Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

TROLLMUSIC TV
TROLLMUSIC TV

Es ist uns eine ungeheuer große Freude, euch im Rahmen unserer  Musikreviews.de ein ganz neues Format vorzustellen, welches unser Redakteur THOR JOAKIMSSON ins Leben gerufen hat!
Ja, manchmal ist in den Zeiten von Pest und Colera und Corona so einiges möglich - was die Geschichte der Krisen und Katastrophen immer wieder bewiesen hat. Denn oft werden dabei kreative Ideen freigesetzt, die es sonst in dieser Form wohl nie gegeben hätte.

Thor jedenfalls hat sich kurzerhand hingesetzt, um ein TV-Format unter YouTube anzulegen, in dem er auf sehr sympathische und einfallsreiche Art Bands, Musiker und vieles mehr vorstellt: TROLLMUSIC TV!
Präsentiert und zu Wort kommen dabei natürlich Musiker, die auf seinem kleinen Label veröffentlichen, allerdings auch die oftmals viel zu unbeachteten Bands, über die Thor auch auf Musikreviews.de berichtet.
 
Er selber schreibt dazu: "Trollmusic TV is a new format created in times of forced 'social distancing' due to the Corona pandemic, in order to offer something different to the common bad news. It's obviously done the DIY way. If you enjoy, feel welcome to spread the word! - Thank you. :-)"
 
Darum sind wir sehr stolz darauf, euch ab sofort unter unserer Seite exklusiv und lückenlos TROLLMUSIC TV präsentieren zu dürfen!


ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!
Progressiver Doom Metal mit weiblichem Gesang aus Finnland!
ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!

Musikreviews.de möchte euch die finnische Doom-Metal-Band ORBITER vorstellen.

Die zum Jahreswechsel 2014-2015 gegründete Band wurde vom Genre-Vorfahren BLACK SABBATH sowie Stoner-Bands der 90er, wie Kyuss, und Doom-Bands des 21. Jahrhunderts beeinflusst. Zusätzlich ist die Band von psychedelischem und progressivem Rock beeinflusst.
 
Jetzt veröffentlicht Orbiter neue Musik! Die Single Bone to Earth wird am Donnerstag, dem 28. November veröffentlicht. Der Song ist eine Vorabversion der kommenden EP The Deluge, die am 29. Januar erscheinen wird.
 
Die kommende EP mit vier Songs enthält bisher nicht aufgenommenes Material aus früheren Tagen der Band sowie neuere Songs, die mit Sängerin Carolin Koss, eine Deutsch-Finnin, komponiert wurden.
 
Orbiter hat zuvor drei Singles veröffentlicht, zuletzt "Anthropocene" Anfang 2019.

Albumtipp der Redaktion

Paul Roland: Nevermore
12/15 Punkten
(Victorian Psychedelic Art Rock)
Paul Roland: Nevermore
Passend zu Edgar Allan Poes 200. Geburtstag im Januar 2009 erschien – mit etwas Vorlauf – Paul Rolands neues Album „Nevermore“. Hatte der Vorgänger „Re-Animator“ H. P. Lovecraft im Blickpunkt, so ist „Nevermore“, wie unschwer am Titel ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: CANDESCENCE
CANDESCENCE
Es ist viel Wasser den Rhein heruntergeflossen, seitdem mein Freund und Schreiber-Kollege Björn Thorsten Jaschinski den Krachbrüdern von CANDESCENCE im Rock Hard bescheinigte, dass sie "exakt das Geballer" zelebrieren, "das Melodic Death Metal eigentlich sein sollte" (April 2009). Doch während damals bereits etablierte Szene-Größen wie Night in Gales ziemlich abgetaucht waren oder Bands wie Fragments of ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Devin Townsend Project: Ki
Van Helsing schreibt:
Ein Madman. Unverständlich. Bin zu doof dafür.
weiterlesen Weiterlesen
Journey: Eclipse
paul schreibt:
einfach genial! ich fühle mich beim hörern gleich 25 jahre jünger!
weiterlesen Weiterlesen
Wolfspring: Who's Gonna Save The World?
Thomas schreibt:
Schönes Album, unaufgregter, unspektakulärer Rock
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Darkness Over X-Mas Tour 2010
Darkness Over X-Mas Tour 2010 Live Bevor wir zum musikalischen Teil kommen, möchte ich noch kurz anmerken, dass der Großteil der Bands einfach schlecht abgemischt war. So etwas trübt den Spaß beträchtlich, kann aber den Bands selbst natürlich nicht angelastet werden.Den ersten Act füllten THIS BLEEDING SOUL. Beim Intro ertönen Electro-Klänge, es hat schon fast Disco-Charakter. Dann zählt das Crash-Becken ein und es besteht kein Zweifel mehr daran, was das Publikum nun erwartet: Metalcore. Teile der Band sind weihnachtlich gekleidet und versuchen alles, um die Halle aufzuheizen. Das gelingt auch ziemlich gut, das Publikum gibt sich bewegungsfreudig und begeistert. Bühnenpräsenz und Abstimmung innerhalb der Band sind durchgehend gut. Neben vorwiegend gutturalem Gesang in beiden ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)