Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!
Progressiver Doom Metal mit weiblichem Gesang aus Finnland!
ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!

Musikreviews.de möchte euch die finnische Doom-Metal-Band ORBITER vorstellen.

Die zum Jahreswechsel 2014-2015 gegründete Band wurde vom Genre-Vorfahren BLACK SABBATH sowie Stoner-Bands der 90er, wie Kyuss, und Doom-Bands des 21. Jahrhunderts beeinflusst. Zusätzlich ist die Band von psychedelischem und progressivem Rock beeinflusst.
 
Jetzt veröffentlicht Orbiter neue Musik! Die Single Bone to Earth wird am Donnerstag, dem 28. November veröffentlicht. Der Song ist eine Vorabversion der kommenden EP The Deluge, die am 29. Januar erscheinen wird.
 
Die kommende EP mit vier Songs enthält bisher nicht aufgenommenes Material aus früheren Tagen der Band sowie neuere Songs, die mit Sängerin Carolin Koss, eine Deutsch-Finnin, komponiert wurden.
 
Orbiter hat zuvor drei Singles veröffentlicht, zuletzt "Anthropocene" Anfang 2019.

Albumtipp der Redaktion

24 Pesos: When The Ship Goes Down
11/15 Punkten
(Bluesrock)
24 Pesos: When The Ship Goes Down
Auch wenn hier bisweilen Slide Guitar gespielt wird wie: 24 PESOS stammen aus England und reichern ihren traditionellen Blues Rock mit vielem an, was ihre Heimat seit je musikalisch ausgezeichnet hat. Im Opener „Melonman“ oder ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: WHITE MANTIS
WHITE MANTIS
Auf dem "Post Apocalyptic Highway" knüppeln sich die Münchener Thrash-Metal-Heads WHITE MANTIS souverän durch eine düstere Zukunft. Dabei reichern sie das ungestüm nach vorn Preschende der Bay Area in den Achtzigern mit dem Herablassenden des Black Thrash der 2000er, sowie mit der Spielfreude einiger progessiver Wegbereiter an. Sieben Jahre nach Bandgründung und fünf ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Xavier Naidoo: Für dich
Chris schreibt:
Was mich halt ziemlich annervt, ist, dass die ganze politische (berechtigte) Debatte um ihn sich ...
weiterlesen Weiterlesen
Rhapsody of Fire: Dark Wings of Steel
Oliverdsw schreibt:
Super Review, fair und gut begründet. Würde auch nur 9/15 Punkten vergeben. Der Opener hat ...
weiterlesen Weiterlesen
The Experimental Tropic Blues Band: Liquid Love
Mirko schreibt:
Ich gebe dem Ganzen mal eine Chance...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Freak Valley Festival
Freak Valley Festival Live Unser geschätzer Kollege Thor Wanzek, der vermutlich längste und geschmackssicherste Troll überhaupt, war so frei und berichtete für uns von diesem fabelhaften Festival, das sich hoffentlich zu einer internationalen Institution entwickeln wird. Here we go ... Nach dem gelungenen Debüt 2012 hat sich das Freak Valley Festival in Windeseile zu einer dreitägigen Zusammenkunft von Bands und Fans der guten, alten Rockmusik aus aller Herren Länder entwickelt. Bereits zu Beginn dieses Berichts sei festgestellt, dass die von Freaks für Freaks organisierte Veranstaltung nichts von ihrem gemütlichen Charakter eingebüßt hat. Auch bei mitunter arg kühlen Temperaturen erlebte das Tal am Rande der kleinen Ortschaft Deuz im Siegerland ein Fest, das diesen Namen wahrlich ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)