Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Albumtipp der Redaktion

Hidria Spacefolk: Symetria
12/15 Punkten
(Bodenständiger Space-Rock)
Hidria Spacefolk: Symetria
Warum mag ich eigentlich den Begriff „Space-Rock“ überhaupt nicht? Vielleicht liegt es daran, dass in mir ein Bild von irgendwelchen Außerirdischen entsteht, die mit ihrem Raumschiff auf unserem Planeten, der Stiefmutter Erde, landen, ihr Instrumente ...
weiterlesen Weiterlesen

Neues Interview

Interview mit: GIANT HEDGEHOG
GIANT HEDGEHOG
Als einen "Prog-Vulkan, der ständig vor dem Ausbruch steht" bezeichnete Kollege Thoralf Koß das aus Münster stammende Quartett GIANT HEDGEHOG in seiner Rezension der Debut-EP. Die folgende EP namens "Die Irrealität der Zeit" lobte Kollege Andreas Schiffmann als "ein Statement für Improvisation als nie versiegender kreativer Quell". Ich gebe beiden zwar nur ungern Recht, doch selbst ...
weiterlesen Weiterlesen

Leser-Kommentare

Arms And Sleepers: Swim Team
Florian schreibt:
"subjektiv als ausbaufähig empfundenen Projekt" --- wie wärs mit dem Ausbau deiner subjektiven Einschätzungsfähigkeit? :D ...
weiterlesen Weiterlesen
Deals Death: Point Zero Solution
Mirko schreibt:
Gefällt mir aber immer noch besser, als dieser Popschmonz, der seit Jahren den richtigen Melodic ...
weiterlesen Weiterlesen
Parallel Or 90 Degrees: Jitters
Horst-Werner Riedel schreibt:
Bevor diese Scheibe offiziell erschienen ist, hatte ich Anfang Oktober das im Nachhinein zweifelhafte Vergnügen ...
weiterlesen Weiterlesen

Aus dem Live-Archiv

10cc
10cc Live Greatest & More Den Bandnamen 10cc kennt bestimmt nicht jeder. Aber dafür kennt bestimmt jeder mindestens einen Song dieser britischen Rockband. Entweder „I’m Not In Love“ oder „Dreadlock Holiday“. Die 1966 gegründete Band hatte ihre größten Erfolge in den Siebzigern. Dieser Erfolg basierte größtenteils auf den Kompositionen des Frontmanns Graham Gouldman, der zuvor bereits für Bands wie die Yardbirds, Hollies, Herman‘s Hermits und die Mockingbirds tätig war. >> Der Bandname soll, so eine Legende, vom angeblichen Durchschnittsspermavolumen eines Mannes bei einem Orgasmus (9cc) abgeleitet sein. Einige Beteiligte, darunter ihr erster Produzent Jonathan King, haben dies später dementiert. 10cc steht für 10 Kubikzentimeter.<< (Quelle: Wikipedia) Angekündigt, auch bei uns, wurde die Band ...
weiterlesen Weiterlesen

Mitarbeiter gesucht

Mitarbeiter gesucht!

Fragezeichen Wir suchen Schreiber für Reviews, Interviews, News und auch Live-Kritiken. Dabei sind Allrounder besonders willkommen, die sich nicht nur auf ein Genre spezialisieren, sondern auch gern mal über den musikalischen Tellerrand schauen.

Du wirst monatlich mit aktuellen Veröffentlichungen versorgt, über die du Kritiken schreibst. Dazu sind Gästelistenplätze auf Konzerten für Live-Reviews drin − idealerweise bist du auch zu Interviews vor/nach Konzerten, per Telefon oder auch mal per eMail bereit.

Willkommen ist auch ein Kenner der Black- und Death-Metal-Szene, der so tief in der Materie steckt, dass er Vorschläge machen kann, welche Labels (auch Underground-Labels) für Bemusterungen angeschrieben werden sollten. Außerdem solltest du auch den nötigen Durchblick haben, NSBM-Bands zu erkennen und auszusortieren.

Was du mitbringen solltest:
  • Engagement und Zuverlässigkeit.
  • Gute Szenekenntnisse.
  • Kritikfähigkeit.
  • Eine gut zu lesende Schreibe mit eigenem Stil.
  • Perfekte Beherrschung von Rechtschreibung und Kommasetzung.
  • Wünschenswert, aber kein Muss sind gute Englischkenntnisse (für Interviews).
  • Wenn du eine Kamera besitzt, ist dies ein Vorteil (für Live-Reviews).
  • Die Motivation, pro Monat nicht bloß zwei Kritiken zu schreiben, sondern regelmäßig mitzuarbeiten.

Wenn du Lust hast, bei uns mitzuarbeiten, dann melde dich über unser Kontaktformular. Am besten schickst du uns gleich eine Schreibprobe von dir mit.

Wir freuen uns auf deine Mail! :-)