Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

Wacken Open Air 2015
Louder Than Hell
Wacken Open Air 2015

Das Wacken Open Air geht in die 26. Runde - dass das Kultfestival seit kurz nach Vorverkaufsbeginn ausverkauft ist, muss eigentlich nicht gesondert erwähnt werden. Was allerdings auch kaum verwundert, denn mit einer Reunion-Show von SAVATAGE hat man für die 2015er-Auflage einen Pfeil im Köcher, der manch einen, der schon lange nicht mehr in Wacken war, dazu bewegt haben dürfte, doch nochmal auf den berühmtesten Acker der Metal-Welt zu fahren.Doch ...

[ Weiterlesen ]

Albumtipp der Redaktion

Dir En Grey: Withering to Death.
13/15 Punkten
(Visual Kei)
Dir En Grey: Withering to Death.
DIR EN GREY ist eine Größe in der japanischen Musikwelt, die sich bei uns durchaus, betrachtet man die Verkaufszahlen, mit den BÖHSEN ONKELZ, SCORPIONS oder TOKYO HOTEL messen kann. Gegründet 1997, haben sich DIR EN ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: Byrdi
Byrdi
Einen überraschend vielseitigen und intensiven Trip in die trollische Natur seiner Heimat hat das norwegische Duo BYRDI vor einer Weile mit dem Debut-Album „Eventyr“ vorgelegt. Die sehr geschmackvoll gestaltete Platte dürfte Hörer jenes nordischen Folks begeistern, der im Schatten des Black Metal seit ULVERs „Kveldssanger“ wild wuchert und sprießt. Die beiden Hauptverantwortlichen bei BYRDI, Nash und J ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Dec Burke: Paradigms & Storylines
Chris [musikreviews.de] schreibt:
So lange mir meine virutellen Freunde auf die Schulter klopfen, ist alles paletti. ;)
weiterlesen Weiterlesen
Meshuggah: Chaosphere
Chris [musikreviews.de] schreibt:
Genau, die D:E:I ist mein Favorit, und die CC meine Zweitliebste. Und die ObZen gleich ...
weiterlesen Weiterlesen
Naglfar: Téras
Mirko schreibt:
Die Scheibe ist sehr weit von meinem persönlichen Favoriten "Diabolical" entfernt. Allerdings ist dieser Trend ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Dread Sovereign / Stallion / Death Alley
Dread Sovereign / Stallion / Death Alley Live Es ist Freitagabend und es sind nur noch wenige Stunden, bis die zweite Auflage des Hell Over Hammaburg-Festivals startet. Um das Hamburg-Wochenende abzurunden und all jenen, die nicht erst am Samstag selber anreisen, vorab eine gute Party zu bieten, haben Ván Records eine Warm-up-Show organisiert. Die findet mitten im Herzen von St. Pauli statt, denn das The Rock Café liegt nur wenige Meter von der legendären Kneipe Silbersack entfernt in einer Nebenstraße der Reeperbahn. Der Club selber ist nicht viel mehr als eine sehr stylische Eckkneipe und platzt bereits aus allen Nähten, als man gegen 20.45 Uhr aufschlägt. Der Laden ist ausverkauft und mit gut 150 Leuten, darunter jede Menge bekannter Gesichter, wirklich proppenvoll ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)