Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Musikreviews.de präsentiert:

METALLICA & SAN FRANCISCO SYMPHONY: S&M2 erscheint am 28.08.2020
METALLICA & SAN FRANCISCO SYMPHONY: S&M2 erscheint am 28.08.2020

Die zwei gefeierten Konzerte, die Metallica und die San Francisco Symphony am 6. und 8. September 2019 gespielt haben, waren in mehrfacher Hinsicht historisch: Die „S&M2“-Shows fungierten nicht nur als feierliche Eröffnung des neuen Chase Centers, sondern brachten nach gut 20-jähriger Wartezeit, erstmals seit dem Frühjahr 1999, die in San Francisco lebenden Metal-Ikonen und das Orchester wieder zusammen, die schon für ihr erstes „S&M“-Album einen Grammy gewonnen hatten. Im Rahmen der zwei Jubiläumskonzerte präsentierten sie erstmals auch Arrangements von Stücken, die Metallica erst in den Jahren danach geschrieben hatten – was die Set- beziehungsweise Tracklist von „S&M2“ wie ein Best-of mit Orchesternachdruck wirken lässt.

Die 40.000 glücklichen Fans aus rund 70 Ländern, die Tickets für die zwei ausverkauften Shows hatten ergattern können, waren außer sich – genau wie die anwesenden Medienvertreter*innen: „Die Band hat bewiesen, dass wirklich alles möglich ist“, hieß es im Rolling Stone, während Variety von einer „aufgeladenen Atmosphäre der Begeisterung“ spricht.
Vorbestellungen von „S&M2“ sind ab sofort möglich. Schon jetzt im Stream verfügbar sind die beiden Orchester-Arrangements von „All Within My Hands“ und „Nothing Else Matters“.
Weitere Infos zur Tracklist und den einzelnen Konfigurationen findet ihr, wenn ihr auf den Link klickt:


TROLLMUSIC TV
TROLLMUSIC TV

Es ist uns eine ungeheuer große Freude, euch im Rahmen unserer  Musikreviews.de ein ganz neues Format vorzustellen, welches unser Redakteur THOR JOAKIMSSON ins Leben gerufen hat!
Ja, manchmal ist in den Zeiten von Pest und Colera und Corona so einiges möglich - was die Geschichte der Krisen und Katastrophen immer wieder bewiesen hat. Denn oft werden dabei kreative Ideen freigesetzt, die es sonst in dieser Form wohl nie gegeben hätte.

Thor jedenfalls hat sich kurzerhand hingesetzt, um ein TV-Format unter YouTube anzulegen, in dem er auf sehr sympathische und einfallsreiche Art Bands, Musiker und vieles mehr vorstellt: TROLLMUSIC TV!
Präsentiert und zu Wort kommen dabei natürlich Musiker, die auf seinem kleinen Label veröffentlichen, allerdings auch die oftmals viel zu unbeachteten Bands, über die Thor auch auf Musikreviews.de berichtet.
 
Er selber schreibt dazu: "Trollmusic TV is a new format created in times of forced 'social distancing' due to the Corona pandemic, in order to offer something different to the common bad news. It's obviously done the DIY way. If you enjoy, feel welcome to spread the word! - Thank you. :-)"
 
Darum sind wir sehr stolz darauf, euch ab sofort unter unserer Seite exklusiv und lückenlos TROLLMUSIC TV präsentieren zu dürfen!


ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!
Progressiver Doom Metal mit weiblichem Gesang aus Finnland!
ORBITER - eine Doom-Metal-Entdeckung aus Finnland!

Musikreviews.de möchte euch die finnische Doom-Metal-Band ORBITER vorstellen.

Die zum Jahreswechsel 2014-2015 gegründete Band wurde vom Genre-Vorfahren BLACK SABBATH sowie Stoner-Bands der 90er, wie Kyuss, und Doom-Bands des 21. Jahrhunderts beeinflusst. Zusätzlich ist die Band von psychedelischem und progressivem Rock beeinflusst.
 
Jetzt veröffentlicht Orbiter neue Musik! Die Single Bone to Earth wird am Donnerstag, dem 28. November veröffentlicht. Der Song ist eine Vorabversion der kommenden EP The Deluge, die am 29. Januar erscheinen wird.
 
Die kommende EP mit vier Songs enthält bisher nicht aufgenommenes Material aus früheren Tagen der Band sowie neuere Songs, die mit Sängerin Carolin Koss, eine Deutsch-Finnin, komponiert wurden.
 
Orbiter hat zuvor drei Singles veröffentlicht, zuletzt "Anthropocene" Anfang 2019.

Ganz aktuell könnt ihr nun unter unserer Seite auch die REVIEW zum Album und ein sehr umfangreiches INTERVIEW mit der Sängerin von ORBITER lesen!

Albumtipp der Redaktion

Cog: Sharing Space
11/15 Punkten
(Alternative / Prog)
Cog: Sharing Space
Geographisch liegen die Australier COG etwas abseits der Rock- und Metal-Landschaft. Das dürfte für das Trio aber kein Problem darstellen, denn nach ihrem Debüt aus dem Jahre 2005 („The New Normal“) präsentiert diese Band ein ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: ORBITER
ORBITER
Mit ihrem Vinyl-Einstand ließ die finnische Band ORBITER unlängst aufhorchen, denn "The Deluge" verbindet Stoner Rock, Doom Metal und psychedelische Vibes auf so eigenwillige wie überraschend souveräne Weise. Die 4-Song-EP ist zudem die erste Veröffentlichung, auf welcher die aus Deutschland stammende Sängerin Carolin Koss der groovigen Melange noch mehr Tiefgang verleiht. Zur Beantwortung unserer Fragen nahm ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

The Shadow Theory: Behind The Black Veil
Thomas schreibt:
Ich finde die Doppelreview sehr gut. Ich würde es begrüßen, wenn solche Mehrfachreviews regelmäßig zustande ...
weiterlesen Weiterlesen
Beyond The Bridge: The Old Man & The Spirit
Harald schreibt:
Große klasse für einen Newcomer - macht weiter so. 14 von 15 Punkten durchaus, in ...
weiterlesen Weiterlesen
Oz: Burning Leather
ArthurOt schreibt:
Надо валить от Челябстройподрядчика! Не верю больше ни одному слову Серебряного ключа!!! Забираю бабло, уж ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

Deep Purple @ Friends
Deep Purple @ Friends Live Jetzt aber wirklich 50 Jahre (April 2018) im Geschäft und auch ein Jahr später immer noch top fit! ;-) Als Support mit Deep Purple auf Tour im Sparkassenpark Mönchengladbach waren die niederländische alternative Rock Band Navarone aus Nijmegen und Axel Rudi Pell mit der gleichnamigen Hard-Rock-/Heavy-Metal-Band aus Bochum. Bilder zu Axel Rudi Pell findet Ihr auf der Facebookseite des Autors (Link). Wer auch Interesse am Konzertbericht der Deep Purple Konzerte in 2017 in Dortmund und Leipzig hat, findet diesen hier. Zum Opener Navarone kam ich aufgrund der Verkehrslage auf dem Weg nach Mönchengladbach leider zu spät, weshalb ich hierzu keine Infos habe. Sorry... Als "Kind des Ruhrgebiets" hätte ich Axel Rudi Pell wohl ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)