Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

ROCK AM RING 2019 | Freitag - Nürburgring - 07.06.2019

[ Zur Fotogalerie ] Down

ROCK AM RING | Nürburgring| 07.06.-09.06.2019

Tag 1, Freitag, 07.06.2019

Drei Großbühnen, deren Aufbau drei Tages- und zwei Nachtschichten dauert und von 135 Bühnenbauern bewerkstelligt wird, mehr als 1500m durchlaufende Lichttraversen, mehr als 52 Kilometer (!) Stromkabel, eine 400 Mann starke Festivalcrew, die sich um das Herrichten und die individuelle Gestaltung der Bühnen für die jeweiligen Acts kümmert, 750 Security-Mitarbeiter, ein Line-Up, das wie das Who-Is-Who der angesagtesten Bands der Szene klingt und eine Location, deren weltberühmte Streckenabschnitte „Hohe Acht“, „Schwalbenschwanz“, „Brünnchen“ und „Bergwerk“ nicht nur Motorsportfans in aller Welt geläufig sind, dazu 85.000 Besucher, die ein Festival der Extraklasse feiern: Das ist Rock am Ring.

Die mittlerweile 34. Auflage des Eifel-Rock-Events beeindruckte schon im Vorfeld mit einigen Überraschungen, denn neben den ÄRZTEn, die ihr Comeback- oder eines ihrer Abschiedskonzerte (stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest) bestreiten sollten, konnten mit TOOL, SLAYER und SLIPKNOT weitere Hochkaräter verpflichtet werden, die für die nötige Zugkraft sorgten.

Für mich startet das Festival mit GUNS´N´ROSES Urgestein SLASH, der in Kollaboration mit dem formidablen MYLES KENNEDY bei einsetzendem Regen auf der VOLCANO-STAGE Kostproben seines Könnens gibt. Der Name der Bühne geht übrigens zurück auf die Location und ist eine Hommage an die Vulkaneifel, die auch heute noch aktive Vulkane zu bieten hat. Die beiden Hauptakteure zeigen sich bestens aufgelegt und trotzen Wind und Wetter. SLASH brilliert an seiner Gibson, Kennedy beweist sich in sympathischer Art und Weise als Frontmann par excellence und hat das Publikum vor der Hauptbühne direkt auf seiner Seite. Ein erstes Highlight im dicht gepackten Line-Up.

Zurück im Media-Center gibt es kurz Gelegenheit, ein paar bekannte Gesichter zu begrüßen, bevor mit THE SMASHING PUMPKINS auch schon das nächste Bonbon wartet. Die Jungs um Mastermind Billy Corgan hatten sich in der Vergangenheit ja etwas rar gemacht, zeigen aber hier am Ring, dass sie nichts an Durchschlagskraft verloren haben. Ein denkwürdiger Gig.

Da ich aufgrund einer privaten Trauerfeier am Vormittag erst gegen 18.00 Uhr am Ring eingetroffen war, sind die Fotoverträge für TOOL bereits durch. Doch auch auf der Alternastage gibt es an diesem Abend noch sehr attraktive Bands zu sehen. Die Black-/Death Metaller von BEHEMOTH liefern das Kontrastprogramm zu TOOL. Düstere Klänge, martialisch dreinblickende Protagonisten und eine Feuershow sorgt für Stimmung vor der Bühne, die extrem gut besucht ist.

Danach gibt es mit ARCH ENEMY um Frontlady Alissa White-Gluz einen weiteren Augen- und Ohrenschmaus. Alissa, im hautengen Fledermauskostüm, sorgt für ausgelassene Stimmung zu fortgeschrittener Stunde. Ein grandioser Auftritt, der um 2.50 Uhr sein Ende findet und die Festivalbesucher in die stürmische Nacht entlässt.




Hier geht´s zum Samstag.

Hier geht´s zum Sonntag.

Alle SLASH featuring MYLES KENNEDY Shots gibt es hier.

Alle SMASHING PUMPKINS Shots gibt es hier.

Alle ARCH ENEMY Shots gibt es hier.

Alle BEHEMOTH Shots gibt es hier.

Stefan Haarmann (Info)

[ Zurück nach oben ] Down

Live-Fotos

ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag
ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag
ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag
ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag
ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag
ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag
ROCK AM RING 2019 | Freitag ROCK AM RING 2019 | Freitag
Klick zum Vergrößern