Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

Prophecy-Fest – 19.09.2015 – Balver Höhle
Eerie emotional music
Prophecy-Fest – 19.09.2015 – Balver Höhle

Prophecy-Fest – 19.09.2015 – Balver Höhle Beinahe seit zwanzig Jahren versorgt das Label „Prophecy Productions“ Musikliebhaber mit ausgesuchter, atmosphärischer Musik, die Genregrenzen nicht kennt: Von Folk bis Black-Metal bieten „Prophecy Productions“ ein breite Spektrum an „eerie emotional music“, der am 19.09.2015 in der Balver Höhle ein ganz besonderes Denkmal errichtet wird. Die Balver Höhle ist die größte offene Hallenhöhle Euopas und ...

[ Weiterlesen ]
Wacken Open Air 2015
Louder Than Hell
Wacken Open Air 2015

Das Wacken Open Air geht in die 26. Runde - dass das Kultfestival seit kurz nach Vorverkaufsbeginn ausverkauft ist, muss eigentlich nicht gesondert erwähnt werden. Was allerdings auch kaum verwundert, denn mit einer Reunion-Show von SAVATAGE hat man für die 2015er-Auflage einen Pfeil im Köcher, der manch einen, der schon lange nicht mehr in Wacken war, dazu bewegt haben dürfte, doch nochmal auf den berühmtesten Acker der Metal-Welt zu fahren.Doch ...

[ Weiterlesen ]

Albumtipp der Redaktion

Höyry-Kone: Huono Parturi - 1997
13/15 Punkten
(Avantgarde Progressive Jazz-Rock)
Höyry-Kone: Huono Parturi - 1997
Es war einmal ein „böser Barbier“ (fin. „Huono Parturi“), heutzutage also Frisör, der nichts Gutes im Schilde führte. Denn statt seinen Kunden die Haare zu schneiden, rasierte er ihnen Glatzen und las dann auf ihrer ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: [SOON]
[SOON]
[SOON] sind seit gut einem Jahrzehnt als Band, mit wechselnden Mitgliedern, aktiv. 2006 erschien das Debüt „End Isolation“, vor einem Jahr Album Nummer vier „Dead End Street“. Davor, dazwischen und danach sind die Hamburger Live rege unterwegs. Über die Band-Historie, Veränderungen, Konstanten und mögliche Ausblicke  sprechen wir mit Sänger/Keyboarder Eric, der von Beginn an dabei ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Bunker 66: Screaming Rock Believers
Philipp [musikreviews.de] schreibt:
Shirt musste bei mir auch sein! THE CULT IS ALIVE!!!!
weiterlesen Weiterlesen
Charlotte's Shadow: Under The Rain
Jochen [musikreviews.de] schreibt:
Der kleine Besserwisser sagt: so wunderbar und eigenwillig Gary Jules "Mad World"-Interpretation auch ist, so ...
weiterlesen Weiterlesen
Cea Serin: The Vibrant Sound Of Bliss And Decay
Proggus schreibt:
Diese Diskussion ist doch irgendwie überflüssig, genauso wie der gekünstelte Vergleich, den der Rezensent in ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Sweden Rock Festival 2012 - Freitag
Sweden Rock Festival 2012 - Freitag Live <<< zurück zum Donnerstag "Der Tag nach Bach!" Der Freitag begann regnerisch, es hatte die ganze Nacht über leicht geregnet und es sollte an diesem Tag auch wenige Gelegenheiten geben, mal den blauen Himmel zu sehen. An diesem Tag kamen auch durchgehend meine Handschuhe, ein warmes Longsleeve und die Stulpen zum Einsatz. Einfach fieses, nasskaltes Wetter, sowas sollte echt verboten werden auf Festivals. Ich pilgerte trotzdem gegen Mittag los, um mir AMORPHIS anzusehen. Keine Ahnung, warum sie diesen superfrühen Slot um 12.15 auf der Sweden Stage bekommen haben, wahrscheinlich ging es nicht anders organisatorisch von Seiten der Band oder aber der Festivalorga. AMORPHIS hätten jedenfalls auch locker einen Co-Headliner-Slot verdient, so arschtight, wie die Band spielt. Leider ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)