Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Albumtipp der Redaktion

Tohpati Ethnomission: Mata Hati
13/15 Punkten
(Weltmusikalischer Jazz-Rock)
Tohpati Ethnomission: Mata Hati
Nachdem der indonesische Gitarrist TOHPATI mit seiner ETHNOMISSION 2010 noch musikalisch angetreten war, um die Welt zu schützen, wobei mein Kollege Schiffmann so ausdrucksvoll und begeistert feststellte, dass einen neben „elektrifiziertem Jazz“ zugleich ein „Fusion-Feuerwerk ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: Nailed To Obscurity
Nailed To Obscurity
"This record is awesome!! I didn't expect it to be this kind of music for some reason...but it's really like a "Best of" the bits I love about early OPETH and KATATONIA. There's also some Finnish darkness in there too. Really good stuff. The production is cool too, really earthy and real sounding." Derart lobende Worte ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Equilibrium: Rekreatur
Terranigma schreibt:
Bezüglich dem Gesang stimme ich zu: wobei dies auch auf den alten Scheiben nicht anders ...
weiterlesen Weiterlesen
Beatallica: The Masterful Mystery Tour
Mario schreibt:
J.B.O., Hessen? Also meines Wissens liegt Erlangen immer noch in Mittelfranken ;-)
weiterlesen Weiterlesen
Korn: The Path Of Totality (Special Edition)
Manuel schreibt:
Man sollte bei der ganzen rumkritisiererei nie vergessen das Platten nicht gemacht werden damit die ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Pure Reason Revolution
Pure Reason Revolution Live Rock aus der Traumwelt Revolution aus reiner Vernunft. So lautet etwas frei übersetzt der Name der Band. Wer denkt sich so einen Namen aus? Und noch wichtiger: wie mag die Band klingen?Ersteres lässt sich leicht beantworten. Ein Philosophiestudent, namentlich Jon Courtney, der über der Lektüre von Kants Kritik der reinen Vernunft (Critique of Pure Reason) eingeschlafen ist. Wie Pure Reason Revolution, bestehend aus Jon Courtney (Gitarre, Gesang, Keyboards), Chloe Alper (Bassgitarre, Gesang, Keyboards), Jamie Willcox (Gitarre, Gesang) und Paul Glover (Schlagzeug), klingen, ist da schon schwer zu beschreiben. Besser man erlebt die Briten live auf der Bühne. So wie etwa 75 Besucher am Abend des 16. Oktober im Rüsselsheimer Rind beim ihrem ersten Headlinerkonzert in ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)