bisher unveröffentlichte Fotos von handgeschriebenen Songtexten, Notizen, Skizzen, Korrespondenzen, Tonbandschachteln, Filmabschnitten u.v.m.
Let It Be 50th Anniversary (2 CD Deluxe): 26 Tracks
• * 2CD im Digipak mit 40-seitigem Booklet mit der Essenz aus dem Super Deluxe-Buch
• Let It Be (neuer Stereomix des Originalalbums): 12 Tracks
• Bisher unveröffentlichte Outtakes, Studiojams, Proben: 13 Tracks
• Bisher unveröffentlichter Mix von “Across The Universe” aus dem Jahr 1970
Let It Be 50th Anniversary (Standard CD / LP / Picture Vinyl): 12 Tracks
• * 1CD im Digipak (neuer Stereomix des Originalalbums)
• * Digital (neue Mixe in Stereo + Hi-res 96kHz/24-bit / Dolby Atmos)
• * 180g, Half-Speed gemasterte Vinyl-1LP (neuer Stereomix des Originalalbums)
• * Limited Edition Picture Disc 1LP mit dem Albumartwork (neuer Stereomix des Originalalbums)

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 1126x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Seite A (19:19):
  • Two Of Us (3:37)
  • Dig A Pony (3:55)
  • Across The Universe (3:48)
  • I Me Mine (2:26)
  • Dig It (0:50)
  • Let It Be (4:03)
  • Maggie Mae (0:40)
  • Seite B (15:43):
  • I've Got A Feeling (3:38)
  • One After 909 (2:54)
  • The Long And Winding Road (3:38)
  • For You Blue (2:32)
  • Get Back (3:11)

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!